> > > > MacBook Pro 13" mit Retina-Display im Oktober

MacBook Pro 13" mit Retina-Display im Oktober

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoDas gerade erst auf der WWDC 2012 vorgestellte MacBook Pro mit Retina-Display und einer Diagonalen von 15" ist sicherlich nur der erste Schritt in den kompletten Ausbau der Apple-Produkte in diese Richtung. Die Anzeichen für diesen Umstieg waren schon seit Monaten deutlich, dennoch zeigten sich viele überrascht von der Tatsache, dass Apple bereits mit einer sofortigen Lieferbarkeit glänzen konnte. Inzwischen gibt der Online-Store die Verfügbarkeit mit 2-3 Wochen an. Eine Fertigung eines solchen Displays ist sicherlich auch für den Zulieferer von Apple keine leichte Aufgabe, somit ist die Beschränkung auf ein Modell sicherlich auch verständlich.

mbpr-1-rsFür die kommenden Monate aber ist eines gewiss: Apple wird nach dem 15" MacBook Pro auch die weiteren Produkte auf neue Displays umstellen. Zu den heißesten Kandidaten gehören sicherlich das 13" MacBook Pro und auch das 11" und 13" MacBook Air. Nun werden erste Meldungen bekannt, nach denen Apple bereits im Oktober ein weiteres Produkt mit Retina-Display vorstellen wird. Für 2013 soll dann auch auf dem Desktop eine Umstellung erfolgen.

Diese Vorhersage ist sicherlich nicht besonders mutig, bekommt durch ihre Quelle in Form von KGI Security-Analyst Ming-Chi Kuo aber eine gewisse Sicherheit.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (37)

#28
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29410
Das werden wir erst wissen, wenn ein solches Display verbaut wird. 1440x900 gegenüber 2880x1800 wirken schon einmal entsprechend, das dürfte bei 13" auch nicht anders aussehen.
#29
Registriert seit: 19.11.2011

Gefreiter
Beiträge: 59
Retina schön und gut, beim ipad macht es ja aufgrund der nähe zum gerät sinn, vor allem beim lesen. beim mac dagegen weniger. Ein qualitatives 1200p ips display würde in der praxis bei weitem reichen, schon alleine wegen den kosten, verfügbarkeit und stromverbrauch.
Für mich sind das wiedermal reine zahlenspielchen, von denen sich viele käufer wieder mal blenden lassen.
#30
customavatars/avatar128935_1.gif
Registriert seit: 30.10.2006
NDS

Darkside of Luxx


Beiträge: 3519
genau so ist das
#31
customavatars/avatar160509_1.gif
Registriert seit: 20.08.2011
Frankfurt am Main
Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Warum lassen sich Käufer blenden ? Es ist doch hier keine "verarschung" oder dergleichen.... klar ist das so das es Hightechspielchen sind aber wenn es nicht weitergeht dann würde man ja immer auf gleichem Stand stehen. Außerdem gibt es auch viele die hohe Ansprüche haben oder in verschiedenen Berufsbereichen genau solch ein Display brauchen oder gerne hätten.
Damals war High Res schon richtig cool als man dies als Zusatz nehmen konnte (15", ...) jetzt ist High Res schon normal und Retina ist der neue "Zusatz".... bald ist Retina Normal und dann kommt 4k und danach geht es immerso weiter..

Nach fast 2 Jahren am 13" Pro, hab ich langsam die Nase voll von diesem Display und ich verstehe nicht warum Apple nicht schon 2011 beim 13er das High Res eingeführt hat so wie beim Air und auch nicht warum Apple nicht gleich eine vollwertige Retinareihe eingeführt hat indem auch direkt das 13er dabei ist.

Die nächsten oder übernächsten Imac's und Cinema's werden wohl auch noch Retina bekommen.
Ist auch nur eine Frage der Zeit bis die 4K Tv's und Filme kommen... meinst du da sieht man bei 42" auf 3 Metern einen unterschied zu Full HD ? Eher nicht würd ich mal sagen trotzdem geht es immer voran.

Ausserdem sitze ich auch nicht immer Kerzengerade 60cm von meinem Macbook am Schreibtisch entfernt....
Ich finde dass das Retina durchaus Sinn macht und gut zugebrauchen ist :)
#32
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29410
Zitat Mileskooks;19060508
Nach fast 2 Jahren am 13" Pro, hab ich langsam die Nase voll von diesem Display und ich verstehe nicht warum Apple nicht schon 2011 beim 13er das High Res eingeführt hat so wie beim Air und auch nicht warum Apple nicht gleich eine vollwertige Retinareihe eingeführt hat indem auch direkt das 13er dabei ist.


