> > > > Sony verkauft VAIO-Sparte

Sony verkauft VAIO-Sparte

Veröffentlicht am: von

sonyAuf ein klares Dementi verzichtete Sony gestern, nicht ohne Grund. Denn die Gerüchte, die Japaner würden sich von ihrer PC-Sparte VAIO trennen, haben sich als zutreffend erwiesen.

In einer Pressemitteilung erklärt das Unternehmen, dass man das Geschäft mit Notebooks und Komplettrechnern an Japan Industrial Partners Inc., kurz JIP, verkaufen werde. Ein entsprechender Vorvertrag sei bereits unterzeichnet worden, auch erste Details wurden schon ausgehandelt. Diese sehen vor, dass Sony im zweiten Quartal 2014 mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von PCs aufhören wird, der Kundendienst steht hingegen wie gewohnt zur Verfügung. Bis Ende des Jahres soll dann der endgültige Kaufvertrag ausgehandelt und unterzeichnet werden, danach wird JIP sich auf Rechner für den japanischen Markt konzentrieren. Im Zuge der Transaktion sollen etwa 250 bis 300 Mitarbeiter vom Käufer übernommen werden, allen anderen will Sony Stellen im eigenen Konzern anbieten.

Als Begründung für diesen Schritt nennt man das defizitäre PC-Geschäft. Auch in diesem Jahr wird man hier wieder einen Verlust erwirtschaften, so Sony. Deshalb habe man sich für den Verkauf der Sparte entschlossen, auch, um den vor knapp zwei Jahren begonnenen Unternehmensumbau weiter voranzubringen. Im Zentrum der künftigen Aktivitäten sollen nach dem Abschied vom PC-Geschäft Smartphones und Tablets stehen. Gleichzeitig gab Sony bekannt, dass sich die TV-Sparte aufgrund der Umstrukturierungen überraschend gut entwickelt habe. Zwar werde man hier erneut einen Verlust ausweisen müssen, die operativen Strukturen hätten sich jedoch gut entwickelt. Zudem seien die aktuellen Modelle konkurrenzfähiger als noch ihre Vorgänger.

Abzuwarten bleibt, für welche Summe Sony das PC-Geschäft an JIP abtreten wird, zuletzt war von etwa 400 bis 500 Millionen US-Dollar die Rede. Aber auch die Zukunft der Marke VAIO ist noch offen. Zwar berichtet The Verge, dass JIP diese für den japanischen Markt weiter nutzen wird, in der Stellungnahme wird dies jedoch nicht erwähnt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1707
Also doch nicht Lenovo...
#2
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?

Was haben die noch, was Gewinnbringend ist ausser eventuell die PS4?

Sehr sehr schade!
#3
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat Chiller3333;21810250
Also doch nicht Lenovo...



Da war ja auch nur von Interesse die Rede. So war der Name Lenovo mal wieder im Gespräch.
#4
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Zitat Famlay;21810306
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?


Ja. 1,1 Millarden $ Verlust für das Geschäftsjahr angekündigt welches am 31.März endet.

Hier gibts ein paar Details:
Sony Forecasts $1.1 Billion Loss as Hirai

und hier der frisch erschienene Quartalsbericht (Oct-Dez 2013). 172 Mio$ Plus für die Gamessparte.

http://www.sony.net/SonyInfo/IR/financial/fr/13q3_sony.pdf
#5
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2588
http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=75190

Die TV-Sparte wird wohl ausgegliedert....
#6
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3707
Zitat Famlay;21810306
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?

Was haben die noch, was Gewinnbringend ist ausser eventuell die PS4?

Sehr sehr schade!


Bei Sony bringt so gut wie alles Gewinn, außer halt TV und Vaio-Sparte.
#7
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 425
Smartphones ? :S
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2379
Kameras, Kopfhörer, Datenträger, Filme, Musik...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]