> > > > Aktualisiertes MacBook Air soll morgen erscheinen (2. Update)

Aktualisiertes MacBook Air soll morgen erscheinen (2. Update)

Veröffentlicht am: von

Bereit vor einigen Tagen tauchten die ersten Meldungen auf, die von einer Aktualisierung des MacBook Air sprachen. Nun meldet 9to5mac, dass es bereits morgen soweit sein soll - spätestens aber in der ersten Mai-Woche. Die ersten Lieferungen neuer 11-Zoll- und 13-Zoll-MacBook-Air-Varianten befänden sich demnach bereits auf dem Weg zu den Apple Retail Stores. Große Änderungen werden nicht erwartet, einzig das Update auf die neuen "Haswell Refreh"-Prozessoren steht auf dem Plan. Diese arbeiten mit einem teilweise erhöhten Basis- und Boost-Takt. Da es sich nur um ein kleines Update handelt, sieht Apple keine große Ankündigung vor, sondern wird die Modelle im Store einfach austauschen. Dazu die Modellnummer aus der Quelle im Zitat:

"Tomorrow’s 11-inch and 13-inch Airs are codenamed J41A and J43A, respectively, and their SKUs are simply a variation to the current MacBook Air SKU labels. For example, the entry 13-inch MacBook Air of today is known as "MD760LL/A", while this week’s refreshed version is known as "MD760LL/B." It's unclear if Apple will even promote the updated Airs."

Für den späteren Verlauf des Jahres kursiert ebenfalls seit geraumer Zeit das Gerücht zu einem 12-Zoll-MacBook-Air mit größeren Änderungen. So soll das Gehäuse noch einmal flacher, die Kühlung passiv und das Display als Retina-Ausführung umgesetzt werden.

Sollte Apple das MacBook Air morgen tatsächlich aktualisieren, wird die Umstellung im Laufe des Nachmittags oder Abends erfolgen. Wir werden euch über die Änderungen informieren - sollten sie denn wirklich stattfinden.

Update:

Inzwischen ist ein Foto der Verpackung eines neuen MacBook Air aufgetaucht, auf welchem auch die technischen Daten zu sehen sind. Demnach wird das Einsteiger-Modell nun von einem Core i5 mit 1,4 GHz bestückt, der einen Turbo-Takt von 2,7 GHz besitzt. Das Modell zuvor war mit einem 1,3-GHz-Core-i5 ausgestattet, der auf bis zu 2,6 GHz hochtaktete. Dieser Trend dürfte sich bei allen anderen Modellen ebenfalls so darstellen, inklusive der Build-to-Order-Optionen. Weitere Änderungen sind nicht bekannt.

2. Update:

Inzwischen sind die aktualisierten MacBook-Air-Modelle im deutschen Online Store von Apple aufgetaucht - wie zu erwarten war mit den etwas schnelleren Prozessoren. Beim Basis-Modell wird der Intel Core i5-4250U also durch den Core i5-4260U abgelöst. Der optional erhältliche Core i7-4650U bleibt allerdings bestehen, dass Intel bisher noch keinen aktualisierten Core i7 mit HD Graphics 5000 vorgestellt hat.

Durch die neuen Prozessoren gibt Apple auch andere Akkulaufzeiten an. So soll die des 11-Zoll-Modells bei der Wiedergabe von Musik von acht auf neun Stunden angewachsen sein. Für das 13-Zoll-Modell gibt Apple nun 12 anstatt 10 Stunden an. Gleichzeitig zur Aktualisierung des Prozessors sinkt der Preis bei allen Modellen um jeweils 100 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1404
Ein Macbook Air mit Kabini ... das wäre doch mal was neues ^^
#2
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15539
Ich warte dann wohl noch ein bisschen. Mir fehlt die Innovation im Vergleich zu meinem 13 Zoll Air von Mitte 2011.
#3
customavatars/avatar60003_1.gif
Registriert seit: 13.03.2007
Happiness Island
Flottillenadmiral
Beiträge: 4388
Das kann man dann wohl als Bestätigung sehen: New MacBook Airs to Feature Minor Processor Update - Mac Rumors

Ich bin gespannt, ob es eine Preisanpassung gibt, da das 13" non Retina auslaufen soll.
#4
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Also werd ich meins gleich mal in die Bucht schmeißen und das neue morgen holen .. gibt ja glücklicherweise kaum nen Wertverfall bei Apple
#5
Registriert seit: 16.07.2009
Heilbronn (im Exil)
Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Naja, der Sprung in der Akkuleistung war schon gewaltig @André!

(Hab meins am Sonntag für 850 € nach einem Jahr verkauft, 200 € Wertverlust - das ist ok!)
#6
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15539
Zitat Greifwin;22148518
Naja, der Sprung in der Akkuleistung war schon gewaltig @André!

(Hab meins am Sonntag für 850 € nach einem Jahr verkauft, 200 € Wertverlust - das ist ok!)


Da haste natürlich Recht. Die Akkuleistung reicht mir allerdings derzeit noch.
#7
Registriert seit: 03.05.2014

Matrose
Beiträge: 1
Ihr schreibt das der Core i7 nicht aktualisiert wird und noch nicht über HD Graphics 5000 verfügt.
Ist das tatsächlich richtig? Laut anderen Quellen müsste der über HD Graphics 5000 verfügen.
http://www.notebookcheck.com/Intel-Core-i7-4650U-Notebook-Prozessor.93174.0.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]