> > > > Schnell: Neues Toshiba-Ultrabook Satellite Z930-14H

Schnell: Neues Toshiba-Ultrabook Satellite Z930-14H

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

toshibaNeben den günstigen Consumer-Notebooks von Toshiba stellt der Hersteller heute auch ein neues Modell aus der Ultrabook-Reihe Satellite Z970 vor. Das Satellite Z930-14H darf dabei den Core i5-3337U sein Eigen nennen, zudem basiert das 13,3-Zoll-Modell bereits auf Windows 8. Gepaart mit der üblichen SSD und einem Gewicht von nur 1,12 kg entsteht ein sehr mobiles und trotzdem sehr schnelles Notebook, das mit einem 8-Zellen-Akku auch noch eine gute Akkulaufzeit mitbringen sollte. Der UVP für das Satellite Z930-14H liegt bei momentan 1099 Euro inkl. MwSt.

An Anschlussmöglichkeiten bietet Toshiba bei dem Modell einen USB3.0-Port, zwei USB2.0-Ports und HDMI. Das Display kann aber auch über Intels WiDi-Technik angebunden werden, wenn es unterstützt wird. Das Gehäuse ist robus gebaut und stoßfest, zudem verbaut man eine spritzwassergeschützte Tastatur.

ModellSatellite Z930-14H
Prozessor Intel Core i5-3337U
Grafik Intel HD Graphics 4000
Größe entspiegeltes 13,3 Zoll HD Hochhelligkeits-
display mit LED-
Hintergrund-
beleuchtung
Auflösung 1366x768
RAM 6 GB
Harddisk 500 GB
Anschlüsse RGB, HDMI, Gigabit-Ethernet, 1x USB3.0, 2x USB2.0
DVD -
WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth, Intel WiDi
Webcam 1,3 Megapixel HD
Touchpad ja, mit Gestensteuerung
Lautsprecher Stereo-Lautsprecher mit SRS Premium-Sound Optimierung
Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
Hersteller-Garantie 2 Jahre Bring-In
Betriebssystem Windows 8 64bit (vorinstalliert)
UVP 1099 Euro

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 20.02.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 951
Guter Auflösung, geiler Preis! Und sehr nützliche USB 2.0 Ports!
#2
customavatars/avatar26779_1.gif
Registriert seit: 29.08.2005
Bayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 371
Irony detected...^^
aber ganz ehrlich so ne Auflöung is echt nicht mehr zeitgemäß...
#3
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Naja USB 3.0 reicht ja einer.
Aber die Auflösung ist echt schäbig.
Und bei nem Preis >1000€ auch noch 50 Cent für nen 5 GHz fähigen Chip sparen wollen.
#4
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
crap detected! Ganz ehrlich, die Hersteller müssten doch frühestens mit dem MacBook Retina und spätestens mit dem Zenbook Prime begriffen haben was der Kunde will? Dieses Teil da sicher nicht! Es wird zeit das Intel ne Auflösung bei den Ultrabooks vorschreibt, am besten noch das Panel!

@bensen, meinst du das im Bezug auf das Wlan? Wenn ja kann das eigentlich nicht sein, um Widi benutzen zu können müsste da eine Centrino N Karte drin sein und die hat 5GHz
#5
customavatars/avatar92135_1.gif
Registriert seit: 25.05.2008
Regensburg/Bayern
Fregattenkapitän
Beiträge: 3021
Der Lüfter hat auch soo nen nervigen Ton :o
#6
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10636
Ich verstehe nicht warum ihr immer alle auf der Auflösung rumkaut. Da hat das Marketing von Apple euch ja erfolgreich die Gehirne gewaschen...

Bei 12-13" ist die Auflösung derzeit Standard und völlig ausreichend. Wenn man die Armlänge berücksichtigt die zur Bedienung des Notebooks immer eine gewisse Entfernung sicherstellt, reicht das mehr als aus.
Höhere Auflösung = mehr CPU Last + stärkere Hintergrundbeleuchtung = weniger Laufzeit.

Das MacBook hat Retina weil die Jungs aus Cupertino nichts innovatives mehr haben was sie Bewerben können. Asus hat ganz andere Probleme (Image, Service).

Was mich eher stört: Spritzwassergeschützte Tastatur? Jede Tastatur hält Spritzwasser aus. Umgeschüttete Gläser sollte man eher als Maßstab nehmen.

Ist der Akku fest verklebt wie bei der Konkurrenz? Das wäre mal eine Möglichkeit sich abzuheben und Kunden anzusprechen die bisher mit dem Label "Ultrabook" nur negatives verbinden.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]