> > > > CES 2014: AORUS zeigt dünnstes 17-Zoll SLI-Gaming-Notebook

CES 2014: AORUS zeigt dünnstes 17-Zoll SLI-Gaming-Notebook

Veröffentlicht am: von

aorusAORUS präsentiert auf der CES 2014 nicht nur neue Peripherie, sondern auch gleich ein komplett neues Gaming-Notebook. Das AORUS X7 soll das dünnste Gaming-Notebook mit einem Display von 17-Zoll beim gleichzeitigen Einsatz von zwei GPUs im SLI sein. Im nur 42,8 x 30,5 cm breiten und tiefen Gehäuse verbaut sind fast ausschließlich High-End-Komponenten und das bei einer Höhe von gerade einmal 22,9 mm. Das Gewicht soll bei nur 2,9 kg liegen.

In diesem Gehäuse untergebracht ist ein Intel Core i7 auf Basis von "Haswell", zwei NVIDIA GeForce GTX 765M mit jeweils 2 GB GDDR5-Grafikspeicher, bis zu 32 GB Arbeitsspeicher, zwei mSATA-SSDs mit jeweils bis zu 512 GB und eine 2,5-Zoll-HDD. Die beiden SSDs können in einem RAID 0 oder 1 betrieben werden. Die Auflösung des Displays beträgt 1.920 x 1.080 Pixel.

Bei diesen Komponenten spielt natürlich nicht nur die Größe eine Rolle, sondern auch wie diese gekühlt werden sollen. Im Inneren verwendet AORUS dazu fünf Heatpipes, die sich im Verhältnis 2/3 auf die linke und rechts Seite verteilen. Darunter zu finden sind dann die CPU und jeweils eine GPU. Zwei Lüfter versuchen die Abwärme möglichst leise an den Umgebungsluft abzugeben. Um Abwärme und damit auch Akkulaufzeit einzusparen, lassen sich verschiedene Performance-Profile einstellen. Auch das SLI-Gespann kann deaktiviert werden, was nochmals ein paar Watt einspart.

Weitere Merkmale sind ein 7.1 Soundsystem und ein durch einen Killer-NIC unterstütztes Ethernet, dass für einen geringeren Ping und weniger Package Loss sorgen soll. Neben 1.000 MBit steht auch noch ein 802.11-ac-WLAN zur Verfügung.

An Anschlüssen vorhanden sind: 3x USB 3.0, 2x USB 2.0, 2x HDMI, 1x Mini-DisplayPort, 1x VGA und 1x RJ45. An der rechten Seite befindet sich zusätzlich auch noch ein SD-Kartenleser. Die Akkulaufzeit gibt AORUS mit zwei Stunden bei hoher Last an. Es stehen aber noch genauere Messungen der Akkulaufzeit aus. Bereits in vier Wochen soll das Notebook im Handel erhältlich sein. Vermutlich werden wir auch erst dann die endgültige Ausstattung erfahren. Die Preise sollen sich aber zwischen 2.399 und 2.799 Euro bewegen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 30.12.2010

Banned
Beiträge: 695
Bööäääk !
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2031
LinusTechTips hat es vorgestellt gehabt und laut seines Tests, ist es wirklich sehr kühl und nicht unbedingt laut unter last. Sicherlich ein interessantes Gaming Notebook, das stark, kühl, recht leise und dünn ist.
#3
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
aber über den Sinn von zwei 765M kann man sich streiten.
#4
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 389
Vermutlich läuft es bei Volllast etwas länger als eine Stunde, nicht zwei. Ist bekanntlich "Tradition" bei solchen Herstellerangaben. Es ist also ein Desktopreplacement. Für fast 3000€ würde ich mindestens ein 18.4" Display erwarten.
#5
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1231
dinge die die welt nicht braucht
mein clevo p170em ist zwr sicher dicker, aber auch weit leistungsfähiger als die krücke hier und das bei nem bruchteil des preises.

abgesehen davon wer soll die zielgruppe sein? unterwegs ist das teil wirklich deplatziert und zuhaus auf meinem tisch ists mir auch egal wie dick das ding nu is
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]