> > > > CES 2014: Sony Vaio Flip 11 kurz angeschaut

CES 2014: Sony Vaio Flip 11 kurz angeschaut

Veröffentlicht am: von

sonySony hat auf der letzten IFA mit den Vaio Flip-Modellen ein neues Convertible-Konzept vorgestellt, das aktuell zu den überzeugendsten Lösungen gehört – nur die angebotenen Diagonalen von 13 und 15 Zoll waren schlichtweg zu groß, um die Flip-Modelle als echte Tablet-Alternative in Betracht ziehen zu können.

Auf der CES behebt Sony nun diesen Missstand (teilweise) und hat das Vaio Flip 11A vorgestellt, bei dem das bestehende Konzept auf 11,6 Zoll geschrumpft wird. Der Display-Deckel besitzt entsprechend in der Mitte ein Scharnier, sodass sich der Monitor in einer Bewegung umschwenken lässt. Sony setzt bei seinem neuen 11,6-Zöller auf seine Triluminos-Technik und greift auf die FullHD-Auflösung zurück. Sehr gut gefällt uns, dass die Japaner zudem einen Digitizer integrieren – hier lassen aktuell einfach noch zu viele Anbieter viel Potential brach liegen.

Das Gehäuse besitzt ein Top-Case aus gebürstetem Aluminium und eine Bodeneinheit aus Kunststoff. Auf den ersten Blick waren die Verarbeitungsqualität und die Materialgüte als gut zu bezeichnen. Das Vaio Flip 11A wird es übrigens auch in Deutschland mit einem pinken Gehäuse geben. Die Tastatur besaß einen angenehmen Anschlag, der Hub fällt für unseren Geschmack aber ein klein wenig zu kurz aus. Anschlussseitig besitzt das Gehäuse zwei USB-3.0-Ports und einen HDMI-Ausgang. Das Gewicht beläuft sich auf 1,3 kg, was zwar noch immer deutlich über dem Gewicht eines Tablets liegt, aber zumindest schon einmal unter den größeren Modellen liegt. Als echtes Tablet kann aber auch das Vaio Flip 11A nur auf der Couch genutzt werden.

Abstriche müssen hingegen beim Prozessor in Kauf genommen werden, denn während die großen Modelle noch auf Core-Prozessoren setzen, kommt beim 11A (zum Start) lediglich ein Pentium-Modell zum Einsatz. Den verbauten Flashspeicher wird es mit maximal 128 GB geben, der RAM beläuft sich maximal auf 8 GB.

In Deutschland startet das Vaio Flip 11A zu einem Preis 749 Euro.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]