> > > > CeBIT 2014: Samsung ATIV Book 9 Style im Hands-on

CeBIT 2014: Samsung ATIV Book 9 Style im Hands-on

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Für seine Notebooks der ATIV-Book-9-Reihe hat Samsung meist sehr gute Noten erhalten. Auch, weil man nicht nur auf moderne Technik, sondern auch auf eine gute Verarbeitung und hochwertige Optik Wert gelegt hat. Letztere soll mit dem nächsten Ableger abermals verbessert werden.

Denn beim ATIV Book 9 Style greift man auf einen Design-Aspekt zurück, den man bereits im vergangenen Herbst mit dem Galaxy Note 3 eingeführt hat: Leder-Optik. Während man diese beim Smartphone noch auf der Rückseite und somit ein wenige versteckt einsetzte, ziert sie beim neuen Notebook gleich den gesamten Deckel; das restliche Gehäuse besteht wie gewohnt aus Aluminium.

Ein weiterer Unterschied: Während das Imitat beim Galaxy Note 3 noch Schwächen hinsichtlich der Haptik aufwies, kann das ATIV Book 9 Style in dieser Hinsicht überzeugen; dies mag auch daran liegen, dass das Material hier dicker und weicher ausfällt. Optisch ist Samsung hier ebenfalls den meisten Zweifeln erhaben, sowohl die Struktur als auch die Nähte am Rand kommen dem Original sehr nahe. Zwar mögen sich die Geister hinsichtlich des Materialeinsatzes scheiden, zusammen mit der restlichen Gestaltung, bei der man sich klar an der ATIV-Book-9-Reihe orientiert, und der guten Verarbeitung hinterließ der Neuling auf der CeBIT einen sehr guten Eindruck.

Dies liegt aber auch an der Ausstattung, mit der man sich nicht verstecken muss - auch wenn es hier kein wirkliches Highlight gibt. Das Display misst 15,6 Zoll und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, als Prozessor fungiert der mittlerweile altbekannte Intel Core i5-4200U. Zusammen mit 4 GB Arbeitsspeicher und einer 128 GB fassenden SSD dürfte sich die Leistung im üblichen Ultrabook-Rahmen bewegen, die Laufzeit von 12 Stunden mit einer Ladung des nicht näher spezifizierten Akkus könnte hingegen an den Spitzenplätzen kratzen.

Hinzu kommen drei USB-Ports (einmal USB 2.0) sowie je ein HDMI- und VGA-Ausgang. Letzterer wird dabei ebenso wie der Ethernet-Port per Adapter bereitgestellt. Drahtlos bewegt Samsung sich mit Dual-Band-WLAN nach ac-Standard und Bluetooth 4.0 auf der sicheren Seite, komplettiert wird die Ausstattung unter anderem von Stereo-Lautsprechern, einer Webcam sowie einer im kurzen Test überzeugenden Tastatur.

Ausgeliefert wird das 374,3 x 249,9 x 17,5 mm große und 1,9 kg schwere Notebook mit Windows 8.1 in den kommenden Wochen. Ein Preis steht laut Samsung noch nicht fest.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar189251_1.gif
Registriert seit: 28.02.2013
Auf dem Mond
Stabsgefreiter
Beiträge: 381
samsung kann doch etwas wertiger bauen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Acer Predator Helios 300 im Test: Mit Coffee Lake H noch besser

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_HELIOS_300-TEASER

Mit dem Predator Helios 300 schickte Acer im letzten Jahr sehr interessante Gaming-Notebooks ins Rennen, die vor allem für preisbewusste Spieler interessant waren. Nicht einmal ein Jahr später folgt das Update für die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren, am Grundgerüst, dem Design und... [mehr]

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

Gigabyte Sabre 17-W8 im Test: Attraktives Gaming-Notebook mit Grafik-Drosselung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_SABRE17_W8-TEASER

Neben den absoluten High-End-Notebooks wie dem AORUS X9 DT oder den schlichten, edlen Langläufern der Aero-15-Familie hat Gigabyte in den letzten Wochen und Monaten natürlich auch wieder die Spieler mit kleinerem Geldbeutel bedacht und seine Sabre-Reihe einem Update unterzogen. Mit... [mehr]

PNY PrevailPro mit Quadro P4000 ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PNY-PREVAILPRO-LOGO

Notebook-Hardware wird immer leistungsfähiger und so sind Gaming-Notebooks nicht mehr weit von der Leistungsklasse entfernt, die wir von Desktop-Systemen her kennen. Dies gilt auch für den Workstation-Bereich, für den PNY mit der PrevailPro-Serie das entsprechende Angebot liefern will. Wir haben... [mehr]