> > > > ASUS Transformer Book Flip: Ab August in elf Versionen ab 649 Euro

ASUS Transformer Book Flip: Ab August in elf Versionen ab 649 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusMit dem Transformer Book Flip hat ASUS Anfang Juni den jüngsten Zuwachs der 2-in-1-Palette vorgestellt. In den kommenden Tagen soll die neue Notebook-Familie, die vor allem gegen Lenovos Yoga-Reihe antritt, nun in den Handel kommen. Vorerst geplant sind elf Konfigurationen, die sich grob in drei Modelle unterteilen lassen: TP300 mit 13,3 Zoll großen Displays, TP500 mit 15,6 Zoll messenden Anzeigen und ohne optisches Laufwerk sowie TP550 mit gleicher Größe, aber verbautem DVD-Brenner.

Im TP300 setzt ASUS je nach Konfiguration auf Intels i5-4210U oder i7-4510U, 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB fassende SSDs. Unterschiede gibt es hinsichtlich der Display-Auflösungen - 1.366 x 768 oder 1.920 x 1.080 Pixel - sowie der zur Verfügung stehenden GPUs - GeForce GT 820M oder Graphics HD 4400. Gemeinsam haben alle Geräte Dual-Band-WLAN nach ac-Standard, Bluetooth 4.0, drei USB-Ports (2x USB 3.0) sowie einen 45 Wattstunden fassenden Akku. Größe und Gewicht gibt der Hersteller mit 326,0 x 232,0 x 22,0 mm und 1,75 kg an. Die unverbindlichen Preisempfehlungen bewegen sich zwischen 799 und 999 Euro.

  • TP300LA-C403H (i5-4210U, 1.920 x 1.080 Pixel, HD 4400): 849 Euro
  • TP300LA-DW033H (i5-4210U, 1.366 x 768 Pixel, HD 4400): 799 Euro
  • TP300LA-DW035H (i7-4510U, 1.366 x 768 Pixel, HD 4400): 899 Euro
  • TP300LA-C4030H (i5-4210U, 1.920 x 1.080 Pixel, GT 820M): 899 Euro
  • TP300LA-C4031H (i7-4510U, 1,920 x 1.080 Pixel, GT 820M): 999 Euro

asus transformer-book tp300

Ebenfalls auf i5-4210U oder i7-4510U, 8 GB RAM sowie unterschiedliche Auflösungen und GPUs - HD 4400 oder GeForce GT 840M - setzt man bei den TP500-Modellen. Statt einer SSD verbaut ASUS 1 oder 1,5 TB große HDDs in Kombination mit einem 24 GB großen SSD-Cache. Darüber hinaus stehen ein HDMI-Ausgang, Gigabit-Ethernet und drei USB-Ports (2x USB 2.0) sowie WLAN nach n-Standard und Bluetooth 4.0 zur Verfügung, der Akku fasst 65 Wattstunden. Mit 380,0 x 258,0 x 22,0 mm und 2,26 kg fällt das TP500 genauso dick, aber schwerer und breiter als das TP300 aus.

  • TP500LA-CJ062H (i5-4210U, 1.366 x 768 Pixel, HD 4400): 699 Euro
  • TP500LA-DN041H (i5-4210U, 1.920 x 1.080 Pixel, HD 4400): 799 Euro
  • TP500LN-CJ058H (i5-4210U, 1.366 x 768 Pixel, GT 840M): 799 Euro
  • TP500LN-DN075H (i7-4510U, 1.920 x 1.080 Pixel, GT 840M): 999 Euro

asus transformer-book tp500

Gewicht und Größe übernimmt das TP550 vom TP500, dafür gibt es andere Abweichungen. CPU-seitig steht nur Intels i5-4210U zur Verfügung, der auf 8 GB RAM zurückgreifen kann. Für die Grafik zuständig ist entweder die integrierte HD 4400 oder eine GeForce GT 820M, als Datengrab kommt eine 500 GB große HDD zum Einsatz. Hinsichtlich Akku und Schnittstellen stimmt das TP550 mit dem TP500 überein, hinzu kommt lediglich ein DVD-Brenner mit achtfacher Geschwindigkeit. Die Preise der 15 Zöller bewegen sich zwischen empfohlenen 649 und 999 Euro.

  • TP550LA-CJ025H (i5-4210U, 1.366 x 768 Pixel, HD 4400): 649 Euro
  • TP550LD-CJ032H (i5-4210U, 1.366 x 768 Pixel, GT 820M): 699 Euro

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 16.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1969
Bei den Ssd Preisen könnte man IMO auch 256er GB SSD verbauen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

MacBook Pro (2016) kämpft mit Tastaturproblemen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Apple hat dem aktuellen MacBook Pro mit 13 und 15 Zoll eine sogenannte Butterfly-Tastatur spendiert. Erstmals kam diese Technik im MacBook mit 12 Zoll zum Einsatz, um die Bauhöhe des Gerätes zu reduzieren. Laut Apple setzen die aktuellen Modelle des MacBook Pro allerdings auf die zweite... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]