> > > > Schenker XMG A503 vereint Haswell und GTX 765M für rund 900 Euro

Schenker XMG A503 vereint Haswell und GTX 765M für rund 900 Euro

Veröffentlicht am: von

mysnSchenker weitet seine Gaming-Notebook-Palette weiter aus. Zwar ist das neue XMG A503 nicht das erste 15-Zoll-Modell der Leipziger mit „Haswell“-CPU und NVIDIA GeForce GTX 765M, wohl aber das derzeit günstigste. Denn für die Eintiegskonfiguration - i5-4200M, 4 GB RAM, 320 GB HDD - werden lediglich 919 Euro verlangt; auf ein Betriebssystem muss man allerdings verzichten, Windows 7 oder 8 kosten 85 Euro zusätzlich.

Punkten will Schenker aber auch mit anderen Ausstattungsdetails. So verweist man darauf, dass das XMG A503 als erster Vertreter der A-Serie über eine beleuchtete Tastatur verfügt und auf Wunsch - und gegen 40 Euro Aufpreis - ein mattes Full-HD-Display mit einer Farbraumabdeckung von 95 Prozent verbaut wird. Angaben zur Abdeckung der Standardanzeige, die ebenfalls über eine matte Oberfläche und 1.920 x 1.080 Pixel verfügt, gibt es nicht. Die Wahl haben Interessenten aber auch in anderen Punkten. Gegen Aufpreis sind schnellere CPUs (maximal ein i7-4900MQ), mehr Arbeitsspeicher (maximal 24 GB) und verschiedene HDDs und SSDs (maximal 1,5 und 1 TB sowie drei Laufwerke) ebenso verfügbar wie ein Blu-ray-Brenner oder verschiedene WLAN-Module. Nicht austauschbar ist hingegen die GPU.

Alle Konfigurationen verfügen über vier USB-Ports (3x USB 3.0), je eine HDMI-, VGA- und Ethernet-Schnittstelle, drei Audio-Buchsen sowie eine Kartenleser, Stereo-Lautsprecher und eine 2-Megapixel-Webcam. Die Kapazität des Akkus gibt Schenker mit knapp 77 Wh an, die Maße mit 374,0 x 250,0 x 42,7 mm. Auf die Waage bringt das XMG A503 2,7 kg. Eine durchschnittliche Konfiguration mit i7-4700MQ, 8 GB RAM, einer 128 GB fassenden Samsung-SSD vom Typ 840 Pro, einer 1 TB großen HDD, schnellem WLAN nach ac-Standard sowie Windows 8 schlägt mit 1.349 Euro zu Buche. Bei gleicher Ausstattung etwa 30 Euro günstiger fällt das XMG A523 aus, bei dem allerdings auf die Tastaturbeleuchtung verzichtet werden muss.

{jphoto image=43904}

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2356
aaa? :D
#2
customavatars/avatar155928_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1388
Ueberschrift klingt sau interessant, wird wohl ein aaa Artikel mit Sternchen! ;)
#3
customavatars/avatar163202_1.gif
Registriert seit: 13.10.2011
Bembeltown bei FFM
Stabsgefreiter
Beiträge: 300
Sehr cool :D Naja mal die Schenker Seite ansurfen
#4
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5362
Ne ne, immer diese Schleichwerbung. :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS TUF Gaming FX504 im Test: Einstiegs-Gaming mit Abstrichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_FX504G-TEASER

In den letzten Wochen hatten wir ausschließlich Gaming-Notebooks der gehobenen Preis- und Leistungsklasse auf dem Prüfstand – bestes Beispiel ist hier das ASUS ROG G703, welches als Desktop-Replacement mit einem Preis von fast 4.500 Euro den absoluten Enthusiasten anspricht. Doch der... [mehr]