> > > > MSI startet den Verkauf des GT72 Dominator Pro

MSI startet den Verkauf des GT72 Dominator Pro

Veröffentlicht am: von

msiPassend zur Gamescom hat MSI sein neues Notebook-Flaggschiff in den Handel gebracht. Dass sich das GT72 Dominator Pro wie schon sein Vorgänger vornehmlich an Gamer richtet, ist bereits auf den ersten Blick zu erkennen.

In den zunächst vorgesehenen drei Konfigurationen kommen NVIDIAs GeForce GTX 880M mit 8 GB Grafikspeicher sowie Intels Core i7-4710HQ zum Einsatz. Ebenfalls in allen Fällen identisch fallen Arbeitsspeicher - 16 GB - und Display , 17,3 Zoll und 1.920 x 1.080 Pixel - aus. Abweichungen gibt es lediglich bei den Laufwerken.

Im 2PE16H11BW stecken eine 128 GB fassende SSD, eine 1 TB große HDD sowie ein Blu-ray-Laufwerk, das 2PE16SR21B bietet hingegen zusätzliche eine zweite, ebenfalls 128 GB große SSD. Im Topmodell 2PE16SR231BW stehen letztlich drei 128er SSDs, eine 1 TB fassende HDD sowie ein Blu-ray-Brenner zur Verfügung. Verlangt werden jeweils unverbindliche 1.899, 2.299 und 2.699 Euro.

In den Preisen inbegriffen sind in allen Versionen sechs USB-3.0-Ports, zwei Mini-DisplayPorts sowie ein HDMI-Ausgang, eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle mit Killer-Chip und WLAN nach ac-Standard. Mit 428 x 294 x 48 mm und 3,8 kg fällt das G72 zwar weder kompakt noch leicht aus, im Gegenzug steht so genügend Platz für die Dual-Fan-Kühlung und den Akku mit seinen neun Zellen zur Verfügung.

Das ausgestellte Exemplar hinterließ in Sachen Gehäuse und Tastatur einen guten Eindruck, die Systemleistung dürfte angesichts der technischen Daten über jeden Zweifel erhaben sein.

Wer hingegen mit weniger Performance auskommen kann: In den kommenden Wochen soll eine vierte Konfiguration zu einem günstigeren Preis in den Handel kommen, verbaut wird hier dannn jedoch nur noch ein Core i5.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar125614_1.gif
Registriert seit: 22.12.2009
bei München
Stabsgefreiter
Beiträge: 312
Also 800 Euro für zwei 128 GB SSDs und einen BD Brenner zu verlangen ist schlicht eine Frechheit - wer denkt sich denn nur sowas aus?
#2
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
Was will ich mit 3 128GB SSDs und ner 1TB HDD? Lieber ne 512er SSD rein und fertig :hmm:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]