> > > > Alienware M18x: Gaming-Notebook mit GeForce-GTX-580M im Doppelpack

Alienware M18x: Gaming-Notebook mit GeForce-GTX-580M im Doppelpack

Veröffentlicht am: von

alienwareZu Beginn der Woche schickte NVIDIA seinen mobilen Ableger der GeForce GTX 580 ins Rennen und präsentierte zeitgleich die NVIDIA GeForce GTX 570M (wir berichteten). Wie bereits angekündigt, sollten die ersten OEM-Partner die neuen Grafikchips in ihren Gaming-Notebooks verbauen. Alienware kündigte zum Start des neuen, mobilen Pixelmonsters seinen M18x an. Highlight des fast 5,5 Kilogramm schweren Gerätes ist nicht nur der pfeilschnelle Intel Core i7-2920XM, welcher dank TurboBoost vereinzelt mit 4,0 GHz rechnen darf, sondern natürlich auch die NVIDIA GeForce GTX 580M, die gleich als SLI-Gespann im Doppelpack verbaut wurde. Damit dürften wirklich alle aktuellen Actiontitel ruckelfrei auf dem 18,4 Zoll großen Full-HD-Display laufen. Jede Grafikeinheit kann dabei auf 2048 MB GDDR5-Videospeicher zurückgreifen und beherbergt 384 Rechenwerke. Dazu gibt es je nach Belieben des Käufers bis zu 32 GB DDR3-Arbeitsspeicher und zwei Festplatten mit einer Kapazität von maximal 750 GB – natürlich im RAID-0-Verbund. Mit USB 3.0, eSATA, HDMI, 9-in-1-Kartenleser, HD-Audio und Gigabit-LAN sowie Wireless-LAN bietet das Gaming-Notebook alles, was das Herz so begehren könnte.

Das Alienware M18x soll sich in den nächsten Tagen auf der Hersteller-Seite mit NVIDIA GeForce GTX 580M konfigurieren lassen. Bis dahin muss man noch auf eine offizielle Preisangabe warten. Diese wird aber mit Sicherheit nicht gerade günstig ausfallen. Schon die Standardausführung schlägt mit kräftigen 1.999 Euro zu Buche.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3339
Reich grade so aus um bissl Solitär unterwegs zu Zocken ^^
#15
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat david430;17127572
Und woher weißt Du, dass das teil en 256 bit interface hat? wo soll das stehen? ich beziehe mich auf die daten der nvidia website, auf was beziehst Du Dich?
...


Ist das so schwer sich zu informieren?

klick
#16
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3957
Schicker Plastikbomber. Oder ist die Verarbeitung besser geworden?
Hatte das letzte Alienware Notebook vor 5 Jahren in den Händen.

Das Design spricht natürlich Leute an, welche auch Gehäuse wie die NXZT Phantom aka Plastik-Schrott toll finden. Lustigerweise hat diese Zielgruppe kein Geld, da sie ja noch nicht arbeitet. Welcher 30-40 jährige Herr oder Dame sich so ein Notebook kauft (auch in dem Alter darf man noch Zocken), ist mir aber schleierhaft, da das Aussehen halt ab einer gewissen Preisklasse schon eine Rolle spielt.

Anmerkung:
Anodized Aluminum Stealth Black

Gut, immerhin kein Plastik. Sieht trotzdem noch bescheiden aus.
#17
Registriert seit: 14.02.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1531
Zitat scully1234;17132272
Ist das so schwer sich zu informieren?

klick


ja nach der quelle scheint es ein 256 bit interface zu sein. nach meiner quelle (nivida-website) ist es aber ein 128 bit interface. also steht nicht fest, ob du oder ich recht hast.
#18
Registriert seit: 10.09.2007

Bootsmann
Beiträge: 564
@blubb0r87: Naja, das Außehen ist halt sehr speziell. Aber Verarbeitungstechnisch bekommst du bei den Alienwares inzwischen etwas, dass die Preisklasse schon fast berechtigt. Ich denke, wenn man sein Geld richtig ausgeben will, sollte der gute Dellservice und die gute Verarbeitung mehr aussagen, als das Aussehen. Aber da hat natürlich jeder seine eigenen Ansprüche. (Mag es zwar auch eher schlicht, aber in der Preisklasse würde ich mir kein Asus, oder MSI Gerät anschaffen. Und Businessbooks sind halt nicht wirklich Gamingmaschinen.)
#19
customavatars/avatar91447_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Bootsmann
Beiträge: 706
@david430
GTX580m: 256Bit
GTX570m: 192Bit

Google hilft dann beim Finden von genügend Argumenten.
NVIDIA ist einfach nur doof und schreibt auf ihrer Page Mist. Genauso mit dem GDDR3.
#20
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat david430;17133034
ja nach der quelle scheint es ein 256 bit interface zu sein. nach meiner quelle (nivida-website) ist es aber ein 128 bit interface. also steht nicht fest, ob du oder ich recht hast.


Welche nvidia Quelle spricht von nem 128bit SI?


Zitat
Equipped with a Processor Clock of up to 1240MHz, a Memory Clock of up to 1500MHz, up to 384 CUDA Cores, and up to 2GB of 256-bit 96GB/s GDDR5 RAM


klick
#21
customavatars/avatar158044_1.gif
Registriert seit: 04.07.2011
Berlin
Banned
Beiträge: 37
Zitat Dr.Cupido;17120157
Endgeiles Teil, leider ist der Preis zu heftig


So ist das halt mit Alienware...allerdings schnell sind se ja wenn auch zu überteuert.
#22
Registriert seit: 09.11.2007

Obergefreiter
Beiträge: 122
ab wann gibts denn das alienware M18x mit der Geforce 580M ?
#23
customavatars/avatar121161_1.gif
Registriert seit: 10.10.2009
Bielefeld
Fregattenkapitän
Beiträge: 2671
nunja, bei dell geht es nicht nicht nur um die hardware.
ich z.B habe mir 2004 einen Dell xps m1710
mit dem t7400 (2x 2,2 ghz), nvidia 7950 gtx, 160gb festplatte und 4gb ram gekauft, habe dafür um die 2000€ gezahlt. Allerdings war dabei ein 4jähriger vor-ort-service und eine 3 jährige unfall garantie, und das treibt den preis auch nochmal gewaltig in die höhe. Ich kenne keinen besseren service als den von dell!

Wenn ich jetzt sehe was man für rund 2000€ an Laptop bekommt bin ich hin und weg :)
na kla bin ich neidisch wenn ich sehe was für ein laptop ich von dem geld jetzt hätte besitzen können, aber die hardware entwickelt sich soo rasant... einfach geil!

peace!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]

Schlankes Oberklasse-Gerät: Das MSI GE63VR 7RF Raider Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE63VR_7RF_RAIDER

Mit Technik vollgepackte Gaming-Notebooks gibt es noch immer reichlich. Doch nicht immer bedarf es tatsächlich der dicksten Ausstattung. Eine Modellnummer kleiner tut es meist auch, dafür spart man etwas Bauhöhe und vor allem Gewicht ein. Knapp 1.900 Euro aber muss man für ein solches... [mehr]