> > > > MSI stellt neue Notebooks der Prestige-Serien PE60 und PE70 vor

MSI stellt neue Notebooks der Prestige-Serien PE60 und PE70 vor

Veröffentlicht am: von

msiMit seiner Prestige-Serie hat MSI eine neue Notebook-Familie ins Leben gerufen, welche in zwei verschiedenen Größen auf den Markt kommt und anspruchsvolle Anwender im Lifestyle- und Business-Segment ansprechen soll. Während das PE60 über einen 15,6 Zoll großen Bildschirm verfügt, fällt das PE70 mit 17,3 Zoll etwas größer aus. Beide Modellvarianten sind allerdings mit einem matten Full HD-Display und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten ausgestattet, das aus allen Blickwinkeln eine kontrastreiche und farbstarke Bildwiedergabe sicherstellen soll.

Mit erweitertem Farbraum und einzeln kalibrierter Farbdarstellung sollen die beiden Displays Bilder, Grafiken und Videos ohne Verfälschung anzeigen, was vor allem bei Bildbearbeitung und Grafikerstellung von Vorteil ist. Über die True-Color-Applikationen bieten die Geräte sechs vordefinierte Farbprofile vom Office- über sRGB- und Design- bis hin zum Film- und Gaming-Modus an. Die Profilauswahl erfolgt über eine eigene Sondertaste oberhalb der Tastatur. Über eine Sharing-Funktion lassen sich die Farbprofile mit anderen Anwendern teilen, womit die Farben auf allen MSI-Notebooks mit True-Color-Technik identisch dargestellt werden können – ein Pluspunkt für beispielsweise Agenturen mit externen Mitarbeitern.

Bei der Innenausstattung setzt man wahlweise auf einen Intel Core i7-4720HQ oder einen Core i5-4210H samt einer NVIDIA GeForce GTX 960M als Grafiklösung und maximal 16 GB DDR3-Arbeitsspeicher. Die Core-i7-Modelle können neben einer 1 TB großen HDD auch mit einer M.2-SSD als Systemlaufwerk bestückt werden. Dazu gibt es drei USB 3.0-Schnittstellen, einen älteren USB 2.0-Port, HDMI 1.4a und Mini-DisplayPort 1.2. Um die Sound-Ausgabe mit optischem SPDIF-Ausgang kümmert sich eine 7.1-Kanal-Lösung. Ein Headset lässt sich über die 3,5-mm-Klinkenbuchse aber ebenfalls anschließen.

Gigabit-Ethernet mit Killer-E2200-Netzwerkkarte und Wireless-LAN nach 802.11ac-Standard gibt es ebenso wie einen hochwertigen Audio-Chip samt Dynaudio-Lautsprechern und integriertem Subwoofer. Passend zum Aluminium-Gehäuse verbaute MSI eine weiß beleuchtete SteelSeries-Tastatur mit ShortCut-Manager. Für eine lange Akkulaufzeit – genaue Zahlen nennen die Taiwaner jedoch nicht – soll ein 6-Zellen-Li-Ionen-Akku sorgen.

Das MSI PE60 misst 383 x260 x 27 mm und bringt rund 2,4 kg auf die Waage. Das PE70 ist mit 419 x 280 x 29 mm bzw. 2,7 kg etwas größer und schwerer. Die neue Prestige-Serie soll ab Mai zu Preisen ab 1.249 und 1.749 Euro verkauft werden. MSI gewährt eine verlängerte Herstellergarantie von 3 Jahren inklusive Vor-Ort-Pick-up-&-Return-Service. Unser Preisvergleich listet die Geräte bereits ab etwa 1.164 Euro.

Das ebenfalls heute vorgestellte ASUS ZenBook Pro UX501 dürfte in direkter Konkurrenz zur Prestige-Reihe von MSI stehen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]