1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Medion plant den Bau eines Notebook mit Hilfe des Raspberry Pi

Medion plant den Bau eines Notebook mit Hilfe des Raspberry Pi

Veröffentlicht am: von

medionHardwareluxx-Leser wissen, dass sich der Raspberry-Pi-Bastelrechner für zahlreiche Projekte eignet. Ob smarte Spiele oder Hausautomation, der Phantasie sind mit dem Mini-Rechner keine Grenzen gesetzt. Jetzt hat auch der vom Discounter Aldi bekannte Hersteller Medion den Pi für sich entdeckt. Wie nun bekannt wurde, beabsichtigt das Unternehmen ein eigenes Notebook auf Basis des Bastelrechners zu bauen. Medion setzt dabei auf das Compute Module 4 und zielt mit dem neuen Laptop sowohl auf Bastler als auch auf Bildungsträger ab. Dadurch wäre es möglich, dass Schulen ihren Schülern entsprechende Geräte kostenfrei zur Verfügung stellen. 

Ersten Informationen zufolge, wird der neue Medion-Laptop über ein 11,6 Zoll großes Display sowie über eine 1-Megapixel-Kamera verfügen. Beim Arbeitsspeicher kommen insgesamt 4 GB zum Einsatz. WLAN ist ebenfalls mit an Bord. Beim internen Speicher soll es diverse Varianten geben. Diese reichen unter anderem von 8 bis 32 GB. Je nach Einsatzgebiet wäre es möglich, dass zum Beispiel Schüler auf zusätzliche externe Speichermedien setzen. Das hätte den Vorteil, dass mehrere Nutzer das Notebook verwenden können. Hierfür stehen zwei USB-A-Ports und ein MicroSD-Cardreader zur Verfügung. Damit auch alle Bastler auf ihre Kosten kommen, soll die GPIO-Schnittstelle ebenfalls außerhalb des Gehäuses nutzbar sein. Hierfür muss Medion jedoch ein Adapter-Board installieren.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Bei der Preisgestaltung wäre es möglich, dass sich das neue Gerät bei rund 200 Euro einordnen wird. Konkrete Details wurden bislang noch nicht kommuniziert. Auch zum Betriebssystem gibt es keine Informationen. Allerdings lässt sich der Pi mit einem Linux nutzen und könnte so auch positive Auswirkungen auf die allgemeine Verbreitung von Open-Source-Software haben. Zudem lassen sich so unnötige Lizenzkosten einsparen. 

Preise und Verfügbarkeit
Raspberry Pi 4 Modell B
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 117,99 EUR


Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Alienware m15 R7 im Test: Ein typischer Gaming-Bolide

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_M15_R7_REVIEW

    Das Alienware m15 zeigt sich in seiner neusten Modellgeneration äußerst flexibel. So gibt es wahlweise einen AMD- oder Intel-Prozessor, der mit fast allen mobilen GeForce-RTX-30-Grafikkarten kombiniert werden kann, aber auch sonst so die neueste Technik bis hin zu DDR5, NVMe-SSD oder schnelle... [mehr]

  • Vollständig neues MacBook Air mit M2

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOK_AIR_M2_100

    War das erste MacBook Air mit Apple-SOC noch weitestgehend das Modell, das es auch schon mit Intel-CPUs gab, hat Apple der neuen Version für den heute ebenfalls vorgestellten M2-SOC ein komplettes Redesign spendiert. Das Gehäuse erinnert hinsichtlich seiner Formensprache stark an das im... [mehr]

  • MSI GT77 Titan: Neues Gaming-Schlachtschiff mit HX und Ti

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GT77_TITAN_12U

    Nur wenige Tage nach der Computex hat MSI im Rahmen eines eigenen Online-Events eine Reihe neuer Laptops präsentiert. Die Geräte decken hauptsächlich den Gaming-Sektor ab, bedienen aber auch das Segment der Content-Creator und setzen vor allem auf die HX-Prozessoren in Form des Intel Core... [mehr]

  • Neue Technik und OLED: Acer stellt das Predator Triton 300 SE vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_300SE

    Mit dem Predator Triton 300 SE präsentierte Acer im letzten Jahr sein erstes Gaming-Notebook mit 14-Zoll-Display. Nicht ganz zwölf Monate später erfolgt eine spannende Überarbeitung mit vielen neuen Details. So wechselt man unter der Haube nicht nur auf die neueste Komponenten-Generation,... [mehr]

  • SpatialLabs: Das Acer Predator Helios 300 bekommt 3D-Display

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_HELIOS_300_SPATIALLABS

    Vor ziemlich genau einem Jahr waren die SpatialLabs-Displays von Acer noch eine Technologie-Demo, die nicht ganz ein halbes Jahr später im ConceptD 7 zur Marktreife gebracht wurde. Die neuartigen Displays ermöglichen eine stereoskopische Ausgabe, bei der allerdings keine Shutterbrille notwendig... [mehr]

  • Corsair Voyager a1600: Gaming- und Streaming-Notebook zugleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOYAGER_A1600

    Zum Auftakt der Computex 2022 macht Corsair den nächsten, konsequenten Schritt und steigt in den Markt für Notebooks ein. Am Montagmorgen präsentierte man mit dem Corsair Voyager a1600 seinen ersten Gaming-Laptop mit AMD-Untersatz. Herzstück ist ein AMD Ryzen 7 6800H oder AMD Ryzen 9 6900H... [mehr]