Das kann ich dir sagen, aus zwei Gründen gibt es bisher nur das 15" mit diesem Display:

1. Fertigungskapazitäten: Es dürfte nicht so einfach sein ein solches Display in vernünftigen Stückzahlen zu produzieren. Apple kommt ja schon bei dem einen Modell nicht hinterher.

2. Der Preis: Beim MacBook Pro hat man den preislichen Spielraum für ein solches Display - auf beiden Seiten. Sicher sind 2300 Euro eine Menge Geld, aber vom MacBook Pro 15" kommend ist das dem Kunden einfacher klar zu machen, als beim 1250 Euro teuren MacBook Air.

Es ist einfach nur eine Frage der Zeit, bis auch die 11" und 13"-MacBooks ein Retina-Display bekommen, für die Desktops hat man ja bereits für 2013 etwas "großartiges" angekündigt.
#33
customavatars/avatar160509_1.gif
Registriert seit: 20.08.2011
Frankfurt am Main
Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Ist trotzdem ernüchternd wenn man das 13" Pro bevorzugt und bei diesem zumindest auch gerne ein High Res haben möchte wie beim Air, doch jedes Jahr nur die müden Hardwareupdates wie CPU und Graka :/

Bin schon gespannt ob und wie der Imac 27" Retina wird :)
Wenn das 13" Pro mit Retina auch so dünn und flach wird und leicht, wozu dann noch ein 13er Air ^^
irgendwann verschwindet das 13" Air wohl und dann gibt es nurnoch 11" Air, 13" Pro + 13" Pro Retina und 15" Pro + 15" Retina.
#34
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29410
Ja das war Anfang 2011 echt unverständlich. Das MacBook Air hat die 1440x900 Auflösung bekommen, das 13" MacBook Pro nicht. Aber das Thema ist durch, daran kann man jetzt nichts mehr ändern.

Entgegen deiner Vorstellung des Lineups würde ich eher vermuten, dass es wie folgt aussehen wird:

11" MacBook Air
13" MacBook Air
13" MacBook Pro Retina
15" MacBook Pro Retina

Also es werden eher die non Retina-MacBooks auslaufen als ein 13" MacBook Air.
#35
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3833
in 1-2 jahren wirds keine normale festplatten mehr für notebooks geben, da jetzt schon kaum vorschritte in dem bereich der 2,5 Platten gibt. wundert mich eigentlich das die grossen hersteller für 3,5 Platten noch keine SSD Hersteller schlucken... oder hab ich da was verpasst?
#36
Registriert seit: 10.07.2004
Essen, NRW
Bootsmann
Beiträge: 736
Ja, nen 13 Zoll Retina MBP würde mir auch gefallen. Allerdings fürchte ich, dass sowas unbezahlbar wird. Mehr als 1500 Euro (inkl. evtl. notwendiger Adapter) werd ich nämlich definitiv nicht ausgeben. Zur Not muss ich warten bis es die ersten 13" Retina MBPs gebraucht gibt. :D

Und zu Ethernet: Ich kann mich ehrlich gesagt nicht dran erinnern wann ich das letzte Mal am Notebook Ethernet benutzt habe. Benutz es eigentlich nur unterwegs wo es eh kein Ethernet gibt, zuhause im Wohnzimmer oder wenn man aufm Schreibtisch, dann bin ich meistens zu faul das Kabel rauszuholen und einzustöpseln. :D
#37
customavatars/avatar160509_1.gif
Registriert seit: 20.08.2011
Frankfurt am Main
Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Die letzten 2 Jahre hatte ich ein einziges mal das Inetkabel angeschlossen, aber auch nur dass der Ethernetanschluss wenigstens einmal benutzt wurde :D

@Don: Stimmt, so wird es wohl kommen, ich glaube trotzdem das dann viele ein 13" Pro Retina nehmen statt eines 13" Air.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Acer Predator Triton 700: Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Topcase (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_700

Nachdem Acer vor etwas mehr als einem Jahr seine Predator-Familie auf den mobilen Sektor ausweitete und die Geräte zum Jahreswechsel bei den Grafikkarten auf die neue Pascal-Generation umstellte, macht man seine Gaming-Notebooks nun kompakter und vor allem schlichter. Auf der soeben in New York... [mehr]

Qualcomm bestätigt Windows-10-Notebooks mit Snapdragon 835 in Q4/2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_LOGO

Qualcomm hat einen Zeitplan für Notebooks auf Basis von Windows 10 sowie dem eigenen SoC Snapdragon 835 vorgelegt. Geht es nach dem Unternehmen, könnten erste mobile Geräte mit einem ARM-Prozessor noch im vierten Quartal 2017 erscheinen und würden somit in diesem Jahr den Handel erreichen. ... [mehr]