> > > > Sandy Bridge mit TDP von 65 bis 95 Watt

Sandy Bridge mit TDP von 65 bis 95 Watt

Veröffentlicht am: von
intel3

Mit Sandy Bridge wird Intel voraussichtlich im ersten Quartal 2011 einen 32-nm-Prozessor mit integrierter Grafik auf den Markt bringen, den es als Dual- und Quad-Core geben soll (wir berichteten).

Die Gerüchteküche Fudzilla hat nun die Thermal Design Power (TDP) dieser Prozessoren in Erfahrung gebracht. Dual-Core-Prozessoren der neuen Generation sollen eine TDP von 65 Watt aufweisen, Quad-Core-Prozessoren hingegen eine von 95 Watt. Zum Vergleich: aktuelle Core i3- und Core i5-CPUs (Clarkdale) weisen eine TDP von 73 bis 87 Watt auf, Core i5- und Core i7-Modelle auf Lynnfield-Basis hingegen eine zwischen 82 und 95 Watt. Damit scheint Intel den Verbrauch der Sandy Bridge-Prozessoren trotz integrierter Grafikeinheit etwas senken zu können. Das dürfte in erster Linie auf den kleineren Fertigungsprozess zurückzuführen sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11425
dennoch kostet es die fläche, transistoren etc.

die cpu hätte ohne igp einen effizienteren aufbaue haben können.

vorallem sehe ich igp selbst für den server markt eher als weniger sinnvoll an.

die cpu anfälligkeit wird sommit erhöht.

bei server systemen mit externer grafik karte ist es günstiger eine 10 euro grafik karte auszutauschen als eine komplette cpu nur wegen einem defekt der grafik segmente.

sprich, höhere cpu anfälligkeit und weniger cpu effizienz kombiniert.

weder für den high end user, noch für den server markt von vorteil.

man muss immer bedenken, um so mehr funktionen ein einziges teil übernimmt, um so höher ist die fehleranfälligkeit, und um so weniger einzelkompenenten lassen sich austauschen.
#5
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14018
Wieviele S.1156 Server kennst du denn?

Ich denke das Server eher auf S.1366 oder S.1567 setzen und da wirds wohl keine CPUs mit IGP geben.
#6
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Das ist ja das, was mich verwundert. Von Sandy Bridge ohne IGP hat man bisher noch nichts gehört. :hmm:
#7
customavatars/avatar43194_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1401
Nighteye: Steckt die GPU bei Sandy Bridge denn wirklich im DIE der CPU? Bei Clarkdale ist es ja so, dass CPU und GPU getrennte DIEs haben, von daher wäre dein Argument mit der Effizienz nicht ganz zutreffend. Wenn es nur ein DIE ist, will ich nichts gesagt haben :)
#8
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14018
@ Kit Kat Chunky

alles in einem DIE ;)
#9
customavatars/avatar43194_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1401
Aso okay, dann wil ich nichts gesagt haben :D
#10
Registriert seit: 15.02.2010

Banned
Beiträge: 29
hat der schreibende "redakteur" eigentlich ahnung von der materie ?


die lynnfield (doppeltes n) dualcore i3-i5 haben eine tdp von 73-87 watt. die i7 82-95 watt.


deutsch ist auch schwer.. basis schreibt man immer noch ohne e.
#11
customavatars/avatar10846_1.gif
Registriert seit: 13.05.2004
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
@Nighteye: Leider sind die \"ambitionierten high end user\" aus Intels Sicht ein vernachlässigbarer Nischenmarkt.
#12
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Was dann auch der Realität entspräche! ;)
Und mit 1366 hat man derzeit die potenteste Highend Plattform am Markt.

Gerade im Notebook Markt dürften die \"CPUs\" ordentlich rocken. Und der wird immer wichtiger.
#13
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9203
Nich schlecht, nich schlecht. Fortschritt ist immer gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]