> > > > Overclocking-Contest mit Schenker Technologies: Gaming-Notebook übertakten und gewinnen

Overclocking-Contest mit Schenker Technologies: Gaming-Notebook übertakten und gewinnen

Veröffentlicht am: von

schenker 2014Mit dem Core i7-6820HK hat Intel derzeit ein heißes Eisen im Feuer. Der mobile Quadcore-Prozessor bietet mitunter die höchste Spiele-Leistung und lässt sich obendrein dank eines nach oben hin geöffneten Multiplikators auch spielend leicht übertakten. Unsere Leser und Community-Mitglieder dürfen der Skylake-CPU nun aber noch weiter einheizen. In Zusammenarbeit mit Schenker Technologies suchen wir ab sofort fünf ambitionierte Übertakter, die in einem kleinen Overclocking-Contest den Prozessor eines aktuellen High-End-Notebooks an seine Leistungsgrenze bringen möchten. Ziel ist es, dem Intel Core i7-6820HK binnen 60 Minuten die höchst mögliche Performance zu entlocken.

Als Basis dient dabei ein XMG P506 Pro Gaming-Notebook von Schenker Technologies. Dieses wird nicht nur vom besagten Intel-Prozesssor angetrieben, sondern verfügt auch über eine schnelle Grafikeinheit in Form der NVIDIA GeForce GTX 980M mit satten 8 GB GDDR5-Videospeicher. Dazu gibt es 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher und ein 15,6 Zoll großes IPS-Display mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Das Betriebssystem sowie die wichtigsten Tools für den Contest installiert Schenker Technologies auf einer schnellen SSD mit einer Kapazität von 256 GB vor. Die Samsung 950 Pro bindet via PCI-Express-x4 an und unterstützt das NVMe-Protokoll. Für die eigene Spielesammlung gibt es aber natürlich noch eine zusätzliche 1-TB-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen. Ein Wireless-LAN- und Bluetooth-Modul sowie eine beleuchtete Tastatur runden das Gesamtpaket weiter ab. Insgesamt kostet das XMG P506 Pro mit dieser Ausstattung im Onlineshop des Herstellers 2.521 Euro.

Der Prozessor muss dabei von allen Teilnehmern bequem unter Windows 10 über das XTU-Tool von Intel übertaktet werden. Auch wenn damit natürlich der Referenztakt nach oben geschraubt werden kann, bietet sich die Übertaktung des Intel Core i7-6820HK über das Anheben des Multiplikators an. Jeder Teilnehmer hat für seine OC-Versuche maximal 60 Minuten Zeit, die auf Video aufgenommen werden müssen. Damit diese von allen Teilnehmern eingehalten wird, werden alle Geräte von Schenker Technologies mit einem Siegel ausgeliefert, welches erst dann geöffnet werden darf, wenn das Video gestartet wird. Binnen dieser Zeit muss das Notebook also ausgepackt und angeschlossen sowie natürlich das beste Übertaktungsergebniss erreicht werden. Damit die Einrichtung und Installation möglichst schnell vonstattengehen kann, hat Schenker Technologies alle nötigen Treiber und Tools bereits vorinstalliert. Das Intel-XTU-Tool dient dann allerdings nicht nur zur Übertaktung des Prozessors, sondern auch zur Ermittlung der Leistung, schließlich sollte der Intel Core i7-6820HK nicht nur einen hohen Takt erreichen, sondern vor allem auch im XTU-Benchmark seine Leistung stabil unter Beweis stellen können.

Alle Teilnehmer kämpfen natürlich um einen fetten Gewinn: Derjenige, der die höchste Leistung im XTU-Benchmark erreicht und dies mithilfe eines Screenshots beweisen kann, darf das XMG P506 Pro danach behalten, während sich die anderen Teilnehmer nach dem Contest davon wieder trennen müssen. Natürlich aber bekommt der Gewinner ein neues Modell im Nachgang zugeschickt. Wichtig: Stürzt das System nach Beendigung des Benchmarks und dem Erstellen des Screenshots ab, kann der Wert trotzdem eingereicht werden und wird gezählt.

Während der Tests dürfen am Notebook keine irreversiblen Veränderungen vorgenommen werden. Die Notebooks müssen am Ende des Contests so zurückgeschickt werden, wie sich ausgeliefert wurden. Wer die CPU beispielsweise mit einer Wärmeleitpaste aus Flüssigmetall versieht, wird ausgeschlossen. Zudem darf die Temperatur der Umgebung nicht 5 °C unterschreiten, eine aktive Belüftung des Notebooks ist aber erlaubt. Alle Teilnehmer müssen ein Video einsenden, das mindestens in 720p aufgenommen wurde. Dieses darf nicht beschnitten werden. Das Brechen des Siegels muss im Video gezeigt werden, genauso wie die Raumtemperatur und der Testaufbau.

