> > > > Toshiba: P50t-B mit UHD-Display, KIRA ab sofort verfügbar

Toshiba: P50t-B mit UHD-Display, KIRA ab sofort verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

toshibaDie Vorstellung neuer Notebooks bereits Mitte März hat bei Toshiba beinahe schon Tradition. Während man jedoch noch im letzten Jahr gleich zahlreiche Neuheiten präsentieren konnte, die dann im Laufe des Jahres in den Handel kamen, sieht es anno 2014 etwas anders aus. Zwar wird es bei mehreren Modellreihen kleinere Veränderungen geben, in Summe kann man diese aber eher als sanfte Überarbeitung bezeichnen - die verschobene Einführung von Intels „Broadwell“ zeigt hier deutliche Auswirkungen.

Mit einer Überraschung konnte Toshiba aber dennoch aufwarten: Denn das Satellite P50t-B wird als erstes Notebook der Japaner ein UHD-Touch-Display erhalten. Der 15 Zöller soll bereits im nächsten Monat in den Handel kommen, mit einem unverbindlichen Einstiegspreis von 1.099 Euro fällt er angesichts der Ausstattung vergleichsweise günstig aus. Denn neben der hohen Auflösung - 3.840 x 2.160 Pixel - bietet das P50t-B einen Intel Core i7-4700MQ sowie eine AMD Radeon R9 M265X mit 2 GB großem Grafikspeicher vom Typ GDDR5.

Toshiba Satellite P50t-B: Allround-Notebook mit UHD-Display

Je nach Konfiguration kommen bis zu 16 GB RAM sowie eine 1 TB fassende SSHD hinzu, WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0, vier USB-3.0-Ports und sein UHD-tauglicher HDMI-Ausgang sind in allen Fällen vorhanden. Im Vordergrund steht aber das Display, für das Toshiba nicht nur eine flächendeckende Maximalhelligkeit von 300 cd/m2, sondern auch eine ChromeTune-Kalibrierung und Technicolor-Zertifizierung verspricht. Damit soll sich das 2,2 kg schwere und 377,5 x 244,0 x 27,9 mm große P50t-B vor allem für die Bearbeitung von Fotos eignen, ein Bereich, den man auch mit dem abermals gezeigten KIRA ansprechen will.

Toshiba KIRA: Nach langem Warten nun auch in Deutschland erhältlich

Dieses soll nun endlich auch in Deutschland verfügbar sein, nachdem die Premiere bereits vor knapp einem Jahr in den USA statt fand. Zwischenzeitlich hat man die Ausstattung in einigen Details verändert, mit unverbindlichen 1.649 Euro zählt es aber weiterhin zur Oberklasse. Dafür erhalten Käufer ein 13,3 Zoll großes Touch-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln, 8 GB Arbeitsspeicher sowie eine 256 GB fassende SSD. Für Antrieb sorgt Intels Core i7-4500U, eine dedizierte Grafiklösung steht nicht zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung des 1,35 kg leichten und 316,0 x 207,0 x 19,8 mm großen Ultrabooks zählen unter anderem drei USB-3.0-Ports, Dual-Band-WLAN nach ac-Standard, Bluetooth 4.0 und ein HDMI-Ausgang.

Während das Satellite P50t-B noch nicht im Preisvergleich geführt wird, wird das KIRA bereits für knapp 1.500 Euro gelistet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]