> > > > Neue AMD-CPUs bereits im Handel erhältlich

Neue AMD-CPUs bereits im Handel erhältlich

Veröffentlicht am: von

amdDer Chiphersteller AMD erweitert sein Angebot an Desktop-CPUs für den Sockel AM3. Waren bislang nur drei Vierkerner (Phenom II X4 810/945/955 BE) und zwei Dreikerner (Phenom II X3 710/720 BE) auf dem Markt, so sind im Laufe der letzten Tage und Wochen vier weitere Modelle in unserem Preisvergleich aufgetaucht, die teilweise bereits lieferbar sind. Bei den Neuankömmlingen handelt es sich um zwei Dual-Core-, einen Triple-Core- und einen Quad-Core-Prozessor.

Den letzten Gerüchten zufolge, hatte AMD geplant seine neuen Zweikern-CPUs im Juni und einige Drei- und Vierkern-Modelle zu Beginn des dritten Quartals zu veröffentlichen. Doch wie schon so oft sind die Online-Händler scheinbar etwas schneller. Schaut man in unserem Preisvergleich bei den CPUs unter der Rubrik AMD Sockel AM3, so findet man dort die folgenden neuen Modelle:

  • AMD Athlon II X2 250, 2x 3.00GHz, boxed (ADX250OCGQBOX)
  • AMD Phenom II X2 550 Black Edition, 2x 3.10GHz, boxed
  • AMD Phenom II X3 705e, 3x 2.50GHz, boxed (HD705EOCGIBOX)
  • AMD Phenom II X4 905e, 4x 2.50GHz, boxed (HD905EOCGIBOX)

Der Phenom II X2 550 Black Edition ist bereits bei einigen Händlern als sofort lieferbar gelistet, ab einem Preis von knapp über 90 Euro. Wohingegen der andere Zweikerner, der Athlon II X2 250, zwar bei wenigen Händlern ab etwa 85 Euro geführt wird, allerdings ohne Liefertermin. Der Dreikerner Phenom II X3 705e und der Vierkerner Phenom II X4 905e sind beide auch bereits bei einigen Online-Shops aufgetaucht und teils sofort oder in wenigen Tagen lieferbar, so die Angaben der Händler. Den Phenom II X3 705e gibt es ab knapp 115 Euro und den Phenom II X4 905e ab etwa 180 Euro zu erwerben. Beide Prozessoren sind stromsparende Varianten der jeweiligen Produktreihe, worauf das "e" im Anhang der Modellnummer hinweisen soll. Sie verfügen über eine TDP von geringen 65 Watt.

Alle neuen AMD-CPUs für den Sockel AM3 sind im aktuellen 45-nm-Verfahren gefertigt und verfügen über 512 KB L2-Cache pro Kern, sowie 6 MB L3-Cache. Die einzige Ausnahme bildet der Athlon II X2 250, der über einen L2-Cache von 2 x 1 MB verfügt und auf den Level-3-Zwischenspeicher völlig verzichtet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]