occontest xmg

Die Bewerbungsphase beginnt

Wer am Overclocking-Contest mit Schenker Technologies teilnehmen möchte, der sollte in den nächsten zwei Wochen wieder fleißig in die Tasten hauen und eine Bewerbung für uns verfassen. Bis zum zum 15. Mai 2016 ist Zeit. Darin sollten nicht nur die Overclocking-Erfahrungen kurz beschrieben, sondern auch die geplante Strategie aufgezeigt werden. Ansonsten würde uns interessieren, was Ihr beruflich macht, wo Eure Hobbies liegen und wie alt Ihr seid. Die Frage, warum Ihr am Overclocking-Contest mit Schenker Technologies teilnehmen wollt, muss ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden. Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die fünf glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Notebooks haben die Overclocker bis zum 27. Mai 2016 Zeit, ihr Video ungeschnitten hochzuladen und an uns zu schicken. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet. 

Bewerbt Euch jetzt für unseren OC-Contest mit Schenker Technologies!

Zeitlicher Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 15. Mai 2016
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 16. April 2016
  • OC-Video muss bis 27. Mai 2016 hochgeladen werden

Das Vorgehen:

  • Die Übertakter bekommen das Notebook im versiegelten Zustand. Intels XTU-Tool ist bereits aufgespielt.
  • Sobald das Siegel gebrochen wird, läuft eine Stunde, wärend der die Übertaktungsergebnisse erreicht werden müssen. Das muss auf dem Video ungeschnitten zu sehen sein.
  • Als Benchmark kommt Intels XTU zum Einsatz. Der höchste Wert per eingereichtem Screenshot zählt, auch wenn das Notebook danach z.B. beim Reboot abstürzt. Es muss von der maximalen Übertaktung aber ein Screenshot angefertigt werden.
  • Der Übertakter muss einverstanden sein, dass wir Teile aus seinem Video verarbeiten und hochladen. Wir schneiden am Ende ein Video zusammen, in dem alle Übertaktungsergebnisse enthalten sind.
  • Das Video muss uns anschließend über wetransfer zugesendet werden (ungeschnitten).

Generelle Regeln:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Geräte werden wie eine normale Shop-Bestellung ausgeliefert
  • Jeder Teilnehmer bekommt ein wenig XMG-Merch (XMG-Windbreaker, -Sonnenbrille und –Kugelschreiber)
  • Die Notebooks werden nach dem Test bei den Overclockern abgeholt. Der Sieger erhält ein neues Modell zugesendet.

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Schenker Technolgies sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx.
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.

Social Links

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 02.12.2012

Gefreiter
Beiträge: 53
6820HK 4,3Ghz XTU Stable (Temps high), aber leider nicht mit einem XMG und ohne Hilfsmittel :D. Ich würde so gerne mitmachen, habe aber keine Zeit :(.
#18
customavatars/avatar254661_1.gif
Registriert seit: 12.05.2016

Matrose
Beiträge: 24
Hallo Hardwarelüxxe,

mein Name ist Jens, bin 22 Jahre alt und ich habe meinen derzeitigen PC mit einem i7-2700K auf stabilen 4.6GHz übertaktet und bis vor kurzem hatte ich 2 leicht übertaktet GTX680 verbaut. Das Alles nur mit einer guten Luftkühlung.

Meine Taktik wäre zuerst mit dem Multiplikator zu spielen und wenn am Ende noch Zeit übrig ist den Baseclock fein zu tunen.

Ich bin derzeit noch Student, arbeite als Hobby gerne an Videos und baue und fliege Modellflugzeuge.

Ich möchte bei dem Overclocking-Contest mit machen, um zu erfahren wie praktikabel Overclocking bei einem Notebook ist und wie gut die Leistung der Schenker Notebooks ist.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß beim Overclocking.
#19
customavatars/avatar111587_1.gif
Registriert seit: 04.04.2009
Oldenburg (Oldb)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4759
Ich wollte mal nachfragen, wann eine Entscheidung getroffen wird? Der 16. ist ja schon vorbei ;)

Gesendet von meinem Xperia Z5
#20
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1101
"Der Prozessor muss dabei von allen Teilnehmern bequem unter Windows 10 über das XTU-Tool von Intel übertaktet werden."

>muss
>bequem
>XTU-Tool
>Windows 10

Ach du Scheiße ist das erbärmlich.
#21
Registriert seit: 08.03.2011
Rostock
Gefreiter
Beiträge: 47
Ist ja auch egal - scheinbar wird aus der Aktion hier nix...zumindest gibt es keine Anzeichen, dass jemand ausgewählt wurde bzw. die Notebooks verschickt wurden.
#22
customavatars/avatar117686_1.gif
Registriert seit: 05.08.2009
HN-Lauffen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2528
Vermutlich zu wenig Leute die sich gemeldet haben... schade, ich will gerne immer noch testen....
#23
customavatars/avatar111587_1.gif
Registriert seit: 04.04.2009
Oldenburg (Oldb)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4759
Das fände ich sehr schade, da es doch egal ist wie viele sich melden. Schenker hat wohl mit hunderten von Teilnehmern gerechnet um möglichst viel publicity zu bekommen... Lust zum Testen und OCen hätte ich auch gehabt, auch wenn ich nicht gewinne, es hätte doch viel Spaß gemacht :)
#24
customavatars/avatar117686_1.gif
Registriert seit: 05.08.2009
HN-Lauffen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2528
Stegan?
Kannst du hierzu etwas sagen?

