> > > > Clarkdale-Sample mit 4 GHz bei 0,832 Volt unter Luftkühlung?

Clarkdale-Sample mit 4 GHz bei 0,832 Volt unter Luftkühlung?

Veröffentlicht am: von

intel3Im Forum von Coolaler - einem bekannten asiatischen Overclocker - sind einige Bilder und CPUz-Screenshots eines Clarkdale-Samples von Intel aufgetaucht. Der Clarkdale ist Intels erste Dual-Core-CPU im 32-nm-Herstellungsprozess und soll vermutlich im ersten Quartal 2010 den Markt erreichen. Laut dem Foren-Eintrag von Coolaler, konnte ein Engineering Sample (ES), welches werkseitig mit 3,07 GHz taktete, auf luftgekühlte 4 GHz Taktfrequenz gebracht werden. Wie der Screenshot zeigt, lag die CPU-Spannung für diesen Takt bei lediglich 0,832 Volt, was ein unglaublich geringer Wert für solch eine Taktfrequenz wäre. Man kann zwar davon ausgehen, dass die 32-nm-CPUs eine geringere Betriebsspannung benötigen werden als ihre Vorgänger, doch ein so extremer Unterschied ist eher unwahrscheinlich. Vermutlich liegt hier ein einfacher Auslesefehler des Tools vor, was bei frühen Sample-Chips unveröffentlichter Prozessoren durchaus vorkommen kann.
{gallery}/galleries/news/mguensch/coolaler_clarkdale_es_4ghz_0.832v{/gallery}
Wie man den CPUz-Screenshots weiterhin entnehmen kann, verfügt der Clarkdale über je 256 KB L2-Cache pro Kern und einen L3-Cache mit 4 MB. Dank Intels Hyperthreading-Technologie stehen insgesamt vier Threads zur Verfügung, obwohl nur zwei physikalische Kerne vorhanden sind. Der Prozessor passt ebenfalls in den neuen Sockel LGA 1156, den bald die Lynnfield-CPUs populär machen sollen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (36)

#27
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20918
intel muss ja nicht imme rgleich alles bestätigen

aber das 6-kerner i9 heißen könnten ist wohl nicht auszuschließen, oder?
#28
customavatars/avatar94909_1.gif
Registriert seit: 14.07.2008

Admiral
Beiträge: 19153
Ist der Duplex schon wieder in Gedanken bei der näshsten CPU? :D
#29
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5677
Zitat puked;12478064

DIVERSE En- und Transcoder, Rendering?! (Klar, machen die allermeisten von uns täglich), Multitasking Szenarien?! was soll das sein? Ich schmeiß mich weg...


Nur weil du mit deinem Anwendungsprofil nicht mehr als 2 Kerne nutzen kannst, muss das nicht für andere gelten. :)
#30
customavatars/avatar5518_1.gif
Registriert seit: 21.04.2003
Reher, Schleswig Holstein
Vizeadmiral
Beiträge: 6213
Zitat Undertaker 1;12475200

Mich persönlich interessiert der Clarkdale sehr - wenn es taktmäßig wirklich in Richtung 5GHz gehen sollte, könnte ich in Verbindung mit der hohen Pro-MHz-Leistung glatt ein "Downgrade" von meinem Quad machen, ohne dabei in Multithreadsoftware Leistung zu verlieren. Und was eine solche CPU dann bei üblichen, nur mittelmäßig parallelisierten Spielen, leisten könnte... :hail:


Genau so sehe ich das auch.;)
#31
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20918
hehe, WoW freut sich ;)
#32
customavatars/avatar33147_1.gif
Registriert seit: 10.01.2006
Berlin
Moderator
Beiträge: 31195
Denkt daran, dies ist eine News, kein allgemeiner Spekulations- oder Laberthread.
#33
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14066
@ PitGST

wär es nicht einfacher / sinnvoller beides in einem zu belassen (News + Laber/Speku Thread). Würde doch viel zu unübersichtlich werden wenn man zu jedem News auch nen Laber/Speku Thread eröffnet :(

Gruß
Chris
#34
customavatars/avatar33147_1.gif
Registriert seit: 10.01.2006
Berlin
Moderator
Beiträge: 31195
Dann bleibt bitte auch beim Thema ;)
Wenn ihr mehr darüber reden wollt, eröffnet ein eigenen Thread, den man auch weit nach den News nutzen kann.
#35
Registriert seit: 04.11.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
Jo ein Laberthread wäre wirklich sinnvoll, damit man die News als Suchender besser findet.

Greetz
#36
Registriert seit: 24.01.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 170
Zitat puked;12478064
Jede Menge Software?
Fotobearbeitung??? Klasse - Nenn mal das Programm. Und ein paar Benchmarks hast du sicher auch.

DIVERSE En- und Transcoder, Rendering?! (Klar, machen die allermeisten von uns täglich), Multitasking Szenarien?! was soll das sein? Ich schmeiß mich weg...


Hier kommen immer nur die selben abgenudelten Argumente pro Quad. Ohne irgendeinen Beleg.
Könnte daran liegen, dass es keinen gibt.

Klar lohnen sich 4 Kerne für den ein oder anderen. Aber für 99% der User bring der höhere Takt eines DC deutlich mehr. Ich warte nur noch auf das GTA 4 Argument...:lol:


Als Spielkind bringt eine solche CPU sicherlich wenig dafür reichen aber dann auch die popeligen Dualcores.
Schau dir z.b. Photoshop CS4 an oder auch Gimp2 welches bei einigen PlugIns auch mehr als 2 Kerne nutzt. Wer 640x480er Webbildchen "bearbeitet" kann das natürlich auch auf einem Dualcore machen, ein 10MP RAW-Bild stellt da ganz andere Anforderungen.
Eine Multicore-Videosoftware wäre z.b. Serif MoviePlus X3 das auch auf einem sehr hoch getakteten Dualcore keine Freude aufkommen lässt. Selbst einen Quad fährt man damit an die Leistungsgrenze.
Aber wie gesagt, für Dualcore-Spielekisten ist solche Software (schon allein wegen des Preises) nichts.

Wenn sich jetzt die 0,832V mit einem passendem Verbrauch einstellen wäre das eine super CPU !!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]