1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. XMG stellt neuen DJ-Laptop mit optimierten Audio-Eigenschaften vor

XMG stellt neuen DJ-Laptop mit optimierten Audio-Eigenschaften vor

Veröffentlicht am: von

xmg core 15

Mit dem XMG DJ 15 stellt XMG heute ein neues Modell vor, welches laut eigenen Angaben die MacBooks in der Audio-Szene ablösen sollen. Bei dem XMG DJ 15 hat der Nutzer die Wahl zwischen einem silbernen und einem roten Modell. Beide Varianten sind mit einem Intel-Prozessor der 10. Core-Generation ausgestattet. Je nach Einsatzgebiet steht hier namentlich ein Core i5-10210U oder für anspruchsvollere Anwendungen alternativ ein Core i7-10510U zur Auswahl.

Der DJ 15 kommt auf Abmessungen von 360,4  x 244,5 x 19,9 mm (L,B,T). Dazu kommt ein Gewicht von 1,6 kg. Das Gehäuse besteht aus einer Mischung aus Kunststoff und Aluminium. Der Akku umfasst 54,5 Wh, dies soll laut XMG auch zuverlässiges Arbeiten ohne Stromquelle ermöglichen. Das Notebook besitzt ein mattes Full-HD-Display mit einem hellen IPS-Panel. Das Highlight bilden nach XMG die vielfältigen Anschluss-Möglichkeiten, welche zusätzliche Adapter und Hubs weitgehend unnötig machen sollen. 

Sie umfassen drei USB-A-Schnittstellen (2x USB 3.1, 1x USB 2.0 für die Kompatibilität zu älteren Peripheriegeräten), ein Kombo-Port für Thunderbolt 3 und USB-C mit DisplayPort- und Power-Delivery-Funktion (bis zu 60 W) sowie ein HDMI- und Mini-DisplayPort-Ausgang. Neben einem SD-Kartenleser verfügt das Notebook zudem über einen Gigabit-Ethernet-Anschluss und auch über getrennte 3,5-mm-Klinkenbuchsen für Headset und Mikrofon. Eine via PCI Express angebundene M.2-SSD mit bis zu 2 TB Speicherkapazität findet Platz in dem Notebook. Der Arbeitsspeicher ist durch zwei SO-DIMM-Slots auf bis zu 32 GB aufrüstbar.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal soll zudem ein "branchenweiter, einzigartiger Support" sein. Dieser werde durch die intensive Zusammenarbeit mit dem DJ/VJ/Live-Act, Showcase-Artist Ray Arkaei ermöglicht. Er soll laut XMG langjährige Beziehungen zu Top-Marken in der Branche besitzen und Hilfestellung bei hochspezifischen Fragestellungen rund um Audio- und Video-Anwendungen unter Windows bieten. Bei Bedarf soll er sogar den individuellen Kunden-Support zum Thema XMG DJ 15 übernehmen.

Arkaei erstellte zudem eine Demo Showcase-Performance mithilfe des DJ 15, was dessen "Leistungsreserven" belegen soll. Das Video findet sich hier. Das XMG DJ 15 und XMG DJ 15 RED sind ab sofort in der Basiskonfiguration, welche einen Intel Core i5-10210U, 16 GB DDR4-2666, eine 1 TB große Samsung SSD 970 EVO Plus im M.2-Format und eine Bloatware-freie Installation von Windows 10 Pro enthält für 1220,40 Euro erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Tags

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Alienware m15 R3 im Test: Ein durchaus portabler High-End-Gamer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_M15_R3_2020_REVIEW-TEASER

    Wem das Alienware Area-51m R2 zu groß ist, wer aber dennoch ein echtes Kraftpaket unter den Gaming-Notebooks haben möchte, der sollte sich das Alienware m15 R3 einmal näher ansehen. Der kleine Bruder fällt deutlich kompakter aus, setzt ausschließlich auf Mobile-Komponenten und ist mit... [mehr]

  • Alienware Area-51m R2 im Test: Mehr Leistung geht nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWAREAREAM51_R2_2020_REVIEW-TEASER

    Auch in der zweiten Generation dreht der Alienware Area-51m zu einem echten Kraftpaket auf, das auf einen Comet-Lake-Prozessor der Desktop-Klasse und eine NVIDIA GeForce RTX 2080 Super mit bis zu vier schnellen PCI-Express-SSDs und zahlreichen weiteren Gamer-Features wie Killer-Netzwerkchips,... [mehr]

  • Das MSI GS66 10SE-045 Stealth im Test: Dank überarbeitetem Gehäuse viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS66_STEALTH_10SF

    Im Vergleich zum Vorgänger hat MSI das GS66 Stealth deutlich überarbeitet. Zwar wurde das Metall-Gehäuse etwas dicker und schwerer, dafür kann der Gaming-Bolide mit seinem 15-Zoll-Bildschirm mit einer deutlich besseren Stabilität, einer höheren Spieleleistung und dank eines größeren Akkus... [mehr]

  • Gigabyte AORUS 17G XB im Test: Hervorragendes Gehäuse mit mechanischer Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GBT_AORUS_17G_XB_REVIEW-TEASER

    Mit einer Bauhöhe von 26 mm und einem Gesamtgewicht von etwa 2,7 kg siedelt sich das Gigabyte AORUS 17G mit seinem 17,3 Zoll großen Bildschirm exakt zwischen den Thin-&-Light- und Desktop-Replacement-Geräten ein, ist jedoch bis oben hin mit Features bestückt. Zu den Highlights zählen ein... [mehr]

  • Back-to-School 2020: Notebooks mit GeForce RTX machen Spaß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NV_BACK2SCHOOL_2020_ADV

    Advertorial / Anzeige: Das Notebook ist längst der unverzichtbare Begleiter im Studium geworden – der treue Gefährte, der sowohl bei der Arbeit, der Recherche, aber auch bei der Ablenkung im Alltag hilft. Dabei müssen keine Unsummen mehr investiert werden, um einen möglichst überzeugenden... [mehr]

  • Erstes Notebook mit diskreter Intel-Xe-GPU zeigt sich (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-TIGER-LAKE

    Bisher verwendet Intel die erste Xe-GPU auf Basis der sparsamen Xe-LP-Architektur nur in den mobilen Tiger-Lake-Prozessoren. In den GPU-Benchmarks zeigt sich eine Verdopplung der Leistung gegenüber dem Vorgänger. Wie auch bei AMDs Renoir-Prozessoren bedeutet eine derart starke integrierte... [mehr]