> > > > Phenom II X4 965 mit 125 W TDP im vierten Quartal 2009

Phenom II X4 965 mit 125 W TDP im vierten Quartal 2009

Veröffentlicht am: von

amd_phenom2_x4Mit dem Phenom II X4 965 BE hat AMD kürzlich den am höchsten getakteten Vier-Kern-Prozessor auf den Markt gebracht. Die enorme Taktrate von 3,4 GHz zollte aber ihren Tribut an die Leistungsaufnahme des Chips: Die TDP der 45-nm-Quad-Core-CPU beträgt satte 140 Watt. Doch laut fudzilla.com wird AMD noch im vierten Quartal dieses Jahres eine Version des Phenom II X4 965 herausbringen, deren TDP nur noch 125 Watt beträgt. Die 140-W-Variante soll dann bereits auslaufen und nur noch bis ins späte erste Quartal 2010 bestellbar sein. Voraussichtlich wird der Phenom II X4 965 der schnellste Vierkerner von AMD in 2009 bleiben – schnellere CPUs werden erst im nächsten Jahr mit vermutlich neuem Stepping erwartet. Die Ablösung durch erste 32-nm-Prozessoren des Herstellers soll frühestens Mitte 2010 erfolgen, allerdings nur wenn bei Entwicklung und Produktion alles glatt läuft.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Da bin ich gespannt ob wir Mitte 2010 32nm sehen werden.
Das 125W TDP für den 965 kommen wird, war klar. Mal sehen ob Dez stimmt.
#2
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
klingt interessant.

neuer PC ende 2010 hätte dann usb3 sata3 PCIE 3.0 32nm CPU 32nmGPU? DX11

na das lohnt sich dann ja ^^

zu wünschen wäre es auf jeden fall da amd dann statt 1,5 jahre nur mehr n halbes jahr hinter intel ist, kann nur gut für den markt sein, dazu eventuel 32nm Bulk für Global foundry
#3
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Das hört sich schonmal sehr interesant an vielleicht darf mann dann auf einen 95W 955 auch hoffen, vielleicht kommt dann ein 975 mit 140W als ersatz dann für den 965 ^^

Auf die 32nm binn ich auch schon sehr gespannt, hoffentlich sind dann alle Quads dann unter 100W TDP
#4
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
naja Verbrauchsreduzierungen ( was kleinere Strukturgrößen ja meistens sind ) werden immer dazu benutzt die Performance zu vergrössen denke auch in 32nm wird es wieder nen tdp 140er geben sofern AMD nit vor Intel ist
#5
customavatars/avatar64208_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2547
Ich habs doch gewußt, nicht gleich kaufen lieber ein paar Monate warten.
#6
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18695
Zitat rolle1112;12699450
Ich habs doch gewußt, nicht gleich kaufen lieber ein paar Monate warten.


mann kann immer nen paar monate warten, erst auf usb 3.0, sata 3, pci express 3.0, 32 nm cpus, usw......
#7
Registriert seit: 22.04.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 229
Hauptsache, es bleibt eine gut Lösung für die einfache Aufrüstbarkeit erhalten, dass ist in meinen Augen im Moment AMDs größter Trumpf. Dann wäre es schon eine gute Sache, wenn sie die TDP noch senken, denn Takt was anheben und einen größeren L3 spendieren, dann haben sie auch noch eine weile eine Chance 'gut zu fahren'.
#8
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
wozu mehr l3 ? bringt doch eh nix ausser in games und der markt ist einfach viiiiieeeeeelllll zu klein für ne neue maske
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]