> > > > Sandy Bridge mit TDP von 65 bis 95 Watt

Sandy Bridge mit TDP von 65 bis 95 Watt

Veröffentlicht am: von
intel3

Mit Sandy Bridge wird Intel voraussichtlich im ersten Quartal 2011 einen 32-nm-Prozessor mit integrierter Grafik auf den Markt bringen, den es als Dual- und Quad-Core geben soll (wir berichteten).

Die Gerüchteküche Fudzilla hat nun die Thermal Design Power (TDP) dieser Prozessoren in Erfahrung gebracht. Dual-Core-Prozessoren der neuen Generation sollen eine TDP von 65 Watt aufweisen, Quad-Core-Prozessoren hingegen eine von 95 Watt. Zum Vergleich: aktuelle Core i3- und Core i5-CPUs (Clarkdale) weisen eine TDP von 73 bis 87 Watt auf, Core i5- und Core i7-Modelle auf Lynnfield-Basis hingegen eine zwischen 82 und 95 Watt. Damit scheint Intel den Verbrauch der Sandy Bridge-Prozessoren trotz integrierter Grafikeinheit etwas senken zu können. Das dürfte in erster Linie auf den kleineren Fertigungsprozess zurückzuführen sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11438
dennoch kostet es die fläche, transistoren etc.

die cpu hätte ohne igp einen effizienteren aufbaue haben können.

vorallem sehe ich igp selbst für den server markt eher als weniger sinnvoll an.

die cpu anfälligkeit wird sommit erhöht.

bei server systemen mit externer grafik karte ist es günstiger eine 10 euro grafik karte auszutauschen als eine komplette cpu nur wegen einem defekt der grafik segmente.

sprich, höhere cpu anfälligkeit und weniger cpu effizienz kombiniert.

weder für den high end user, noch für den server markt von vorteil.

man muss immer bedenken, um so mehr funktionen ein einziges teil übernimmt, um so höher ist die fehleranfälligkeit, und um so weniger einzelkompenenten lassen sich austauschen.
#5
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14204
Wieviele S.1156 Server kennst du denn?

Ich denke das Server eher auf S.1366 oder S.1567 setzen und da wirds wohl keine CPUs mit IGP geben.
#6
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6350
Das ist ja das, was mich verwundert. Von Sandy Bridge ohne IGP hat man bisher noch nichts gehört. :hmm:
#7
customavatars/avatar43194_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1401
Nighteye: Steckt die GPU bei Sandy Bridge denn wirklich im DIE der CPU? Bei Clarkdale ist es ja so, dass CPU und GPU getrennte DIEs haben, von daher wäre dein Argument mit der Effizienz nicht ganz zutreffend. Wenn es nur ein DIE ist, will ich nichts gesagt haben :)
#8
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14204
@ Kit Kat Chunky

alles in einem DIE ;)
#9
customavatars/avatar43194_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1401
Aso okay, dann wil ich nichts gesagt haben :D
#10
Registriert seit: 15.02.2010

Banned
Beiträge: 29
hat der schreibende "redakteur" eigentlich ahnung von der materie ?


die lynnfield (doppeltes n) dualcore i3-i5 haben eine tdp von 73-87 watt. die i7 82-95 watt.


deutsch ist auch schwer.. basis schreibt man immer noch ohne e.
#11
customavatars/avatar10846_1.gif
Registriert seit: 13.05.2004
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
@Nighteye: Leider sind die \"ambitionierten high end user\" aus Intels Sicht ein vernachlässigbarer Nischenmarkt.
#12
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Was dann auch der Realität entspräche! ;)
Und mit 1366 hat man derzeit die potenteste Highend Plattform am Markt.

Gerade im Notebook Markt dürften die \"CPUs\" ordentlich rocken. Und der wird immer wichtiger.
#13
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9203
Nich schlecht, nich schlecht. Fortschritt ist immer gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Core i7-8086K im Test: Kein Geschenk zum Jubiläum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I7_8086K

    Zum Jubiläum wollte Intel seinen Fans etwas Besonderes spendieren. Doch der Core i7-8086K, mit dem das Unternehmen den 40. Geburtstag der x86-Technik feiert, entpuppt sich im Test als wenig außergewöhnlich und ein wenig lieblos für ein solches Jubiläumsmodell. Selbst Fans der Marke... [mehr]