> > > > Sony verkauft VAIO-Sparte

Sony verkauft VAIO-Sparte

Veröffentlicht am: von

sonyAuf ein klares Dementi verzichtete Sony gestern, nicht ohne Grund. Denn die Gerüchte, die Japaner würden sich von ihrer PC-Sparte VAIO trennen, haben sich als zutreffend erwiesen.

In einer Pressemitteilung erklärt das Unternehmen, dass man das Geschäft mit Notebooks und Komplettrechnern an Japan Industrial Partners Inc., kurz JIP, verkaufen werde. Ein entsprechender Vorvertrag sei bereits unterzeichnet worden, auch erste Details wurden schon ausgehandelt. Diese sehen vor, dass Sony im zweiten Quartal 2014 mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von PCs aufhören wird, der Kundendienst steht hingegen wie gewohnt zur Verfügung. Bis Ende des Jahres soll dann der endgültige Kaufvertrag ausgehandelt und unterzeichnet werden, danach wird JIP sich auf Rechner für den japanischen Markt konzentrieren. Im Zuge der Transaktion sollen etwa 250 bis 300 Mitarbeiter vom Käufer übernommen werden, allen anderen will Sony Stellen im eigenen Konzern anbieten.

Als Begründung für diesen Schritt nennt man das defizitäre PC-Geschäft. Auch in diesem Jahr wird man hier wieder einen Verlust erwirtschaften, so Sony. Deshalb habe man sich für den Verkauf der Sparte entschlossen, auch, um den vor knapp zwei Jahren begonnenen Unternehmensumbau weiter voranzubringen. Im Zentrum der künftigen Aktivitäten sollen nach dem Abschied vom PC-Geschäft Smartphones und Tablets stehen. Gleichzeitig gab Sony bekannt, dass sich die TV-Sparte aufgrund der Umstrukturierungen überraschend gut entwickelt habe. Zwar werde man hier erneut einen Verlust ausweisen müssen, die operativen Strukturen hätten sich jedoch gut entwickelt. Zudem seien die aktuellen Modelle konkurrenzfähiger als noch ihre Vorgänger.

Abzuwarten bleibt, für welche Summe Sony das PC-Geschäft an JIP abtreten wird, zuletzt war von etwa 400 bis 500 Millionen US-Dollar die Rede. Aber auch die Zukunft der Marke VAIO ist noch offen. Zwar berichtet The Verge, dass JIP diese für den japanischen Markt weiter nutzen wird, in der Stellungnahme wird dies jedoch nicht erwähnt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1702
Also doch nicht Lenovo...
#2
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 594
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?

Was haben die noch, was Gewinnbringend ist ausser eventuell die PS4?

Sehr sehr schade!
#3
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat Chiller3333;21810250
Also doch nicht Lenovo...



Da war ja auch nur von Interesse die Rede. So war der Name Lenovo mal wieder im Gespräch.
#4
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Zitat Famlay;21810306
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?


Ja. 1,1 Millarden $ Verlust für das Geschäftsjahr angekündigt welches am 31.März endet.

Hier gibts ein paar Details:
Sony Forecasts $1.1 Billion Loss as Hirai

und hier der frisch erschienene Quartalsbericht (Oct-Dez 2013). 172 Mio$ Plus für die Gamessparte.

http://www.sony.net/SonyInfo/IR/financial/fr/13q3_sony.pdf
#5
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2574
http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=75190

Die TV-Sparte wird wohl ausgegliedert....
#6
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3697
Zitat Famlay;21810306
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?

Was haben die noch, was Gewinnbringend ist ausser eventuell die PS4?

Sehr sehr schade!


Bei Sony bringt so gut wie alles Gewinn, außer halt TV und Vaio-Sparte.
#7
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 422
Smartphones ? :S
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2323
Kameras, Kopfhörer, Datenträger, Filme, Musik...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]