> > > > Acer spendiert dem Spin 1 ein Unibody-Gehäuse

Acer spendiert dem Spin 1 ein Unibody-Gehäuse

Veröffentlicht am: von

Während ASUS auf seiner Computex-Pressekonferenz zahlreiche neue Notebooks, wie das ZenBook Flip S oder das ZenBook Pro UX550 vorstellte, geht es bei Acer auf der Computex traditionell etwas ruhiger zu. Das ist kein Wunder, stellt der ebenfalls in Taipei beheimatete Konzern seine Geräte doch seit einiger Zeit jeden April auf einer großen Pressekonferenz in New York vor. So ganz wollte man sich die Computex dann aber doch nicht entgehen lassen und hat mit dem Spin 1 das Einsteiger-Convertible im Portfolio einer Frischzellenkur unterzogen.

So kommt das Spin 1 künftig in einem Unibody-Gehäuse aus Aluminium zum Kunden. Das Gehäuse ist 14 mm flach und bringt es auf ein Gewicht von 1.250 g. Acer setzt auf 360°-Scharniere, sodass der Monitor um die Basis herum gedreht werden kann. Anschlusstechnisch gibt es je einen USB-2.0- und USB-3.0-Port, ebenso sind HDMI und ein microSD-Kartenleser mit von der Partie. Eine Typ-C-Schnittstelle ist hingegen leider noch nicht vorhanden. Drahtlos sind Bluetooth 4.0 und AC-WLAN in einer 2x2-Konfiguration vorhanden.

Beim Touch-Display setzt Acer auf ein 11,6 Zoll durchmessendes IPS-Panel, das mit der Full-HD-Auflösung aufwarten kann und entsprechend mit Blickwinkeln von 178° punkten soll. Zur maximalen Helligkeit oder dem maximalen Kontrastumfang macht Acer hingegen keine Angaben. Wer lieber mit einem Stylus arbeitet kann sich freuen, denn der Acer Active Stylus wird ebenfalls unterstützt.

Dass es sich beim Spin 1 um ein Einsteiger-Gerät handelt, sieht man an der weiteren Ausstattung. Als Prozessoren wird es entweder Celeron- oder Pentium-Modelle geben, als Massenspeicher kommt maximal 128 GB an eMMC-Flash zum Einsatz, der flüchtige Speicher ist maximal auf 4 GB DDR3L-RAM limitiert.

Das aktualisierte Acer Spin 1 kommt im Juli in den Handel und wird ab einem Preis von 499 Euro verfügbar sein. Genauere Angaben zu den verfügbaren Konfigurationen macht Acer bislang nicht.