> > > > AMD Athlon II X4 620 bereits erhältlich

AMD Athlon II X4 620 bereits erhältlich

Veröffentlicht am: von

amdNachdem wir bereits gestern über AMDs kommendes Drei-Kern-Flaggschiff berichten konnten, hat es nun ein weiterer noch nicht offiziell angekündigter Prozessor in unseren Preisvergleich geschafft. Dies entdeckten jetzt zumindest unsere Kollegen von ht4u.net. Den Angaben zufolge setzt der AMD Athlon II X4 620, welcher eigentlich erst Ende September auf den Markt kommen sollte, auf den Propus-Kern und wird demzufolge bereits schon im 45-nm-Fertigungsverfahren gefertigt. Ansonsten stehen dem Quad-Core insgesamt 2048 KB L2-Cache zur Seite. Zudem arbeitet der integrierte Speichercontroller der 2,6 GHz schnellen CPU mit Dual-Channel-DDR3-1333-Speicher zusammen. Die Thermal-Design-Power (TDP) beziffert man aktuell auf 95 Watt. Mit MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a, 3DNow!, Nx bit, AMD64, AMD-V und Cool'n'Quiet unterstützt der neue Athlon-Prozessor nahezu alle aktuellen Befehlssätze. Der AMD Athlon II X4 620, welcher im Übrigen im AM3-Sockel Platz nimmt, ist in unserem Preisvergleich ab sofort für knapp 97 Euro zu haben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Nee ich glaube nur die großen Athlon II X4 Modellen (95W TDP) (und davon ersten Chargen?) könnten gelabelte Denebs sein, der 45W TDP Athlon II X4 (600e/605e) dagegen muss auf einer eigene Maske basieren, sonst wären eine Massenproduktion nicht möglich.

Ist vielleicht auch geschickter so, denn dann kann AMD die ersten Propus Core-Steppings alleine auf Stromsparen trimmen, wie seinerzeit einige Core-Steppings beim Mobile-"Brisbane", die bis ca. 2,4 - 2,5GHz sehr wenig Vcore benötigten und sehr effizient waren. Wenn man ein Allrounder-Stepping brauch, dass auch höhere Taktraten bis 2,8+ GHz souverän schafft, kann man afaik nicht so stromsparende Transistoren nehmen.
#11
customavatars/avatar60985_1.gif
Registriert seit: 27.03.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Wenn das so ist, so könnte man evt. auch den L3 Cache freischalten. Ich bin gespannt, ob da Berichte im WWW auftauchen....
#12
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Gibt es doch schon ;)

http://www.xtremesystems.org/forums/showthread.php?t=232654
#13
customavatars/avatar60985_1.gif
Registriert seit: 27.03.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Das ist ja wirklich witzig. Hast aber selbst grad gegooglt auf meinen Hinweis, oder?

Naja, stark. Sag mal: Bekanntlich zieht der L3 Cache ziemlich viel Strom - ich nehme mal an wegen den halboffenen Transistoren (Leckströme), um die Geschwindigkeit herzubekommen. Wenn man den L3 Cache nun abschalten/deaktivieren kann, wie wirkt sich das auf die Leistungsaufnahme aus?
#14
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Nein ich lese das schon seit Tag mit dem L3 Cache Unlock, war auf viele News-Seiten. ;)
Keine Ahnung wie effektiv diese Deaktivierung von seitens AMD arbeitet, das muss man abwarten und am besten in einem Vergleich messen.
#15
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Generell gibt es ganz klar eine eigene Maske für den Athlon II X3/X4. Genauso wie es eine eigene Maske für den Athlon II X2 gibt.
Allerdings kann man am Athlon II X2 215 sehen, dass dieser aus der Athlon II X3/X4 Maske ist. Siehe die nur 2x512kb L2 Cache.

Das es Athlon II X3/X4 aus der Phenom II Maske mal geben wird, ist durchaus möglich, allerdings denke ich nicht, dass der jetzige aktuelle X4 620 aus der Phenom II Maske ist.
#16
customavatars/avatar60985_1.gif
Registriert seit: 27.03.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Snoopy, wo sollte denn sonst der freischaltbare L3 Cache herkommen, den che new verlinkt hat?
#17
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
könnte auch doppelt sein kann mir nit vorstellen das es soviel mehrfachdefekten l3 gibt also gibts beides unbeschnitten und mit beschnittenen l3

das selbe beim x2 mit 512

nit umbedingt ideal sowas aber bei roten zahlen kann mans verstehen


das grösste problemw erden aber wohl testseiten bekommen vor allem bei verbrauchsmessungen
#18
customavatars/avatar60985_1.gif
Registriert seit: 27.03.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1137
Kennt ihr eigentlich ein Tool, mit dem man den L3 Cache SW-mässig deaktivieren kann?
#19
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
nein leider nit habe selber mal danach gesucht und was um die kerne zu deaktivieren

ne frage die zugriffszeiten zum ram verbessern sich nit wenn man nur den L3 deaktiviert oder ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]