> > > > Sony verkauft VAIO-Sparte

Sony verkauft VAIO-Sparte

Veröffentlicht am: von

sonyAuf ein klares Dementi verzichtete Sony gestern, nicht ohne Grund. Denn die Gerüchte, die Japaner würden sich von ihrer PC-Sparte VAIO trennen, haben sich als zutreffend erwiesen.

In einer Pressemitteilung erklärt das Unternehmen, dass man das Geschäft mit Notebooks und Komplettrechnern an Japan Industrial Partners Inc., kurz JIP, verkaufen werde. Ein entsprechender Vorvertrag sei bereits unterzeichnet worden, auch erste Details wurden schon ausgehandelt. Diese sehen vor, dass Sony im zweiten Quartal 2014 mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von PCs aufhören wird, der Kundendienst steht hingegen wie gewohnt zur Verfügung. Bis Ende des Jahres soll dann der endgültige Kaufvertrag ausgehandelt und unterzeichnet werden, danach wird JIP sich auf Rechner für den japanischen Markt konzentrieren. Im Zuge der Transaktion sollen etwa 250 bis 300 Mitarbeiter vom Käufer übernommen werden, allen anderen will Sony Stellen im eigenen Konzern anbieten.

Als Begründung für diesen Schritt nennt man das defizitäre PC-Geschäft. Auch in diesem Jahr wird man hier wieder einen Verlust erwirtschaften, so Sony. Deshalb habe man sich für den Verkauf der Sparte entschlossen, auch, um den vor knapp zwei Jahren begonnenen Unternehmensumbau weiter voranzubringen. Im Zentrum der künftigen Aktivitäten sollen nach dem Abschied vom PC-Geschäft Smartphones und Tablets stehen. Gleichzeitig gab Sony bekannt, dass sich die TV-Sparte aufgrund der Umstrukturierungen überraschend gut entwickelt habe. Zwar werde man hier erneut einen Verlust ausweisen müssen, die operativen Strukturen hätten sich jedoch gut entwickelt. Zudem seien die aktuellen Modelle konkurrenzfähiger als noch ihre Vorgänger.

Abzuwarten bleibt, für welche Summe Sony das PC-Geschäft an JIP abtreten wird, zuletzt war von etwa 400 bis 500 Millionen US-Dollar die Rede. Aber auch die Zukunft der Marke VAIO ist noch offen. Zwar berichtet The Verge, dass JIP diese für den japanischen Markt weiter nutzen wird, in der Stellungnahme wird dies jedoch nicht erwähnt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Also doch nicht Lenovo...
#2
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 597
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?

Was haben die noch, was Gewinnbringend ist ausser eventuell die PS4?

Sehr sehr schade!
#3
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat Chiller3333;21810250
Also doch nicht Lenovo...



Da war ja auch nur von Interesse die Rede. So war der Name Lenovo mal wieder im Gespräch.
#4
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Zitat Famlay;21810306
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?


Ja. 1,1 Millarden $ Verlust für das Geschäftsjahr angekündigt welches am 31.März endet.

Hier gibts ein paar Details:
Sony Forecasts $1.1 Billion Loss as Hirai

und hier der frisch erschienene Quartalsbericht (Oct-Dez 2013). 172 Mio$ Plus für die Gamessparte.

http://www.sony.net/SonyInfo/IR/financial/fr/13q3_sony.pdf
#5
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2611
http://www.infosat.de/Meldungen/?msgID=75190

Die TV-Sparte wird wohl ausgegliedert....
#6
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3711
Zitat Famlay;21810306
Hmm muß man sich um Sony Sorgen machen?

Was haben die noch, was Gewinnbringend ist ausser eventuell die PS4?

Sehr sehr schade!


Bei Sony bringt so gut wie alles Gewinn, außer halt TV und Vaio-Sparte.
#7
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 431
Smartphones ? :S
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2451
Kameras, Kopfhörer, Datenträger, Filme, Musik...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]