> > > > HP Spectre x2 soll dem Surface Konkurrenz machen

HP Spectre x2 soll dem Surface Konkurrenz machen

Veröffentlicht am: von

hp spectre x2 teaserMicrosoft hat mit seinem Surface-Tablets den Trend eingeleitet, in diesem Herbst wird das Produktiv-Tablet mit andockbarer Tastatur nun endgültig zum Trend. So auch bei HP, die heute die neue Hybrid-Lösung Spectre X2 vorgestellt haben. 

Das neue 12-Zoll-Tablet basiert auf den Erfahrungen mit dem Spectre x360, das sich als ausgesprochen erfolgreich erwiesen hat. Während beim Spectre x360 das Display einmal rund um das Top-Case rotiert werden kann, wird bei der x2-Version die Tastatur bei Bedarf angedockt. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und besitzt eine Dicke von gerade einmal 8 mm. Besonders durchdacht möchte HP die Lösung des Standfußes haben, denn anders als beispielsweise beim Surface setzt man auf einen Rahmen, der zunächst entriegelt werden muss und dann in fast jedem beliebigen Winkel angestellt werden kann. Optisch setzt sich der Standfuß vom Rest des Gehäuses ab, denn hier nutzt HP eine polierte Lösung, während der Rest in mattem Silber daherkommt. Das Problem dieser Lösung besteht darin, dass sich auch das Spectre x2 nicht besonders gut auf den Knien nutzen lässt, wenn eine Tastatur benötigt wird. Wer also darauf angewiesen ist, in allen Lebenslagen tippen zu müssen, kommt um eine klassische Clamshell-Lösung nicht herum. 

Der Sound kommt auch hier von Bang & Olufsen und soll sich entsprechend von der Konkurrenz absetzen. Das Keyboard besitzt eine Canvas-Rückseite, besteht aber eigentlich aus Aluminium und ist damit theoretisch entsprechend steif – so soll sich das Chiclet-Keybaord vom Tippverhalten eigentlich nicht von einem Notebook unterscheiden. In unserem Hands-on zeigte sich aber leider, dass sich das Keyboard beim Tippen doch stärker durchdrückt als dies wünschenswert wäre. Die Präzision beim Tippen leidet darunter merklich. Da hilft es auch nicht, dass HP eine Tastatur mit einem Hub von 1,5 mm integriert. Besonders groß fällt das Touchpad aus, das 120 x 55 mm misst. 

Bei der weiteren Ausstattung gibt es kaum Überraschungen. Für Berechnungen zeigt sich allerdings kein Skylake-Prozessor der Core-Reihe verantwortlich, sondern eine Core-M-Lösung. Wie sich in unseren Tests schon oft gezeigt hat, könnte damit die nötige Leistung für den Produktiv-Einsatz zu kurz kommen. Die Akkulaufzeit soll bei zehn Stunden liegen. SSDs gibt es bis im Maximalausbau mit bis zu 512 GB. Anschlussseitig hat sich HP dazu entschlossen, zwei Typ-C-Ports zu verbauen. Das 12-Zoll-Display löst mit der FullHD-Auflösung auf – eine Anpassung des Bildformats, wie es bei Microsoft der Fall ist, gibt es nicht. 

Das HP Spectre x2 startet  bei 1.099 Euro – einen genauen Zeitpunkt der Einführung nannte der Hersteller noch nicht. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

Alienware 17 (2017): Massives Gaming-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ALIENWARE_17/ALIENWARE_17_KABYLAKE_PASCAL

Spätestens seit der Vorstellung der mobilen Pascal-Grafikkarten setzen die meisten Notebook-Hersteller alles daran, ihre Geräte kompakter und leichter zu machen. Mit gutem Beispiel ging hier Gigabyte mit seinem Aero 15 voran, welches trotz seiner schlanken Abmessungen über eine gute... [mehr]

Dicker Akku, kompaktes Gehäuse: Das farbenfrohe Gigabyte Aero 15 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO-15/GIGABYTE_AERO_15-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte mit dem Aero 14 ein äußerst kompaktes, aber leistungsstarkes Gaming-Notebook, welches mit seinem kapazitätstarken 94-Wh-Stunden-Akku vor allem mit einer langen Laufleistung punkten konnte. Aus der alten Maxwell-Grafikkarte wurde im Dezember eine flotte... [mehr]

Dell XPS 13 2-in-1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_XPS_13_9365

Seit der Vorstellung der ersten Generation im Januar 2015 hat sich das XPS 13 mit Infinity Display zu einem der beliebtesten Notebooks seiner Klasse entwickelt. Zwei Jahre später, auf der CES 2017, stellte Dell mit dem XPS 13 2-in-1 einen Ableger vor, der einiges anders macht. Das anders aber... [mehr]

MSI GE62 Apache Pro: Gutes Gaming-Notebook der Mittelklasse mit gehobener...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GE62_7RE-088_APACHE_PRO/MSI_GE62_APACHE_PRO-TEASER

MSI frischt seine einzelnen Modellvarianten immer wieder auf und stellt in diesem Zuge auf die neuesten Hardware-Komponenten um, nimmt kleinere bis größere Änderungen am Gehäuse vor und bessert bei der Software, aber auch den Feature-Umfang regelmäßig nach. Ein Modell der GE62-Serie hatten... [mehr]

Microsoft Surface Laptop läuft bis zu 14,5 Stunden und startet bei 999...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Viele Schüler und Studenten nutzen laut Microsoft das Surface Pro – dennoch sei ein Surface Laptop bei vielen Anwendern auf der Wunschliste. Ein Wunsch, den Microsoft nun erfüllen möchte. Nachdem sich das neueste Mitglied der Surface-Familie bereits heute Morgen in einem Leak zeigte, wurde... [mehr]