1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Framework Laptop: Austauschbares Mainboard, Display und Anschlüsse

Framework Laptop: Austauschbares Mainboard, Display und Anschlüsse

Veröffentlicht am: von

sdjhfkdjFramework hat ein Notebook vorgestellt, bei dem fast sämtliche Komponenten ausgetauscht und aufgerüstet werden können sollen. Gleichzeitig soll das 13,5-Zoll-Notebook handlich und leicht blieben. Mit dem Konzept möchte die kalifornische Firme das Problem des immer größeren Berges an Elektroschrott angehen. Dabei steht vor allem die Message im Vordergrund, dass recycelte Komponenten, Reparierbarkeit, Aufrüstbarkeit und Müllvermeidung Hand in Hand mit Leistung, Qualität und Design gehen können.

Das Notebook kommt mit einem 13,5-Zoll-Bildschirm im 3:2 Format und einer Auflösung von 2.256 x 1.504 Pixeln. Im inneren werkelt ein Intel-Core-Prozessor der 11. Generation, der mit wahlweise bis zu 64 GB DDR4-Abreitsspeicher sowie mehr als 4 TB NVMe-Massenspeicher kombiniert werden kann. Mithilfe der 1080p-Webcam lassen sich Videos in 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen, zudem ist die Webcam Hardware-seitig ausschaltbar.

An externen Anschlüssen stehen den Nutzern vier ansteckbare und austauschbare Module zu Verfügung. Diese werden via USB-C angeschlossen und bieten sowohl USB-C, USB-A, HDMI und DisplayPort als auch microSD-Slots und schnelle Speicher- oder High-End-Audioanschlüsse.

Doch da hört die Personalisierbarkeit noch lange nicht auf. Falls ein Prozessor-Upgrade gewünscht ist, kann sogar das komplette Mainboard problemlos ausgetauscht werden. Auch der Bildschirm, die Tastatur und auch der häufig von Verschließerscheinungen betroffene Akku lassen sich laut dem Unternehmen leicht austauschen. Das Gehäuse an sich besteht aus Aluminium, welches zu 50 % recycelt ist, der verwendete Kunststoff besitzt einen Recycling-Grad von etwa 40 %. 

Das Unternehmen hat zudem angekündigt einen Online-Marktplatz für Module und Ersatzteile einzuführen. Dabei setzte Framework auch auf die Beteiligung anderer Hersteller, denen besagter Marktplatz ebenfalls zur Verfügung stehen soll.

Framework plant das Notebook diesen Sommer auf den Markt zu bringen. Erstmal nur mit einer vor konfigurierten Variante mit Windows 10 Home- oder Professional-Betriebssystem. Später ist noch eine "Framework Laptop DIY Edition" geplant, bei der Käufer sich ihr Notebook von Grund auf selbst zusammenstellen können, auch Linus als Betriebssystemwahl soll möglich sein. Details zu den Spezifikationen, den Preisen und dem Marktstart will Framework in den nächsten Wochen nachreichen.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MacBook Pro, MacBook Air und Mac Mini mit M1 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-M1

    Über die vergangenen Jahre hat Apple die notwendigen Schritte gemacht, um nicht nur iPhones, iPads und Macs selbst herzustellen, sondern übernimmt auch mehr und mehr die Entwicklung der einzelnen Komponenten. Im vergangenen Jahr macht man den nächsten großen Schritt und stellte mit dem... [mehr]

  • Lenovo ThinkPad X1 Nano G1 im Test: Fast perfektes Ultrabook im Retro-Look

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_THINKPAD_X1_NANO_REVIEW-TEASER

    Das Lenovo ThinkPad X1 Nano G1 ist mitunter der neueste und kleinste Vertreter der ThinkPad-Familie und macht im Ultrabook-Bereich Modellen wie dem Dell XPS 13 oder dem Apple MacBook Air Konkurrenz. Bei einem Gewicht von nur etwa 900 g gibt es einen aktuellen Tiger-Lake-Prozessor samt... [mehr]

  • XMG PRO 17 E21 im Test: Schneller Gaming-Bolide im Office-Look

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XMG_PRO_17_E21_REVIEW-TEASER

    Das neue XMG PRO 17 will ein kompaktes und zugleich schnelles Gaming-Notebook sein, das zu Jahresbeginn nicht nur auf die mobilen Ampere-Grafikkarten von NVIDIA umgestellt wurde, sondern außerdem ein komplett neues Gehäuse erhalten hat. Der Wechsel auf eine TGP-reduzierte Grafiklösung, welche... [mehr]

  • Benchmarks: rBAR sorgt auch auf dem Laptop für ein Leistungsplus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE66_RAIDER_10UH_REVIEW-TEASER

    Nachdem AMD im Oktober mit Smart Access Memory ein neues Feature für seine Radeon-RX-6000-Grafikkarten präsentierte, bei dem die CPU Zugriff auf den gesamten Videospeicher erhält und so die Performance in Spielen weiter erhöht werden soll, war auch NVIDIA gezwungen, eine ähnliche Technik zu... [mehr]

  • Razer Blade Stealth 13 Late 2020 im Test: Das Gamer-Ultrabook mit neuer Hardware

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_LATE2020_REVIEW-00

    Vor etwa einem Jahr stellten wir das Razer Blade Stealth 13 erstmals auf den Prüfstand. Damals wurde eine Ultrabook-CPU mit einer dedizierten GeForce-Grafik in einem gerade einmal rund 15 mm dünnen Aluminiumgehäuse kombiniert und für etwa 2.000 Euro verkauft. Noch vor dem Jahreswechsel rüstete... [mehr]

  • Framework Laptop: Austauschbares Mainboard, Display und Anschlüsse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SDJHFKDJ

    Framework hat ein Notebook vorgestellt, bei dem fast sämtliche Komponenten ausgetauscht und aufgerüstet werden können sollen. Gleichzeitig soll das 13,5-Zoll-Notebook handlich und leicht blieben. Mit dem Konzept möchte die kalifornische Firme das Problem des immer größeren Berges an... [mehr]