1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Huawei soll Produktion und Entwicklung von Notebooks komplett gestoppt haben

Huawei soll Produktion und Entwicklung von Notebooks komplett gestoppt haben

Veröffentlicht am: von

huaweiDie US-Sanktionen gegen Huawei scheinen dem Hersteller vor allem bei den Notebooks große Schwierigkeiten zu bereiten. Laut einem aktuellen Bericht von Notebookcheck habe das chinesische Unternehmen aufgrund der Einschränkungen in der Lieferkette die Produktion seiner Matebooks komplett eingestellt. Grund dafür sei, dass Huawei keine Prozessoren mehr von Intel bekommt und auch Lizenzen für Microsoft Windows nicht mehr zur Verfügung stünden.

Dies soll den Hersteller dazu zwingen, die Produktion stillzulegen und damit erst einmal keine neuen Exemplare mehr von den Bändern laufen zu lassen. Bereits während der abgelaufenen Computex 2019 ging das Gerücht um, dass Huawei eine Großbestellung für Notebooks-Panels storniert hätte und die Bildschirme aktuell nicht benötigen würde. Damals ging man allerdings davon aus, dass die Stornierung nur für bisher nicht veröffentlichte Modelle gilt.

Zusätzlich berichtet die Branchezeitung DigiTimes, dass man neben der Produktion der Matebooks auch deren Entwicklung inzwischen komplett eingestellt hätte. Die Entwickler seien von Projekten abzogen worden, womit der Bereich der Notebooks bei Huawei stillgelegt wurde. Unklar ist derzeit, wie es um die Zukunft des Matebook von Huawei aussieht. Eventuell wird der chinesische Hersteller sich aus diesem Bereich auch komplett zurückziehen müssen. Hier bleibt allerdings abzuwarten, wie sich die Sanktionen der US-Regierung weiter entwickeln werden.

In jedem Fall treffen die Sanktionen nach und nach immer mehr Bereich von Huawei und das Unternehmen scheint allmählich die Auswirkungen immer deutlicher zu spüren. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • XMG Fusion 15 im Test: Kompaktes und schnelles Referenz-Notebook mit langer...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XMG_FUSION15_REVIEW-TEASER

    Das XMG Fusion 15, das in Kooperation mit Intel entstanden ist, will trotz seiner kompakten Abmessungen eine hohe Leistung bieten und unterwegs für lange Laufzeiten sorgen. Konkret setzt man auf einen aktuellen Coffee-Lake-H-Prozessor in Kombination mit einer dedizierten GeForce-Grafik, verbaut... [mehr]

  • Microsoft Surface Laptop 3 im Test: Ein edler Minimalist bei Optik und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_ALPTOP-3_TEST-TEASER

    Bei der neuesten Generation seines Surface Laptop hat Microsoft an vielen Stellen geschraubt und mehr als nur simple Produktpflege betrieben, innerhalb der die Hersteller von Zeit zu Zeit lediglich die Hardware auf den neusten Stand bringen. So verbaut man ab sofort auch... [mehr]

  • Das Huawei MateBook kommt mit Ryzen-CPU nun auch nach Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_RYZEN

    Huawei hat das MateBook D14 und D15 nun auch nach Deutschland gebracht. Das gab der Hersteller am Montagnachmittag während einer Presseveranstaltung in Berlin bekannt, zu der man auch das neue Foldable Mate Xs für stolze 2.500 Euro präsentierte. Mit einem Preis von 649 bzw. 699 Euro sind... [mehr]

  • NVIDIA RTX Studio: Workstation im Notebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_STEALTH_13_2019

    Advertorial / Anzeige:Kreativ-Anwender, die unterwegs mit einer maximalen Leistung ihre Projekte bearbeiten wollen, müssen nicht länger zweckentfremdete Gaming-Geräte nutzen, sondern können zu den speziell von NVIDIA zertifizierten Studio-Geräten greifen, die dank aufwendig optimierter... [mehr]

  • Surface: Microsoft schließt Sicherheitslücke und verhindert ein Undervolting

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLUNDERVOLT

    Um die als Plundervolt bezeichnete Sicherheitslücke in Intel-Prozessoren zu schließen, hat Microsoft Ende Januar damit begonnen, die entsprechenden Updates für die Surface-Geräte auszuliefern. Durch ein Undervolting war es theoretisch möglich, Intels Software Guard Extensions (SGX) derart... [mehr]

  • Schenker VIA 14 bietet Stromspar-Display und niedriges Gewicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER-VIA-14

    Schenker hat mit dem VIA 14 ein neues Ultrabook im 14-Zoll-Format vorgestellt. Vorteil des Gerätes sei laut Hersteller vor allem das geringe Gewicht, denn das Modell bringt nur knapp über einem Kilogramm auf die Waage. Um dies zu erreichen setzt der Hersteller beim Gehäuse aus einer... [mehr]