> > > > Retina MacBook Pro soll schnellere CPUs und mehr RAM erhalten

Retina MacBook Pro soll schnellere CPUs und mehr RAM erhalten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoHält Apple sich an die eigenen Produktzyklen, dürfte noch im Herbst die vierte Auflage des MacBook Pros mit Retina Display in den Handel kommen. Entsprechende Gerüchte kamen bereits vor einigen Wochen auf, der mittlerweile bekannte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo tippt auf das späte dritte Quartal.

Wie schon bei so einigen anderen Notebooks spielt aber auch hier der verschobene „Broadwell“-Start eine vermutlich größere Rolle. Denn ohne neue Prozessorarchitektur erscheint eine umfangreichere Überarbeitung der Retina-Flotte eher unwahrscheinlich.

Möglicherweise bestätigt wird dies nun von einem Foto, das die in Apple Stores üblichen iPad-Verkaufsschilder zeigt. Auf diesem werden die drei aktuell verfügbaren 15-Zoll-Modelle gezeigt, allerdings mit leicht abweichenden Ausstattungen gegenüber den derzeitigen Konfigurationen. So taktet die CPU des Einstiegsmodells laut Abbildung mit 2,2 bis 3,4 GHZ, was eine Steigerung um jeweils 200 MHz bedeuten würde.

apple macbook pro retina speedbump

Ähnlich sieht es bei den beiden weiteren Geräten aus, hier sollen die Taktraten auf 2,5 bis 3,7 und 2,8 bis 4,0 GHz steigen. Ebenfalls Hand angelegt wurde an die Speicherbestückung des günstigsten Vertreters: Sind hier aktuell 8 GB RAM fest verbaut, sollen es nach dem Modellwechsel 16 GB sein. In allen anderen Punkten gibt es hingegen keine Veränderungen, auch die Preise sollen stabil bleiben. Für Deutschland würde dies einen Einstieg bei knapp 2.000 Euro bedeuten, die Topversion würde hingegen annähernd 3.300 Euro kosten.

Auch wenn die Echtheit des Gezeigten derzeit nicht bestätigt werden kann, angesichts der vergangenen leichten Überarbeitungen in Form von Speedbumps erscheint eine solche Modellpflege nicht unwahrscheinlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar158205_1.gif
Registriert seit: 07.07.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1245
Die Airs sind wohl dieses Jahr dran, evtl. der neue iMac und macMini. Muss ja net jedes Jahr ne neue Gen kommen.
#2
customavatars/avatar189210_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
München
Admiral
Beiträge: 10768
wird sie aber, denn so verdient apple ein haufen zusätzliche kohle ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Acer Predator Triton 700: Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Topcase (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_700

Nachdem Acer vor etwas mehr als einem Jahr seine Predator-Familie auf den mobilen Sektor ausweitete und die Geräte zum Jahreswechsel bei den Grafikkarten auf die neue Pascal-Generation umstellte, macht man seine Gaming-Notebooks nun kompakter und vor allem schlichter. Auf der soeben in New York... [mehr]