> > > > Neues Alienware 15 und überarbeitetes Alienware 17 vorgestellt

Neues Alienware 15 und überarbeitetes Alienware 17 vorgestellt

Veröffentlicht am: von

alienwareDell hat die CES nicht nur genutzt, um das neue XPS 13 vorzustellen, dass ein 13-Zoll-Display in einem 11-Zoll-Gehäuse unterbringt, sondern hat auch die Gaming-Fraktion nicht vergessen. Nachdem erst vor kurzem das 14-Zoll-Modell durch das neue Alienware 13 abgelöst wurde, das wir bereits ausführlich im Test hatten, folgt nun ein Update des 17-Zöllers und eine neue 15-Zoll-Version.

Das Auslaufen des Alienware 14 und die gleichzeitige Einführung eines noch kleineren Modells hat ein gewisses Loch in das Line-Up der amerikanischen Gaming-Spezialisten gerissen – zwischen 13 und 17 Zoll passt natürlich bestens noch ein Gerät, für Anwender, die sich von der ULV-CPU des 13-Zöllers gestört fühlen, denen 17 Zoll aber schon ein Stück zu unflexibel sind. Optisch erlaubt sich Alienware keine größeren Ausschweifungen und setzt auf die bekannte Optik mit einem Deckel in Anthrazit und einem Top-Case mit Softtouch-Kunststoff. Natürlich darf die von Alienware gewohnte exzessive Beleuchtung genau so wenig fehlen wie die „eingedrückten" hinteren Kanten des Gehäuses. Hinsichtlich der Ausstattung ist es nicht verwunderlich, dass Alienware Intels Broadwell-CPUs mit den aktuellen GPUs von NVIDIA und AMD kombiniert.

Anders als bei den kleineren Versionen halten sich die Änderungen beim Alienware 17 in Grenzen, denn das Gehäuse wurde 25 Prozent flacher gestaltet, ohne dabei in den Bereich der aktuell beliebten Slim-Gaming-Notebooks vorzudringen. Wenig überraschend ist es, dass sich technisch einiges getan hat und die aktuellen GPUs von NVIDIA und AMD sowie Intels 5te Core-Generation zum Einsatz kommen.

Für beide Modelle gibt es noch keine Preise für den deutschen Markt. Wem die Leistung der integrierten GPUs nicht ausreicht, der kann sowohl Alienware 15 als auch Alienware 17 mit dem externen Grafikverstärker kombinieren, den wir in den kommenden Tagen im Test haben.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1516
Alienware sollte endlich mal versuchen dass zu machen was vor ein zwei Jahren mal gemunkelt wurde. Endlich ein "Gaming" Ultrabook. Das Aliendesign in nem flachen Package mit super Akkulaufzeit und ohne Grafikkarte. Dann etwas günster sodass es sich auch lohnen würde den externen Grafikadapter zu holen. Das wäre für mich ein Schritt in die richtige Richtung. Ich bin mittlerweile meiner Allienware Fanboyphase entwachsen aber mein m11x ist noch immer mein Zweitnotebook, weil es klein und handlich ist. Dass sollten sie mal wieder versuchen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]