Gibt es Info?
#25
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4591
Zitat Ralle86;24602397
Schenker hat wohl mit hunderten von Teilnehmern gerechnet um möglichst viel publicity zu bekommen...

Man muss halt bedenken, dass bei einem Notebook andere Dinge im Vordergrund stehen. Man will immer möglichst viel Leistung bei möglichst wenig Abwärme und Stromverbrauch. Hier wäre also Undervolting - vielleicht sogar Underclocking angesagt mit möglichst hohen Min. FPS in 3D Anwendungen(Bspw. Unigine Heaven) und möglichst niedrigem Stromverbrauch. (Edit: Und ich glaube, dass Schenker auch mehr von den Lösungen aus einem Perf/Watt- Contest profitieren würde) Das heißt, dass direkt sehr wenige Leute überhaupt von einem OC- Contest angesprochen werden - mal unabhängig davon, ob sie überhaupt Erfahrungen in dem Bereich haben.
Viele Leute werden noch nicht mal eine Digicam haben, die nach 29:59 Minuten nicht abbricht und ein weiteres File anfängt - aus zolltechnischen Gründen. Dann noch der Punkt, dass man relativ leicht einen unfairen Vorteil erlangen kann - und es spricht dadurch natürlich sehr wenige an, die ernsthaft teilnehmen wollen, teilweise machen sich ein paar lustig und andere denken sich: Bei so wenig Bewerbern kann man es ja mal versuchen - obwohl man keinen Plan hat.

Ich bin ja immer froh, wenn jemand sein Produkt promoten will und interessierten Forenusern die Möglichkeit gibt, einen Blick drauf zu werfen und mit etwas Glück auch davon zu profitieren. Im Prinzip profitieren ja auch Händler und Hersteller davon, dass in Foren über Produkte diskutiert wird und Leute mit Problemen auch Lösungen finden können, ohne den Support zu beanspruchen. Man müsste sich nur klügere Rahmenbedingungen überlegen.
#26
Registriert seit: 02.12.2012

Gefreiter
Beiträge: 53
Letzter Tag heute quasi... volle Geheimhaltung? alle müssen schweigen bis 23:59:59?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Alienware 17 (2017): Massives Gaming-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ALIENWARE_17/ALIENWARE_17_KABYLAKE_PASCAL

Spätestens seit der Vorstellung der mobilen Pascal-Grafikkarten setzen die meisten Notebook-Hersteller alles daran, ihre Geräte kompakter und leichter zu machen. Mit gutem Beispiel ging hier Gigabyte mit seinem Aero 15 voran, welches trotz seiner schlanken Abmessungen über eine gute... [mehr]

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

Dicker Akku, kompaktes Gehäuse: Das farbenfrohe Gigabyte Aero 15 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO-15/GIGABYTE_AERO_15-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte mit dem Aero 14 ein äußerst kompaktes, aber leistungsstarkes Gaming-Notebook, welches mit seinem kapazitätstarken 94-Wh-Stunden-Akku vor allem mit einer langen Laufleistung punkten konnte. Aus der alten Maxwell-Grafikkarte wurde im Dezember eine flotte... [mehr]

Dell XPS 13 2-in-1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_XPS_13_9365

Seit der Vorstellung der ersten Generation im Januar 2015 hat sich das XPS 13 mit Infinity Display zu einem der beliebtesten Notebooks seiner Klasse entwickelt. Zwei Jahre später, auf der CES 2017, stellte Dell mit dem XPS 13 2-in-1 einen Ableger vor, der einiges anders macht. Das anders aber... [mehr]

MSI GE62 Apache Pro: Gutes Gaming-Notebook der Mittelklasse mit gehobener...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GE62_7RE-088_APACHE_PRO/MSI_GE62_APACHE_PRO-TEASER

MSI frischt seine einzelnen Modellvarianten immer wieder auf und stellt in diesem Zuge auf die neuesten Hardware-Komponenten um, nimmt kleinere bis größere Änderungen am Gehäuse vor und bessert bei der Software, aber auch den Feature-Umfang regelmäßig nach. Ein Modell der GE62-Serie hatten... [mehr]

Microsoft Surface Laptop läuft bis zu 14,5 Stunden und startet bei 999...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Viele Schüler und Studenten nutzen laut Microsoft das Surface Pro – dennoch sei ein Surface Laptop bei vielen Anwendern auf der Wunschliste. Ein Wunsch, den Microsoft nun erfüllen möchte. Nachdem sich das neueste Mitglied der Surface-Familie bereits heute Morgen in einem Leak zeigte, wurde... [mehr]