> > > > Notebooklieferungen weltweit rückläufig

Notebooklieferungen weltweit rückläufig

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoTrendForce zufolge haben Hersteller weniger Notebooks ausgeliefert als noch im letzten Jahr. Im ersten Halbjahr 2016 fiel die Anzahl versandter Geräte um 4 % auf 74,18 Millionen im Vergleich zum Vorjahr. Dabei waren die Lieferungen insgesamt höher als erwartet, da Neugeräte für die erwartet starke Nachfrage im September, wenn die Schulferien zu ende gehen, gelagert werden.

Nichtsdestotrotz erwartet das Marktforschungsunternehmen ein schwaches zweites Halbjahr und steigende Preise für Notebooks, da Komponenten knapp werden. Laut TrendForce haben südkoreanische Displayhersteller damit begonnen, die Produktion von HD-twisted-nematic-LCD-Bildschirmen (HD TN) zurückzufahren, beziehungsweise ganz einzustellen. Derartige Bildschirme werden für Massenware verwendet, die Preise für die Komponenten werden nun ansteigen. Zudem steigen die Preise für DRAM- und NAND -Flash-Speicher. Steigende Komponentenpreise werden zu höheren Preisen für Notebooks führen, was sich wiederum negativ auf Verkäufe auswirken wird.

Acer, mittlerweile an sechster Stelle, wird aufgrund der Knappheit von HD-TN-Bildschirmen extrem leiden, so TrendForce, da 90 % der Acer-Notebooks derartige Bildschirme verwenden. Im zweiten Quartal konnte allerdings Acer 19,1 % mehr Notebooks an Händler versenden, es reichte trotzdem nur für den sechsten Platz.

Lenovo ist derzeit der weltgrößte Notebookhersteller, knapp vor HP. Der chinesische PC- und Notebookhersteller lieferte 16,15 Millionen Notebooks aus, dank starker Nachfrage in Asien und dem amerikanischen Kontinent. HP verschiffte 15,8 Millionen Notebooks, im zweiten Quartal sogar 17,9 % mehr als im ersten. Dennoch konnte HP Lenovo nicht einholen.

Apple-Aktionäre können sich darüber freuen, dass Apple 30,3 % mehr MacBooks im zweiten Quartal auslieferte als im ersten Quartal dieses Jahres, dank des neuen 12-Zoll-MacBook. Im zweiten Halbjahr 2016 soll Apple weiterhin zulegen, aufgrund neuer Produkte.

Dell wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 11,1 % und profitierte augenscheinlich von neuen Chromebooks. ASUS ist an vierter Stelle auf Basis von Lieferungen. Notebooks mit Full-HD-(FHD)-Bildschirmen haben einen Anteil von 30 % an ASUS' ausgelieferten Produkten, höher als bei Lenovo und HP, so Trendforce.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 752
Zitat jdaly;24828156
Im ersten Halbjahr 2016 fiel die Anzahl versandter Geräte um 4 % auf 74,18 Millionen im Vergleich zum Vorjahr.


Im ersten Halbjahr 2016 fiel die Anzahl versandter Geräte nur um 4 % auf 74,18 Millionen im Vergleich zum Vorjahr.

Um es in die richtige Beziehung zur Entwicklung der letzten jahre zu bringen...
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3537
Gute Taktik- Preise erhöhen wenn Nachfrage sinkt.
Das wird einigen Firmen den Kopf kosten.
#3
customavatars/avatar94146_1.gif
Registriert seit: 01.07.2008

Bootsmann
Beiträge: 761
Wozu auch ein neues Gerät kaufen..mein 2011er MBP läuft noch wie am ersten Tag. Hat lediglich eine SSD bekommen.

Einzig aus der Lust auf etwas neues würde ich mir ein neues Notebook kaufen :D
#4
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2238
Weltweit rückläufig... 4%... najo, ist doch nicht wild. Nächstes Mal gehts um 2% hoch, da können sich alle Analysten wieder freuen.
#5
Registriert seit: 31.07.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 7479
2014 global notebook demand forecast

Irgendwie definitiv nicht, seit 2011 gehts stetig bergab!!!

Samsung, Sony... sind nicht umsonst ausgestiegen oder werden aussteigen!
#6
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2238
Wahrscheinlich weil man stetig Kategorien ausklammert, die letztendlich wieder zum PC zurückführen. :)
#7
Registriert seit: 31.07.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 7479
https://en.wikipedia.org/wiki/Market_share_of_personal_computer_vendors#2006.E2.80.932015

Und gleich noch einmal dummes Zeug...
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2238
Dann schreib doch was richtiges, Oder diskutiere ohne zu beleidigen... Steht doch da, dass z.B. Tablets ausgeklammert sind. Handys z.B. führen auch über kurz oder lang wieder zum PC zurück.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

MacBook Pro (2016) kämpft mit Tastaturproblemen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Apple hat dem aktuellen MacBook Pro mit 13 und 15 Zoll eine sogenannte Butterfly-Tastatur spendiert. Erstmals kam diese Technik im MacBook mit 12 Zoll zum Einsatz, um die Bauhöhe des Gerätes zu reduzieren. Laut Apple setzen die aktuellen Modelle des MacBook Pro allerdings auf die zweite... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]