> > > > Huawei soll Produktion und Entwicklung von Notebooks komplett gestoppt haben

Huawei soll Produktion und Entwicklung von Notebooks komplett gestoppt haben

Veröffentlicht am: von

huaweiDie US-Sanktionen gegen Huawei scheinen dem Hersteller vor allem bei den Notebooks große Schwierigkeiten zu bereiten. Laut einem aktuellen Bericht von Notebookcheck habe das chinesische Unternehmen aufgrund der Einschränkungen in der Lieferkette die Produktion seiner Matebooks komplett eingestellt. Grund dafür sei, dass Huawei keine Prozessoren mehr von Intel bekommt und auch Lizenzen für Microsoft Windows nicht mehr zur Verfügung stünden.

Dies soll den Hersteller dazu zwingen, die Produktion stillzulegen und damit erst einmal keine neuen Exemplare mehr von den Bändern laufen zu lassen. Bereits während der abgelaufenen Computex 2019 ging das Gerücht um, dass Huawei eine Großbestellung für Notebooks-Panels storniert hätte und die Bildschirme aktuell nicht benötigen würde. Damals ging man allerdings davon aus, dass die Stornierung nur für bisher nicht veröffentlichte Modelle gilt.

Zusätzlich berichtet die Branchezeitung DigiTimes, dass man neben der Produktion der Matebooks auch deren Entwicklung inzwischen komplett eingestellt hätte. Die Entwickler seien von Projekten abzogen worden, womit der Bereich der Notebooks bei Huawei stillgelegt wurde. Unklar ist derzeit, wie es um die Zukunft des Matebook von Huawei aussieht. Eventuell wird der chinesische Hersteller sich aus diesem Bereich auch komplett zurückziehen müssen. Hier bleibt allerdings abzuwarten, wie sich die Sanktionen der US-Regierung weiter entwickeln werden.

In jedem Fall treffen die Sanktionen nach und nach immer mehr Bereich von Huawei und das Unternehmen scheint allmählich die Auswirkungen immer deutlicher zu spüren.