> > > > Toshiba startet Verkauf des Portégé Z30 mit Docking-Port

Toshiba startet Verkauf des Portégé Z30 mit Docking-Port

Veröffentlicht am: von

toshibaNoch in dieser Woche will Toshiba mit dem Verkauf der Notebook-Reihe Protégé Z30 starten. Die Anfang Oktober vorgestellte Reihe soll dabei in erster Linie Business-orientierte Nutzer ansprechen, dürfte aufgrund einiger Details aber auch Gruppen interessieren.

Vor allem der verbaute Docking-Port ist dabei zu nennen, über den die separat zu erwerbende Replicator-III-Station eingebunden werden kann. Diese stellt insgesamt sechs USB-Ports (4x USB 3.0) sowie je eine VGA-, DVI-, HDMI- und DisplayPort-Schnittstelle zur Verfügung. Hinzu kommen ein Gigabit-Netzwerk-Anschluss und zwei Audio-Buchsen. Aber auch das Z30 selbst bietet für ein Notebook der 13-Zoll-Klasse überdurchschnittlich viele Anschlussmöglichkeiten. Dazu gehören drei USB-3.0-Ports, ein HDMI-Ausgang sowie Gigabit-Netzwerk, in die Kategorie drahtlose Konnektivität fallen WLAN nach ac-Standard sowie Bluetooth 4.0. Ebenfalls vielversprechend klingen das lediglich knapp 18 mm dicke und 1,2 kg schwere Gehäuse, bei dem die Japaner auf Magnesium setzen.

Portege Z30-A 02

  • Portégé Z30-A-12N: i5-4200U, 4 GB RAM, 128 GB SSD; 1.349 Euro
  • Portégé Z30-A-12T: i5-4200U, 8 GB RAM, 256 GB SSD; 1.449 Euro
  • Portégé Z30-A-136: i7-4500U, 8 GB RAM, 256 GB SSD; 1.599 Euro
  • Portégé Z30-A-12U: i7-4500U, 16 GB RAM, 256 GB SSD; 1.699 Euro

Allerdings enttäuscht das Display ein Stück weit, denn die matte Anzeige löst lediglich mit 1.366 x 768 Pixeln auf und muss ohne Touch-Sensor auskommen. Die vier zum Marktstart verfügbaren Konfigurationen des Protegé Z30 unterscheiden sich lediglich in den Punkten CPU, RAM und SSD-Kapazität. Das Grundmodell verfügt über einen Intel Core i5-4200U, 4 GB Arbeitsspeicher sowie eine 128 GB fassende SSD, die Topversion hingegen über einen i7-4500U mit 16 GB RAM und Platz für 256 GB. Gemeinsam haben alle Varianten einen 52 Wh fassenden Akku, eine 2-Megapixel-Webcam sowie zwei Betriebssysteme; Windows 7 ist ab Werk vorinstalliert, zusätzlich liegt Windows 8 auf DVD bei. Gelistet werden die vier Konfigurationen im Preisvergleich derzeit noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 28.08.2006
Illertissen
Gefreiter
Beiträge: 52
Docking-Port ist cool aber das Display gnaaah! Und leider hat es bis jetzt nur Fukitsu mit seinem U772 geschafft Dockport und LTE Modul in einem Gerät zu bringen. Das ist echt schaade. Mir ist das U772 von anfang an schon zu laut gewesen aber ich brauch die Kombi aus den zweien.
#2
customavatars/avatar37556_1.gif
Registriert seit: 26.03.2006
Bavaria/Dahoam is Dahoam
下卑助
Beiträge: 19064
Stimmt so nicht Sony hat das auch mit dem SVS13
LTE und Docking Vollwertiges Notebook mit GT640 und absolut klein, flach, schnell :)
inkl BR Brenner...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Sabre 17-W8 im Test: Attraktives Gaming-Notebook mit Grafik-Drosselung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_SABRE17_W8-TEASER

Neben den absoluten High-End-Notebooks wie dem AORUS X9 DT oder den schlichten, edlen Langläufern der Aero-15-Familie hat Gigabyte in den letzten Wochen und Monaten natürlich auch wieder die Spieler mit kleinerem Geldbeutel bedacht und seine Sabre-Reihe einem Update unterzogen. Mit... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

PNY PrevailPro mit Quadro P4000 ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PNY-PREVAILPRO-LOGO

Notebook-Hardware wird immer leistungsfähiger und so sind Gaming-Notebooks nicht mehr weit von der Leistungsklasse entfernt, die wir von Desktop-Systemen her kennen. Dies gilt auch für den Workstation-Bereich, für den PNY mit der PrevailPro-Serie das entsprechende Angebot liefern will. Wir haben... [mehr]