> > > > Details zu kommenden Core-i7-Mobile-CPUs von Intel

Details zu kommenden Core-i7-Mobile-CPUs von Intel

Veröffentlicht am: von

intel3Mit den, wahrscheinlich im September kommenden, Lynnfield-CPUs will Chipgigant Intel den Markt der Desktop-Prozessoren ordentlich aufmischen. Vermutlich im gleichen Zeitfenster stehen auch neue Notebook-CPUs des Herstellers auf dem Plan, die auf dem Clarksfield-Kern basieren. Wie die Gerüchteküche Fudzilla nun berichtet, wird es drei Modelle geben, die als mobile Varianten des Core i7 vermarktet werden sollen, passend zum neuen Namensschema von Intel. Die besagten Notebookchips werden in 45 nm gefertigt, besitzen vier Kerne (acht Threads per HT), verfügen über Intels Turbo-Modus (automatische Übertaktung der Kerne), DDR3-1333-Support und einen Level-3-Cache von 6-8 MB. Sie gehören zur neuen Intel-Plattform Calpella, die im dritten Quartal 2009 auf den Markt kommen soll. Die TDP der mobilen Chips soll bei 45 W liegen. Das schnellste Modell mit 2,0 GHz soll per Turbo-Modus satte 3,2 GHz (bei einem Kern) erreichen.

Intel "Mobile Core i7"
Fertigung 45 nm
Sockel rPGA G1
Codename Clarksfield
Anzahl Kerne, Threads 4, 8
Kerntakt (Turbo) 4 x 1,6 GHz (2,8 GHz) 4 x 1,73 GHz (3,06 GHz) 4 x 2,0 GHz (3,2 GHz)
L2-Cache 256 KB pro Kern 256 KB pro Kern 256 KB pro Kern
L3-Cache 6 MB 8 MB 8 MB
Speicherunterstützung DDR3 bis 1333 MHz
TDP 45 W

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 13980
Naja, da der Turbo nur so weit funktioniert wenn die TDP nicht überschritten wird, wird das dingen auch nicht überhitzen.

Ist ja auch nur 1 Kern der auf 3.2Ghz getaktet wird, die anderen 3 sind solange nicht aktiv und geben dadurch auch keine Hitze ab.

Gruß
Chris
#6
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
Für einen mobilen Quad sind 45W auch kein höherer Wert als bisher, ein sehr viel langsamerer QX9300 liegt in der gleichen Klasse.
#7
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
"Ein sehr viel langsamerer QX9300"? Soll das ein Scherz sein?
#8
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
Danke :)

Interessant übrigens, Hardware-Infos sprach im April noch von 35W:

http://www.hardware-infos.com/news.php?news=2889
#9
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Zitat VVulf;12283214


Ansonsten finde ich das ne super Sache, in der Hoffnung das ein Nachfolger vom Atom dabei ist =)


Mit einem nachfolger für atom hat das rein gar nichts zu tun. Da wäre die aktuelle C2D architektur im ULV bereich eher noch für geeignet, aber das ist genauso absurd.
#10
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
Viel größer als bis zum Atom kann der Abstand des Clarksfield von einer anderen Mobile CPU kaum sein ;) In Roadmaps taucht dieser als "Mobile Extreme" bzw, wohl nur auf das/die kleineren Modelle bezogen, "Mobile Mainstream" auf. Atom ist Low Power und Low Cost, die Netbook/Nettop CPU.
#11
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2825
Zitat Chrisch;12287117
Och kinnas, macht das per PN aus und gut ist. Langsam kann man den scheiss nicht mehr sehen.. In jedem Thread zum Nehalem das selbe :kotz:


Mich kotzt das Geseiere auch langsam an.

45W sind 45W egal wie die CPU heißt. Da wird sicher nix abbrennen. Oder sind Intel und die Notebookhersteller alle zu blöd?
#12
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Abbrennen wird da sicher nix. Die mobilen i7 werden wohl vorallem in DTRs und Gaming Notebooks eingesetzt werden und da sollte die Kühlung ja entsprechend dimensioniert sein.

Einziges Szenario könnte sein, das ein Hersteller versucht eine solche CPU in ein "kleines" Notebook zu packen. Aber dem wird Intel sicherlich einen Riegel vorschieben...
#13
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
Zitat pajaa;12286436
Diese wahrscheinlich i3 genannten CPUs werden ihre TDP auch mit dem Turbomodus einhalten. 45W ist ja auch nicht soo wenig.


nö vermutlich heissen alle Mobilen Ableger I7
#14
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2825
Im Hinblick auf die direkte DDR3 Anbindung und den sparsamen Chip(satz) brauchen die neuen selbst unter Vollast sicher weniger als die bisherigen Quads. Idle sowieso. Der Defaulttakt ist ja auch nicht wirklich hoch. Man hat halt den Vorteil, dass durch den Turbo auch bei Teillast ordentlich Leistung zur Verfügung steht, wo derzeitige QuadCore-Notebooks blöd dastehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]