> > > > Nun offiziell: Intel mit neuen CPUs für LGA775

Nun offiziell: Intel mit neuen CPUs für LGA775

Veröffentlicht am: von

intel3Bereits seit einiger Zeit kursieren Informationen über diverse neue Intel-Prozessoren für den älteren Sockel LGA775 im Netz. Die offizielle CPU-Preisliste des Herstellers, die gestern aktualisiert wurde, bestätigt nun die im Vorfeld gemutmaßten Modelle, die noch im 45-nm-Verfahren produziert werden.. Im Bereich der Vier-Kern-Prozessoren soll der Core 2 Quad Q9500 kommen. Sein Kerntakt liegt bei 2,83 GHz, der L2-Cache umfasst 6 MB und der FSB ist 1333 MHz schnell. Mit dem angegebenen Preis (bei Abnahme von 1000 Stück) von 183 US-Dollar übernimmt er den Platz des geringer getakteten Q9400, der aus dem Programm verschwinden wird.

Bei den Dual-Core-CPUs steht der Pentium E6600 in den Startlöchern, dessen Produktname aufgrund der Ähnlichkeit zum 65-nm-Auslaufmodell Core 2 Duo E6600 bereits für Verwirrung sorgte. Jedoch kommt der Pentium E6600 mit einem aktuelleren Wolfdale-Core in 45 nm. Er bietet eine Frequenz von 3,06 GHz, 2 MB L2-Cache und einen FSB von 1066 MHz. Damit ist er der schnellste Pentium für den Sockel 775. Sein Preis wird mit 84 US-Dollar angegeben, dafür sinkt der Pentium E6500 auf 74 US-Dollar.

An der Spitze der Celeron-Prozessoren mit zwei Kernen findet ebenfalls ein Wechsel statt. Der Celeron E3400 mit 2,6 GHz, 1 MB L2-Cache und 800 MHz Frontsidebus soll 53 US-Dollar kosten und sein Vorgänger der Celeron E3300 sinkt dafür im Preis auf nun 43 US-Dollar.

Ein Blick in unseren Preisvergleich zeigt, dass der Celeron E3400 bereits ab 46,73 Euro verfügbar ist. Außerdem wird der Dual-Core-Pentium E6600 ab 76,34 Euro geführt und der Core 2 Quad Q9500 zumindest schon gelistet.

Modell Core Kerne Takt L2-Cache FSB TDP Händlerpreis (1000 Stck.)
Preis im Preisvergleich
Intel Core 2 Quad Q9500
Yorkfield 4 2,83 GHz 6 MB
1333 MHz 95 W 183 US-Dollar
kein Händlereintrag
Intel Pentium E6600
Wolfdale 2
3,06 GHz 2 MB
1066 MHz 65 W 84 US-Dollar
ab 76,34 Euro
Intel Celeron E3400
Wolfdale-1M
2
2,6 GHz 1 MB
800 MHz 65 W 53 US-Dollar
ab 46,73 Euro

Bei den Notebook-Prozessoren von Intel wird ebenfalls ein neues Modell eingeführt. Dabei handelt es sich um den Celeron Mobile T3300, dessen zwei Kerne eine Frequenz von 2 GHz aufweisen. Außerdem bietet er 1 MB L2-Cache und einen FSB von 800 MHz. Mit einem Händlerpreis von 86 US-Dollar übernimmt er die Position vom Celeron Mobile T3100, der nun auf 80 US-Dollar fällt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Diese CPUs sind alle nichts für meinen Vater seinen Sohn :D

Und mit 183 US-Dollar ist der Q9500 auch nicht gerade günstig.
#2
customavatars/avatar127098_1.gif
Registriert seit: 13.01.2010

Banned
Beiträge: 852
für den Vater vom Sohn genau das richtige , während Sohnemann sich nen neues Board samt Speicher gekauft hat , geh ich mal eben schön Essen mit Mutti vom gespartem !
Und da Er ja im OC ne null ist , bin ich genauso schnell wie sein NEUER , ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]