> > > > Schenker bringt Haswell und GTX 765M in die 1.000-Euro-Klasse

Schenker bringt Haswell und GTX 765M in die 1.000-Euro-Klasse

Veröffentlicht am: von

schenker mysnUnmittelbar nach der offiziellen Vorstellung der vierten Core-CPU-Generation hat der in Deutschland beheimatete Notebook-Anbieter Schenker Technologies seine Palette um zwei Gaming-Modelle erweitert, die auf den neuen Chips basieren.

Die Grundkonfiguration besteht unter anderem aus einem Core i7-4700QM, einer NVIDIA GeForce GTX 675M sowie einem matten Full-HD-Display, die Preise liegen mit 1.049 und 1.069 Euro dennoch nur leicht über 1.000-Euro-Marke. Unterschiede zwischen beiden Modellen, dem XMG A523 und dem XMG A723 gibt es nur wenige: Ersteres verfügt über ein 15,6 Zoll großes Display, bei letzterem sind es 17,3 Zoll. Beide Modelle verfügen ab Werk über vier Gigabyte Arbeitsspeicher, eine 320 Gigabyte fassende HDD, vier USB-Ports (3x USB 3.0), je einen VGA- und HDMI-Ausgang sowie eine Ethernet-Schnittstelle, WLAN und Bluetooth.

Darüber hinaus stehen umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung. So kann zwischen derzeit vier Haswell-Modellen, diversen Massenspeichern und optischen Laufwerken gewählt werden. Im Maximalausbau verfügen beiden Notebooks über einen i7-4900QM, 32 GB RAM sowie drei SSDs oder HDDs, der Preis überschreitet so aber schnell 3.000 Euro. Die Akkukapazität gibt Schenker Technologies mit knapp 77 Wattstunden an und verspricht Laufzeiten bei geringer Last von rund fünfeinhalb Stunden.

Verbaut ist die gesamte Technik in einem Kunststoffgehäuse, das man bereits von anderen Vertretern der XMG-Reihe kennt. Verfügbar sind beide Modelle in der Grundkonfiguration ab sofort, davon abweichende Wünsche sind dem Online-Shop zufolge aber noch mit einer Wartezeit verbunden.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 623
Auf der Webseite gehen bei beiden Modellen maximal 3*8GB RAM rein.
#2
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
Zitat
Die Grundkonfiguration besteht unter anderem aus einem Core i7-4700QM, einer NVIDIA GeForce GTX 675M


Ging es nicht um die GTX 700er Reihe? :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]