> > > > Schenker bringt Haswell und GTX 765M in die 1.000-Euro-Klasse

Schenker bringt Haswell und GTX 765M in die 1.000-Euro-Klasse

Veröffentlicht am: von

schenker mysnUnmittelbar nach der offiziellen Vorstellung der vierten Core-CPU-Generation hat der in Deutschland beheimatete Notebook-Anbieter Schenker Technologies seine Palette um zwei Gaming-Modelle erweitert, die auf den neuen Chips basieren.

Die Grundkonfiguration besteht unter anderem aus einem Core i7-4700QM, einer NVIDIA GeForce GTX 675M sowie einem matten Full-HD-Display, die Preise liegen mit 1.049 und 1.069 Euro dennoch nur leicht über 1.000-Euro-Marke. Unterschiede zwischen beiden Modellen, dem XMG A523 und dem XMG A723 gibt es nur wenige: Ersteres verfügt über ein 15,6 Zoll großes Display, bei letzterem sind es 17,3 Zoll. Beide Modelle verfügen ab Werk über vier Gigabyte Arbeitsspeicher, eine 320 Gigabyte fassende HDD, vier USB-Ports (3x USB 3.0), je einen VGA- und HDMI-Ausgang sowie eine Ethernet-Schnittstelle, WLAN und Bluetooth.

Darüber hinaus stehen umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung. So kann zwischen derzeit vier Haswell-Modellen, diversen Massenspeichern und optischen Laufwerken gewählt werden. Im Maximalausbau verfügen beiden Notebooks über einen i7-4900QM, 32 GB RAM sowie drei SSDs oder HDDs, der Preis überschreitet so aber schnell 3.000 Euro. Die Akkukapazität gibt Schenker Technologies mit knapp 77 Wattstunden an und verspricht Laufzeiten bei geringer Last von rund fünfeinhalb Stunden.

Verbaut ist die gesamte Technik in einem Kunststoffgehäuse, das man bereits von anderen Vertretern der XMG-Reihe kennt. Verfügbar sind beide Modelle in der Grundkonfiguration ab sofort, davon abweichende Wünsche sind dem Online-Shop zufolge aber noch mit einer Wartezeit verbunden.