> > > > CeBIT 2012: Schenker Notebooks U701 im Hands-on

CeBIT 2012: Schenker Notebooks U701 im Hands-on

Veröffentlicht am: von

Schenker LogoSchenker Notebooks nutzt die CeBIT in diesem Jahr um sein neues High-Performance Notebook XMG U701 Ultra vorzustellen. Das bereits vor einigen Tagen angekündigte 17,3-Zoll-Modell (zu unserer News) basiert auf Intels aktueller Desktop-Plattform und wurde direkt mit Intels heute vorgestelltem Xeon-Prozessor ausgestattet. Entsprechend kommen in dem recht voluminösen Case, das von Clevo stammt, 8 Kerne zum Einsatz, sodass bis zu 16 Threads auf einmal abgearbeitet werden können. Im Zusammenspiel mit der im Messemodell verbauten GeForce GTX 580M sollten so maximale Frameraten auf dem Programm stehen – wirklich mobil ist das Gerät so aber nicht mehr.

Das Case ist in schlichtem Schwarz gehalten und wirkt auf den ersten Blick recht unempfindlich. Als Material nutzt Schenker sowohl beim Deckel als auch beim TopCase Kunststoff. Die Tastatur kann in verschiedenen Farben beleuchtet werden.

Aktuell startet das Schenker Notebooks U701 bei einem Preis von 2349 Euro – dann allerdings mit Intel Core i7-3820. Intels neue Xeon-Prozessoren können noch nicht konfiguriert werden.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar171099_1.gif
Registriert seit: 06.03.2012
Paderborn
Bootsmann
Beiträge: 727
Was für eine Zielgruppe strebt man bei dem Preis denn an?
#2
customavatars/avatar125689_1.gif
Registriert seit: 23.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3722
wie schwer ist das teil
#3
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Wie schon bei FB: Wer nen Xeon braucht, nimmt eine entsprechende Workstation =)
#4
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8343
Naja wer das geld hat und unbedingt so etwas haben will kann es sich ja kaufen. für die meisten anwendungsbereiche ist es einfach nicht sinnvoll.

Mal zu den Bildern: 7/8 Bildern zeigen Tastatur oder Touchpad. Davon sind 2 auch noch verschwommen. Finde ich jetzt ein wenig zu viel. Zumindest die verschwommenen könnte man mal rausnehmen. Also Bild 2 und 3 z.B. da auf Bild 4 exakt das gleiche nur in scharf gezeigt wird.
#5
customavatars/avatar123969_1.gif
Registriert seit: 25.11.2009
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2743
Ich finde es gut das es so Sonder Lösungen überhaupt gibt :)

Klar kann damit nicht jeder was anfangen - aber es gibt für alles und jeden irgendwo Käufer.
#6
customavatars/avatar123969_1.gif
Registriert seit: 25.11.2009
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2743
edit: Bilder ---> Augenkrebs
#7
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5486
Hier gibts genaue Infos zu diesem DTR Notebook:

http://www.hardwareluxx.de/community/f270/17-3-clevo-p270wm-3-high-end-dtr-sandybridge-e-ivybridge-e-873755.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]