> > > > Neue MacBooks auf der WWDC 2012 (Update)

Neue MacBooks auf der WWDC 2012 (Update)

Veröffentlicht am: von

apple logoZur Zeit läuft die Keynote-Präsentation der diesjährigen Worldwide Developers Conference im Moscone Center in San Francisco. Phil Schiller, Senior Vice President Marketing bei Apple, stellt gerade die neuen MacBook-Modelle vor.

Demnach wird das Apple MacBook Air aktualisiert. Intels Ivy-Bridge Plattform wird die alten Sandy-Bridge Modelle ablösen. Die CPU wird nun bis maximal 2,0 GHz verfügbar sein und der Speicher der SSD kann maximal 512 GB betragen – doppelt soviel wie in der vorherigen Generation. Außerdem setzt Apple nun auf USB 3.0 und tauscht die alte iSight-Kamera durch ein Modell mit 720p-Video aus. Es wird wieder insgesamt vier Modelle geben: die beiden Modelle mit einem 11 Zoll großem Display werden 999 bzw. 1099 US-Dollar kosten und die beiden 13 Zoll Modelle bei 1199 respektive 1499 US-Dollar liegen. Ob der gesunkene Preis Auswirkungen auf den Euro-Preis haben wird, wird sich zeigen müssen.

Apple MacBook Pro Next GenerationDas MacBook Pro Next Generation mit Retina Display

Die MacBook Pro Laptops aus Cupertino werden ebenfalls erneuert. Die Ivy-Bridge CPUs können nun mit maximal 2,7 GHz takten, wobei alle Modelle (15 Zoll Display) mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet werden. USB 3.0 wird ebenso Standard wie bei den MacBook Air Modellen. Für genügend Grafikperformance wird die integrierte GPU bzw. optional eine dezidierte GPU von NVIDIA sorgen. Am Gehäuse hat sich indessen nichts getan: Es bleibt bei der Höhe von 0,95 Zoll (circa 2,4 cm) und einem Gewicht von 5 Pfund (knapp 2,5 Kilo). Weiterhin gibt es zwei 13 Zoll Modelle für 1199 und 1499 US-Dollar und die größeren 15 Zoll Modelle werden für 1799 und 2199 US-Dollar über den Ladentisch gehen. 

"It is the most beautiful computer we have ever made", sage Phil Schiller

Die Gerüchte um ein MacBook Air mit einem 15 Zoll großen Display scheinen sich zu bestätigen. Phil Schiller stellt die nächste Generation des MacBook Pro vor: nicht ganz so dünn wie das MacBook Air, aber wesentlich dünner als die traditionellen MacBook Pros. Die offiziellen Zahlen lauten: 0,71 Inches (1,8 cm) und 4,46 Pfund (2,02 Kg). Das Display löst mit 2880x1800 Pixel auf und wird von Apple in die Familie der Retina-Displays gezählt; damit ist es bei einem normalen Abstand nicht möglich, einzelne Pixel voneinander zu unterscheiden. Die 5 Millionen Pixel entsprechen der vierfachen Auflösung des bisherigen MacBook Pros. Neben Quad-Core Ivy-Bridge CPUs bis 2,7 GHz werden bis zu 16 GB RAM und eine SSD mit 768 GB möglich sein. Als Grafikkarte wird eine NVIDIA GeForce GT 650M verbaut. Das Unibody-Gehäuse bietet neben nahtlos verbautem Display einen SD-Karten-Slot, HDMI, USB 3.0, einen neuen MagSafe Anschluss und zwei Thunderbolt Ports. Ethernet und Firewire können über Adapter verbunden werden, weshalb diese Anschlüsse entfallen. Die Preise beginnen bei 2199 US-Dollar für das Modell mit 8GB RAM und 256 SSD Speicher.

Alle vorgestellten Modelle werden ab heute verfügbar sein. 

Update 21:11 Uhr

Der Apple Store ist weiterhin offline, aber die deutsche Webseite gibt einige Hinweise auf die Preisgestaltung im Shop. Demnach startet das 11 Zoll MacBook Air ab 1049 Euro und das 13 Zoll Modell bei 1249 Euro. Das 13 Zoll Modell des MacBook Pros wird ab 1249 Euro verkauft und das größere 15 Zoll Modell ab 1879 Euro. Das neue MacBook Pro Next Generation wird mindestens 2279 Euro kosten.

Update 22:40

Nachdem Apple den Store wieder hochgefahren hat, können wir mit Sicherheit sagen, dass Apple das 17 Zoll Modell des MacBook Pros nicht aktualisert und eingestellt hat. Die angesprochene NVIDIA Grafikkarte ist in den 15 Zoll Modellen standardmäßig verbaut. Das Topmodell des Next Generation MacBook Pro wird übrigens 2899 Euro kosten. 

Social Links

Kommentare (430)

#421
customavatars/avatar7419_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3287
ja gibt ein externes Tool mit welchem du die native Auflösung von 2880 einstellen kannst. Zum Bilder bearbeiten super zum arbeiten im normalen Alltag unbrauchbar, da alles viel zu klein ist ;)
#422
Registriert seit: 14.07.2003
Rund um München
Kapitänleutnant
Beiträge: 1590
Das wusste ich schon und genau darum gehts mir.

Kann man nicht, wie zB in Windows, per Tool die 2880x1800 nutzen und die Schrift auf 125% erhöhen?
(In Windows geht das ohne Probleme!)
#423
customavatars/avatar7419_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3287
hmm hab gerade ein bisschen rum probiert und mann kann die Ions beliebig verändern und auch deren Schrift aber in Safari bleibt die Schrift unfassbar klein. Weiß nicht ob das geht was du dir vorstellst aber mal ehrlich alleine schon 1920 x 1200 auf einem 15" ist schon mehr als ausreichend ;) Ansonsten musst du wirklich schon sehr die Augen zusammenkneifen um etwas lesen zu können…

Zitat LeaderOT3;19157947
Das wusste ich schon und genau darum gehts mir.

Kann man nicht, wie zB in Windows, per Tool die 2880x1800 nutzen und die Schrift auf 125% erhöhen?
(In Windows geht das ohne Probleme!)
#424
Registriert seit: 14.07.2003
Rund um München
Kapitänleutnant
Beiträge: 1590
Windows skaliert das soviel ich weiß sogar anwendungsübergreifend. :)
#425
customavatars/avatar7419_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3287
Zitat LeaderOT3;19158206
Windows skaliert das soviel ich weiß sogar anwendungsübergreifend. :)


das ist ja schön für Windows… nur was willst du mit Windows wenn du dir einen Mac kaufen willst?!
#426
Registriert seit: 14.07.2003
Rund um München
Kapitänleutnant
Beiträge: 1590
Zitat bloodsucker1501;19158575
das ist ja schön für Windows… nur was willst du mit Windows wenn du dir einen Mac kaufen willst?!


Will ich nicht, ich frage nur ob sich das bei osx nicht genauso einstellen lassen könnte. ;)
#427
Registriert seit: 14.12.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3610
Zitat bloodsucker1501;19158575
das ist ja schön für Windows… nur was willst du mit Windows wenn du dir einen Mac kaufen willst?!

ich machs genau so
gute hardware mit gutem OS :)
#428
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 12180
Wohl eher umgekehrt.
#429
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30166
OWC bietet jetzt SSDs für das MacBook Pro mit Retina-Display an. 480 GB für 579,99 US-Dollar.

OWC SSD for MacBook Pro with Retina display 2012 - OWC Aura Pro Sandforce Driven
#430
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8442
Mäh, Sandforce... und bei dem Preis schon mal gar nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]