> > > > Notebooklieferungen weltweit rückläufig

Notebooklieferungen weltweit rückläufig

Veröffentlicht am: von

apple logoTrendForce zufolge haben Hersteller weniger Notebooks ausgeliefert als noch im letzten Jahr. Im ersten Halbjahr 2016 fiel die Anzahl versandter Geräte um 4 % auf 74,18 Millionen im Vergleich zum Vorjahr. Dabei waren die Lieferungen insgesamt höher als erwartet, da Neugeräte für die erwartet starke Nachfrage im September, wenn die Schulferien zu ende gehen, gelagert werden.

Nichtsdestotrotz erwartet das Marktforschungsunternehmen ein schwaches zweites Halbjahr und steigende Preise für Notebooks, da Komponenten knapp werden. Laut TrendForce haben südkoreanische Displayhersteller damit begonnen, die Produktion von HD-twisted-nematic-LCD-Bildschirmen (HD TN) zurückzufahren, beziehungsweise ganz einzustellen. Derartige Bildschirme werden für Massenware verwendet, die Preise für die Komponenten werden nun ansteigen. Zudem steigen die Preise für DRAM- und NAND -Flash-Speicher. Steigende Komponentenpreise werden zu höheren Preisen für Notebooks führen, was sich wiederum negativ auf Verkäufe auswirken wird.

Acer, mittlerweile an sechster Stelle, wird aufgrund der Knappheit von HD-TN-Bildschirmen extrem leiden, so TrendForce, da 90 % der Acer-Notebooks derartige Bildschirme verwenden. Im zweiten Quartal konnte allerdings Acer 19,1 % mehr Notebooks an Händler versenden, es reichte trotzdem nur für den sechsten Platz.

Lenovo ist derzeit der weltgrößte Notebookhersteller, knapp vor HP. Der chinesische PC- und Notebookhersteller lieferte 16,15 Millionen Notebooks aus, dank starker Nachfrage in Asien und dem amerikanischen Kontinent. HP verschiffte 15,8 Millionen Notebooks, im zweiten Quartal sogar 17,9 % mehr als im ersten. Dennoch konnte HP Lenovo nicht einholen.

Apple-Aktionäre können sich darüber freuen, dass Apple 30,3 % mehr MacBooks im zweiten Quartal auslieferte als im ersten Quartal dieses Jahres, dank des neuen 12-Zoll-MacBook. Im zweiten Halbjahr 2016 soll Apple weiterhin zulegen, aufgrund neuer Produkte.

Dell wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 11,1 % und profitierte augenscheinlich von neuen Chromebooks. ASUS ist an vierter Stelle auf Basis von Lieferungen. Notebooks mit Full-HD-(FHD)-Bildschirmen haben einen Anteil von 30 % an ASUS' ausgelieferten Produkten, höher als bei Lenovo und HP, so Trendforce.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 915
Zitat jdaly;24828156
Im ersten Halbjahr 2016 fiel die Anzahl versandter Geräte um 4 % auf 74,18 Millionen im Vergleich zum Vorjahr.


Im ersten Halbjahr 2016 fiel die Anzahl versandter Geräte nur um 4 % auf 74,18 Millionen im Vergleich zum Vorjahr.

Um es in die richtige Beziehung zur Entwicklung der letzten jahre zu bringen...
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3699
Gute Taktik- Preise erhöhen wenn Nachfrage sinkt.
Das wird einigen Firmen den Kopf kosten.
#3
customavatars/avatar94146_1.gif
Registriert seit: 01.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1042
Wozu auch ein neues Gerät kaufen..mein 2011er MBP läuft noch wie am ersten Tag. Hat lediglich eine SSD bekommen.

Einzig aus der Lust auf etwas neues würde ich mir ein neues Notebook kaufen :D
#4
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2525
Weltweit rückläufig... 4%... najo, ist doch nicht wild. Nächstes Mal gehts um 2% hoch, da können sich alle Analysten wieder freuen.
#5
Registriert seit: 31.07.2012

Admiral
Beiträge: 8817
2014 global notebook demand forecast

Irgendwie definitiv nicht, seit 2011 gehts stetig bergab!!!

Samsung, Sony... sind nicht umsonst ausgestiegen oder werden aussteigen!
#6
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2525
Wahrscheinlich weil man stetig Kategorien ausklammert, die letztendlich wieder zum PC zurückführen. :)
#7
Registriert seit: 31.07.2012

Admiral
Beiträge: 8817
https://en.wikipedia.org/wiki/Market_share_of_personal_computer_vendors#2006.E2.80.932015

Und gleich noch einmal dummes Zeug...
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2525
Dann schreib doch was richtiges, Oder diskutiere ohne zu beleidigen... Steht doch da, dass z.B. Tablets ausgeklammert sind. Handys z.B. führen auch über kurz oder lang wieder zum PC zurück.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]