> > > > IFA 2011: Samsung präsentiert Serie 7 Chronos Notebook

IFA 2011: Samsung präsentiert Serie 7 Chronos Notebook

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung greift auf der IFA in Berlin richtig in die Vollen. Auf das Galaxy Tab 7.7 und das Galaxy Note sowie drei Bada 2.0 Smartphones folgt nun auch noch ein Serie 7 Chronos Notebook mit beleuchteter Tastatur und extrem schmalem Rahmen. Merkmale des Serie 7 Chronos Notebook sind ein Aluminium-Gehäuse, die beleuchtete Tastatur sowie der Einsatz von Intels Core i5/i7 Prozessoren der zweiten Generation. Die Bildschirmdiagonale beträgt 13,3" bzw. 15,6" bei einer Auflösung von 1280 x 800 bzw. 1600 x 900 Pixeln. Bei den Anschlüssen stehen seitlich 3x USB (2x 3.0, 1x 2.0), HDMI, RJ45 und Audio Ein- und Ausgang zur Verfügung.

Die Samsung Notebooks der Serie 7 Chronos sind ab Oktober 2011 im Fachhandel zu einem Preis von 1.199 Euro (13,3-Zoll) und 1.349 Euro für das (15,6-Zoll) erhältlich.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (37)

#28
Registriert seit: 24.04.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
Festplatte tauschen ist kein Problem, Bodenplatte ab und gut... Ich glaube aber du brauchst 7mm Laufwerkshöhe.
#29
Registriert seit: 20.02.2010

Obergefreiter
Beiträge: 83
Ok, 7mm Laufwerkshöhe (falls es denn wirklich so ist - kennt zufällig jemand die genauen Typenbezeichnung der original eingebauten Platte?) sollte sich irgendwo auftreiben lassen.
Und dass die Bodenplatte ab muss, ist auch klar.

Kernfrage dabei ist wohl vor allem, obs noch Klammern, die beim Öffnen abrechen und andere unliebsame Überraschungen gibt? :rolleyes:
#30
customavatars/avatar3876_1.gif
Registriert seit: 29.12.2002
Tübingen
Bootsmann
Beiträge: 735
Test Samsung Serie 7 700Z5A Notebook - Notebookcheck.com Tests

neuer Test... 83 %
#31
customavatars/avatar90848_1.gif
Registriert seit: 04.05.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Zitat Hardwarefox;17821114
Ok, 7mm Laufwerkshöhe (falls es denn wirklich so ist - kennt zufällig jemand die genauen Typenbezeichnung der original eingebauten Platte?) sollte sich irgendwo auftreiben lassen.


Hitachi HTS727575A9E364 :wink:
#32
Registriert seit: 20.02.2010

Obergefreiter
Beiträge: 83
Ok, dann sollte es bezüglich der Bauhöhe keine Probleme geben. :)

Google, 1.Treffer:
Zitat
Festplatten: SATA 2.5" – 7200rpm • 16MB Cache • Bauhöhe: 9.5mm
#33
Registriert seit: 11.02.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 928
aus nem andren forum:

http://www.webproco.com/images/chronos2.jpg
#34
Registriert seit: 20.10.2004
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 857
nochn test:

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A S03: Tests, Technische Daten, Erfahrungsberichte / NP700Z5A-S03DE
#35
Registriert seit: 20.02.2010

Obergefreiter
Beiträge: 83
Oh mann. Heute hab ich im Saturn auch erstmals ein Exemplar gesichtet.
Das Display ist echt enttäuschend.
Da waren mir einige Geräte mit Glare-Optik sogar fast sympathischer - und das sage ich als jemand, der spiegelnde Displays normalerweise hasst. :shake:


Witzig war auch, dass die das Gerät von der Serie 9 gleich direkt daneben gestellt haben. Wenn man das so sieht, ist das wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht.


Jetzt weiß ich echt nicht, was ich machen soll.
Jahrelang hab ich mich geärgert, dass es kein Notebook auf dem Markt gibt, das meinen Anforderungen entspricht.
Als dann der Bericht von der IFA kam, hab ich gejubelt, dass endlich mal ein Hersteller meine Wünsche erhört hat und ein Notebook baut, das in Punkto Akkulaufzeit, Design, Display (wie gesagt, ich wollte unbedingt ein mattes.) und Größe meinen Anforderungen entspricht und war mir da schon zu 99 % sicher, dass ich es kaufen werde.
Und nun das. :heul:
#36
Registriert seit: 07.11.2011

Matrose
Beiträge: 1
Zitat Hardwarefox;17855424
Oh mann. Heute hab ich im Saturn auch erstmals ein Exemplar gesichtet.
Das Display ist echt enttäuschend.
Da waren mir einige Geräte mit Glare-Optik sogar fast sympathischer - und das sage ich als jemand, der spiegelnde Displays normalerweise hasst. :shake:


Ging mir gestern genauso...hatte ernsthaft überlegt, dass mir zu kaufen. Aber nachdem ich das Display gestern gesehen habe, bin ich davon abgekommen. Werde ich mir definitiv nicht kaufen!
Hätte den Rest von dir auch zitieren können...aber das Display war der Punkt, der mich am meisten gestört hat.
#37
Registriert seit: 11.02.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 928
werd mir das NP700ZA wahrscheinlich trotzdem kaufen. das display ist zwar nicht perfekt, aber für office reichts, dafür passen tastatur, laufzeit, lautstärke, gewicht, abmessungen und auflösung.

die einzige alternative ist das t420s und das ist nach meinem geschmack hässlich :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]