> > > > Verkauf des Acer Aspire R7 läuft an

Verkauf des Acer Aspire R7 läuft an

Veröffentlicht am: von

acer2011Eine Woche nach dem Aspire P3 ist ab sofort auch das Aspire R7 in Deutschland verfügbar. Damit stehen Interessenten nun beide Anfang Mai von Acer vorgestellten Convertibles zur Verfügung. Während das Aspire P3 eher preisbewusste Käufergruppen ansprechen dürfte, sprechen für das Aspire R7 die Punkte Design und Flexibilität.

Durch das neuartige Display-Gelenk kann der Bildschirm in verschiedenen Positionen arretiert werden. Die Bandbreite reicht dabei vom Einsatz als klassisches Notebook über einen Tablet- bis hin zu einem Präsentationsmodus. Daneben gilt vor allem die Anordnung von Tastatur und Touchpad als ungewöhnlich. Beide Komponenten sind vertauscht, die Sensorfläche sitzt somit hinter den Tasten. Zumindest in der Anfangszeit dürfte dies für viele Nutzer gewöhnungsbedürftig sein. Klassisch geht es hingegen bei der Technik zu, denn Acer setzt auf traditionelle Notebook-Bauteile.

Je nach Konfiguration stehen ein Intel i5-3337U oder i7-3537U, 4 oder 8 GB Arbeitsspeicher und verschiedene Massenspeicher zur Verfügung. Gemeinsam haben alle ein 15,6 Zoll großes Display auf IPS-Basis mit 1.920 x 1.080 Pixeln inklusive Multitouch-Sensorik sowie einen 53-Wh-Akku, der Laufzeiten von bis zu vier Stunden ermöglichen soll. Für die Grafik verantwortlich ist je nach Modell die integrierte CPU-Grafik vom Typ HD 4000 oder eine GeForce GT 750M mit 2 GB Grafikspeicher. Der Datenaustausch erfolgt entweder per WLAN in a-, b-, g- oder n-Netzen sowie per Bluetooth 4.0. Für Zubehör stehen insgesamt drei USB-Ports (1x USB 2.0, 2x USB 3.0), HDMI, Audio sowie der hauseigene Converter Port, über den unter anderem eine Ethernet- oder VGA-Schnittstelle per Adapter bereitgestellt werden kann.

Die Grundkonfiguration R7-571-53334G75ass (i5-3337U, 4 GB RAM, HD 4000, 750 GB HDD) schlägt mit unverbindlichen 999 Euro zu Buche, im Handel liegt der Preis jedoch bereits bei 899 Euro. Dort werden für die Version R7-571G-53338G75ass (i5-3337U, 8 GB RAM, GT 750M, 750 GB HDD) 999 Euro verlangt, für das derzeitige Topmodell R7-571G-73538G25ass (i7-3537U, 8 GB RAM, GT 750M, 256 GB SSD) etwa 300 Euro zusätzlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Sabre 17-W8 im Test: Attraktives Gaming-Notebook mit Grafik-Drosselung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_SABRE17_W8-TEASER

Neben den absoluten High-End-Notebooks wie dem AORUS X9 DT oder den schlichten, edlen Langläufern der Aero-15-Familie hat Gigabyte in den letzten Wochen und Monaten natürlich auch wieder die Spieler mit kleinerem Geldbeutel bedacht und seine Sabre-Reihe einem Update unterzogen. Mit... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

PNY PrevailPro mit Quadro P4000 ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PNY-PREVAILPRO-LOGO

Notebook-Hardware wird immer leistungsfähiger und so sind Gaming-Notebooks nicht mehr weit von der Leistungsklasse entfernt, die wir von Desktop-Systemen her kennen. Dies gilt auch für den Workstation-Bereich, für den PNY mit der PrevailPro-Serie das entsprechende Angebot liefern will. Wir haben... [mehr]