1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Patent: Google hat sich automatisch anpassenden Display-Deckel entwickelt

Patent: Google hat sich automatisch anpassenden Display-Deckel entwickelt

Veröffentlicht am: von

google pixelbookEin motorisierter Display-Deckel dürfte auf der Ausstattungswunschliste von Notebook-Käufern eher selten zu finden sein. Dennoch hat Google ein solches entwickelt und zum Patent angemeldet. Aus der nun erfolgten Erteilung durch das US-Patentamt gehen allerdings noch weitere Details hervor. Demnach könnte die Idee hinter der Entwicklung eine andere als nur das automatisierte Öffnen des Deckels sein.

Am Anfang steht allerdings tatsächlich das Öffnen mit Motorhilfe. Dem Patent zufolge, das Patently Mobile veröffentlicht hat, soll das Notebook über nicht näher genannte Sensoren erkennen, ob sich ein Nutzer in der Nähe befindet. Ist dies der Fall und berührt dieser eine Touch-sensitive Fläche auf dem Deckel, soll letzter automatisch aufklappen. Die Autorisierung würde erst in einem nächsten Schritt erfolgen, beispielsweise durch die Kamera.

Diese soll es dann auch sein, die für die zweite, vielleicht sogar ursprüngliche Idee, notwendig ist. Während der Nutzung soll sie permanent die Position des Kopfes überprüfen, um den Neigungswinkel des Deckels und damit auch den des Displays automatisch anpassen zu können. Bewegt der Nutzer den Kopf, reagiert das Notebook selbstständig, um eine bestmögliche Ablesbarkeit zu gewährleisten.

Als möglicher Anwendungsfall wird ein Video-Chat genannt. Während eines solchen könnte die Entwicklung dabei helfen, dass das Gesicht des Nutzers immer optimal von der Kamera erfasst wird.

Kann hingegen kein Gesicht mehr erkannt werden, soll auf eine Objekterkennung zurückgegriffen werden, mit deren Hilfe die wahrscheinliche Position zu errechnen. Nimmt das System beispielsweise eine Schulter wahr, kann die Position des Gesichts zuverlässig erkannt werden.

Allerdings könnte hier auch eine dritte Funktion greifen. Denn im Patent wird auch eine Abgleichung erkannter Gesichter mit im System hinterlegten Nutzern erwähnt. Verschwindet der ursprüngliche Nutzer aus dem Sichtfeld der Kamera, könnten weitere Kameras die Umgebung nach Personen absuchen. Wird dabei keine autorisierte erkannt, könnte das System das Schließen des Deckels oder das Sperren einleiten.

Beantragt wurde das Patent bereits im vierten Quartal 2013. Ob Google die Pläne immer noch verfolgt, ist unbekannt.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Alienware x17 im Test: Einer der schnellsten Gaming-Boliden überhaupt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALIENWARE_X17_2021-TEASER

    Im Juni stellte Dell seine Alienware-X-Serie in den Dienst und wagte damit in Sachen Gehäuse und Feature-Set einen Neuanfang. Die Geräte kombinieren einen Tiger-Lake-H-Prozessor mit einem mobilen Ampere-Chip, setzen auf ein schnelles Panel mit bis zu 360 Hz, das aber auch eine scharfe... [mehr]

  • XMG NEO 15 und OASIS: Ein Gaming-Notebook mit Wasserkühlung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

    Zur IFA 2015 wagte ASUS einen mutigen Schritt und brachte mit dem ROG GX700 ein wassergekühltes Notebook auf den Markt. Hierfür musste der Gaming-Bolide mit seiner inzwischen deutlich überholten Hardware an eine klobige Docking-Station angeschlossen werden, die mit Pumpe, Ausgleichsbehälter und... [mehr]

  • Lenovo ThinkBook Plus Gen 3 mit Zusatzbildschirm neben der Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_THINKBOOK3_100

    Hersteller versuchen schon seit einer ganzen Zeit, aus dem klassischen Notebook-Formfaktor auszubrechen und diesen zu revolutionieren – oder diesen zumindest einer Evolution unterlaufen zu lassen. ASUS beispielsweise bietet bereits seit längerem Geräte mit einem zweiten Display unter dem... [mehr]

  • Vorbestellungen des modularen Framework-Notebooks sind jetzt in Deutschland...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SDJHFKDJ

    Das modular aufgebaute Framework-Notebook hat in den USA und Kanada schon für einiges Aufsehen gesorgt. Auch wir haben darüber schon vor einiger Zeit berichtet. Doch erst jetzt ist es auch in Deutschland, UK und Frankreich möglich geworden, das Framework-Notebook vorzubestellen. Anders als... [mehr]

  • Das sind die Notebook-Highlights der CES 2022

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_GPU_ROUNDUP-TEASER

    Mit der Vorstellung der mobilen Alder-Lake-Prozessoren, der Ryzen-6000-Modelle oder der beiden Ti-Ableger der GeForce-RTX-30-Familie brachte die CES 2022, welche in diesem Jahr aufgrund der Corona-Lage zumindest für uns als Redaktion erneut digital stattfand, einige neue Notebooks hervor. Vor... [mehr]

  • ASUS ZenBook 17 Fold OLED: Ein Laptop mit zwei faltbaren Displays

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK17_FOLD_OLED_UX9702

    In Zusammenarbeit mit Intel und BOE hat ASUS das ZenBook 17 Fold OLED (UX9702) entwickelt, das erste faltbare 17,3-Zoll-Notebook mit OLED des Herstellers. Das Gerät verfügt über zwei nahtlose 12,5-Zoll-Displays im 3:2-Format und lässt sich mittig zu einem 17,3 Zoll großen 2,5K-Touchscreen... [mehr]