> > > > Dell bastelt an XPS-Convertible mit Edge-to-Edge-Display

Dell bastelt an XPS-Convertible mit Edge-to-Edge-Display

Veröffentlicht am: von

Dell 2013Dell soll mit dem kürzlich durchgesickerten XPS 15 9560 ohnehin ein neues Notebook mit Intel Kaby Lake planen. Das Gerät soll außerdem unter anderem mit Wi-Fi 802.11 ac und einer NVIDIA GeForce GTX 1050 punkten. Zusätzlich scheint Dell für die CES 2017 aber noch ein weiteres, interessantes Modell in petto zu haben: einen neuen XPS-Laptop mit 13 Zoll Diagonale, der sich auch als Tablet einsetzen lässt. Das Convertible soll ein Edge-to-Edge-Display einsetzen und somit fast die gesamte Oberfläche für den Bildschirm ausnutzen. Leider fehlen allerdings noch Angaben zu den weiteren, technischen Daten – wie etwa der Auflösung und dem Innenleben. Klar ist, dass für das Gerät ein Touchscreen zum Einsatz kommen müsste. Auch in diesem Fall ist zudem denkbar, dass Dell direkt auf die Prozessoren der Reihe Intel Kaby Lake setzen könnte.

Dell XPS 13 Convertible

Mit der Vorstellung des neuen Convertibles von Dell für die Reihe XPS ist eventuell bereits für die CES 2017 zu rechnen, sodass wir schon innerhalb der nächsten Woche Details erfahren könnten. Kurzzeitig hatte Dell das Gerät nämlich bereits auf seiner offiziellen Website gelistet, den Eintrag aber mittlerweile wieder entfernt. Hier könnte durchaus ein sehr interessantes Modell für all diejenigen ins Haus stehen, die kompakte Notebooks schätzen und auch Tablet-Features zugetan sind.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar205082_1.gif
Registriert seit: 11.04.2014

Bootsmann
Beiträge: 751
Interessant, ergibt natürlich Sinn ein XPS13 Convertible-Version herauszubringen, in der Preis- und Qualitätsklasse hat Dell sonst nix im Angebot.
#2
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 233
Edge-to-Edge schön und gut, das neue Spectre X360 von HP gefällt mir aber besser. Wenn ich nicht schon beim Spectre 13 schwach geworden wäre, hätte ich da zugeschlagen.
#3
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3446
Gab es vor Jahren schonmal von nem anderen Hersteller, Lenovo, Acer oder so ;)
War kein Hit...
#4
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1185
wehe es gibt das xps13 nicht weiterhin als non touch version.
wenn ich 2in1 will kauf ich mir n surface und sekbst das ist das bescheidenste tablet aller zeiten.
mein xps wiegt 1.2kg was soll das fürn tablet werden...
da nehm ich lieber mein z3 tablet, wenn das einem aus der hand aufs gesicht rutscht hat man wenigstena noch alle Zähne drin...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]