> > > > MSI stellt GT72S Dominator Pro G Special Edition mit NVIDIA GTX 980 vor

MSI stellt GT72S Dominator Pro G Special Edition mit NVIDIA GTX 980 vor

Veröffentlicht am: von

msiNachdem die GTX 980 für Notebooks offiziell vorgestellt worden ist trudeln nun die ersten Geräte der Hersteller ein. So zeigt MSI mit dem GT72S Dominator Pro G Special Edition (Test der GTX 980m-Version) ein Gaming-Notebook auf Basis des Intel Core i7 6820 HK mit Skylake-Architektur sowie einer NVIDIA GeForce GTX 980 mit voll aktiviertem GM204-Grafikchip mit 2.048 Shadern, G-Sync und annähernd den Taktraten des Dekstoppendants. Im 3D Mark 11 Benchmark erreicht das System eine Punktzahl von P14.500 Punkten.

Des weiteren kann das Notebook auf das Super RAID 4 mit zwei schnellen SSDs mit M.2-Steckplatz und NVMe-Protokoll setzen. Damit erreicht der Hauptspeicher des Systems eine Datenrate von bis zu 3.300 MB/s. Kontakt zur Außenwelt kann das Notebook mittels eines USB-C-Steckplatzes aufnehmen, der auch die Grafikausgabe übernehmen wird. Es können dann zwei 4K-Displays im Daisy-Chain-Betrieb genutzt werden. Aufs Soundsystem hat MSI ebenfalls viel Wert gelegt. So werden ein Dynaudio-System mit Subwoofer und Nahimic-Audio-Enhancer-Technologie verbaut. Ein dedizierter D/A-Wandler sorgt mit 24 Bit / 192 kHz Samplingrate und 122 dB(A) Störabstand für den Sound.

msi nb gt72 6qf 29th anniversary edition

Netzwerkmäßig verfügt das Gerät über LAN- und WLAN-Schnittstellen die über einen Killer-SHIELD-Chip an das restliche System angebunden sind. Preislich gesehen werden Gamer für dieses System allerdings tief in die Tasche greifen müssen.

Die Konfiguration mit 8 GB Grafikspeicher, 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher sowie 512 GB RAID-4-SSDs und 1 TB Festplattenspeicher sowie einem Blu-Ray-Laufwerk wird bei einer UVP von 3.799 € ab Ende Oktober erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1085
Krasser preis, aber auch extrem krasse Ausstattung.
#2
customavatars/avatar149224_1.gif
Registriert seit: 27.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2511
Fast 4k € sind schon eine Ansage. Aber was mich wirklich abschreckt, ist dieses unglaublich hässliche Design... .
#3
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
4k Gaming ist doch derzeit der heiße Scheiss :P
#4
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Oberbootsmann
Beiträge: 981
Wie lang reicht da die Akkuleistung und wie schwer ist das Gerät?

Die wenigsten die sich solch ein Gerät holen würden, würden es auch effektiv für Unterwegs nutzen.
Für 3800€ kann man sich einen sehr guten Gaming PC und ein ausreichendes Notebook für Unterwegs kaufen/zusammenstellen.
#5
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
Chefredakteur
Beiträge: 9243
Der Gewicht liegt bei knapp unter 4kg. Aber du hast auf jeden Fall recht, die meisten Nutzer werden das Gerät kaum als klassisches Notebook nutzen. Laut den Herstellern gibt es aber wohl einige Nutzer, die es als großen Komfortgewinn ansehen, wenn das Gerät einfach einmal schnell den Raum wechseln kann.

Zum Preis: Aktuell sieht es so aus, als würde kein Gerät mit der GTX 980 (ohne M) unter 3.000 Euro liegen.
#6
customavatars/avatar199366_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 719
Wow der Preis ist ja eindeutig zu hoch^^

Mit 3900€ kann ich mir einen MiniITX pc mit den gleichen Werten(inklusive Gsync monitor, guter tastatur, guter maus) PLUS ein Notebook von Asus(G751) mit GTX980m kaufen.
Heftige Sache und etwas schwer zu schluckende Pille MSI....
#7
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2588
Zitat Andi [HWLUXX];23890339
Der Gewicht liegt bei knapp unter 4kg. Aber du hast auf jeden Fall recht, die meisten Nutzer werden das Gerät kaum als klassisches Notebook nutzen. Laut den Herstellern gibt es aber wohl einige Nutzer, die es als großen Komfortgewinn ansehen, wenn das Gerät einfach einmal schnell den Raum wechseln kann.


Jupp, ist es auch. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Swift 3 im Test: Intel-Alternative mit AMD Ryzen 5 2500U

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN_TEASER_2

Mit etwas Abstand zum  vielbeachteten Neustart im Desktop-Segment bläst AMD auch bei Notebooks zum Angriff auf Intel. Gelingen soll das mit den APUs der Raven-Ridge-Familie, von denen es zunächst gut eine handvoll Modelle geben soll. Die Hoffnung: Mit der Mischung aus starker Zen-CPU und... [mehr]

Aorus GTX 1080 Gaming Box im Vergleichstest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_GTX1080_GAMINGBOX

Nachdem wir bereits im September die Aorus GTX 1070 Gaming Box ausführlich auf den Prüfstand gestellt hatten, schieben wir nun einen Test des größeren Schwestermodells nach. Die Grafikbox, welche per Thunderbolt 3 mit dem Notebook oder Mini-PC verbunden wird, gibt es inzwischen nämlich... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

SCHENKER KEY 15: Ein guter Allrounder mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_KEY_15_TEST-TEASER

In den letzten Jahren wurden Notebooks nicht nur effizienter und schneller, sondern vor allem auch kompakter. Spätestens seit den Max-Q-Grafikkarten von NVIDIA macht sich dieser Trend auch im Gaming-Bereich bemerkbar und erlaubt damit richtige Allround-Geräte, mit denen es sich... [mehr]

Kommentar: Fantasiepreise für Speicher, Geiz beim Netzteil

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2_15_ZOLL

Die Vorwürfe sind nicht neu, waren zuletzt aber nur noch selten zu hören: Premium-Hersteller und Hersteller, die sich für solche halten, verlangen für Speicher-Upgrades viel Geld und nehmen dem Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, selbst aufzurüsten. Gleichzeitig wird um jeden Cent... [mehr]