> > > > Dell Vostro 3350: Erstes Notebook mit Radeon HD 7000M?

Dell Vostro 3350: Erstes Notebook mit Radeon HD 7000M?

Veröffentlicht am: von

dellSofern man aktuellen Gerüchten Glauben schenken kann, könnte AMD schon im September mit seinen neuen Grafikkarten der Radeon-HD-7000-Familie nachlegen und NVIDIA damit wieder einmal mehr unter Zugzwang bringen. Wie man jetzt einem aktuellen Notebook-Datenblatt entnehmen kann, könnten uns zumindest schon die mobilen Grafikchips der kommenden Generation bald ereilen. So listet Dell jetzt in seinem Vostro-3350-Notebook eine AMD Radeon HD 7450M. Sonderlich viele, handfeste Informationen hierzu gibt es allerdings nicht. Die Grafiklösung soll lediglich über 160 Einheiten und einen schnellen GDDR5-Videospeicher verfügen. Ob es sich tatsächlich um einen neuen Grafikchip handelt oder doch nur um einen Fehler - schließlich setzt die 15-Zoll-Variante auf eine Radeon HD 6000M - lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sagen.

Zur restlichen Ausstattung des neuen, mobilen Dell-Begleiters zählen ein Intel Core i7 2620M, bis zu 6 GB DDR3-Arbeitsspeicher und ein 13,3 Zoll großes WXGA-Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten und LED-Hintergrundbeleuchtung. Alternativ ist das Gerät auch mit Intel Core i3-2310M oder Core i5-2410M zu haben. Dazu gibt es eine bis zu 750 GB große Festplatte mit 7200 RPM, einen DVD-Brenner und einen 8-in-1-Kartenleser. Auf der Anschluss-Seite stehen ein VGA-, ein HDMI-Ausgang und zwei eSATA-Ports sowie ein USB-3.0-Anschluss zur Verfügung. USB 2.0 ist natürlich ebenfalls mit an Board.

In seiner kleinsten Ausstattung soll das Dell Vostro 3350 für 489 Euro seinen Besitzer wechseln.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 01.07.2011

Matrose
Beiträge: 1
Zitat 2k5lexi;17114409
Was warscheinlich ist. Soll mir einer erklären die Pdorduktpolitik versteht. ich hab irgendwann zwischen Geforce 8600m und GT330m aufgehört mich damit zu beschäftigen.


Wobei Nvidia dabei wesentlich dreister vorgeht als AMD

__________________
Ritterburg
#11
Registriert seit: 01.12.2010
Berlin
Kapitänleutnant
Beiträge: 1943
@LuciaHatDell

die adresse sagt schon an das es eine link zu einem trojaner/virus ist. sollte sofort gebannt werden!
#12
customavatars/avatar132261_1.gif
Registriert seit: 29.03.2010
Rhein-Main
Moderator
Beiträge: 20161
Zitat chippo12;17120460
@LuciaHatDell

die adresse sagt schon an das es eine link zu einem trojaner/virus ist. sollte sofort gebannt werden!


...Wat? Der Link von Lucia ist ein Codierter Dell-Shop-Link. Meine Defender haben sich jedenfalls nicht gemeldet.
#13
customavatars/avatar157871_1.gif
Registriert seit: 30.06.2011

Matrose
Beiträge: 23
Hallo, ich wuerde gern meine Aussage aus 30.6.2011 korrigieren: der Vostro ist mit einer AMD Grafikkarte der 6000-er Reihe ausgestattet. Nach gruendlicher Ueberpruefung konnte dies auch auf der Dell Webseite korrigiert werden: http://configure.euro.dell.com/dellstore/config.aspx?oc=n0705503&c=de&l=de&s=bsd&cs=debsdt1&model_id=vostro-3550
Tut uns leid fuer den Fehler!
Viele Gruesse
LuciaHatDell
#14
customavatars/avatar96515_1.gif
Registriert seit: 08.08.2008
Ostalbkreis
Bootsmann
Beiträge: 666
Eine kurze Frage dazu:

Wenn man im dem Zeitraum als die 7450M gelistet war bestellt hat, diese auch in der Auftragsbestätigung so bestätigt wurde, man jetzt aber doch eine 6470M erhält, was für Möglichkeiten gibt es bzw. hat man?
Geht das noch als Irrtum durch obwohl die Grafikkarte mehrere Wochen so gelistet war?
Oder hat sich Dell was das angeht komplett in den AGB (technische Änderungen) abgesichert?

Ich finde das ganze schon etwas dreißt, es funktioniert doch auch nicht, wenn ich mir heute ein Auto mit 3.0 Liter Benziner bestelle, dass mir am Schluss ein 2 Liter Diesel geliefert wird und das ganze durch diverese Klauseln am Schluss auch noch rechtens ist?

Grüße Johannes
#15
Registriert seit: 01.12.2010
Berlin
Kapitänleutnant
Beiträge: 1943
Zitat 2k5lexi;17120477
...Wat? Der Link von Lucia ist ein Codierter Dell-Shop-Link. Meine Defender haben sich jedenfalls nicht gemeldet.


jo habs jetzt auch gesehen :bigok:

@molch
man hat doch ein 14tägiges rückgabe. mach doch davon gebrauch.
#16
customavatars/avatar124005_1.gif
Registriert seit: 25.11.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1202
Nicht bei Gegenständen, die extra für dich hergestellt wurden. Zählen da auch konfigurierte Notebooks zu?
#17
Registriert seit: 27.02.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 289
@Necrofridge
Dell ist eine der großen Ausnahmen, wo man auch vom Widerrufsrecht gebrauch machen kann trotz Fertigung nach Kundenspezifikation, also da gibt's kein Problem :)

@Molch
Ich finde deine Frage bisschen unpassend und leicht anmassend. Soweit ich es überschaue hat AMD noch nichtmal die Spezifikation für eine eventuelle HD 7450M veröffentlicht aber Du meinst mit der 6470M schlechter dazustehen??? Kann doch gut sein, dass die 6470M die eigentlich bessere Karte ist, denn wie jedem wohl bekannt ist sind Namen im Grafikkartengeschäft eher Schall und Rauch denn eine ernstzunehmende Größe (Renaming lässt grüßen). Da keine offiziellen Information zur 7450M vom Hersteller existieren, hinkt ebenso der Autovergleich ein wenig, auch wenn ich ein deine Position partiell nachvollziehen kann. Aber immer drauf achten: Nicht auf's Marketing reinfallen!

Daher ganz einfache Lösung: Widerruf und gut. Dell ist im übrigen sehr schnell beim Rückerstatten bereits empfangener Leistungen!
#18
customavatars/avatar96515_1.gif
Registriert seit: 08.08.2008
Ostalbkreis
Bootsmann
Beiträge: 666
Anmassend sollte meine Aussage nicht wirklich sein.
Eventuell war der Vergleich auch etwas weit hergeholt.
Aber unbeachtet der tatsächlichen Leistung die jetzt z.B. die verbaute Grafikkarte liefert und ob ich das Notebook zurück gehen lassen würde, geht es doch prinzipiell darum, dass ich gerne das erhalten würde was ich bestellt habe.

Deshalb die Grundsätzliche Frage.

Wie oben schon erwähnt ging es mir eher interesse halber um die rechtliche Seite, da ich auch mit einer 6470M das 3350 behalten und nutzen werde.
Ich war auch bisher mit Dell Produkten und Service immer zufrieden.

Grüße Johannes
#19
Registriert seit: 27.02.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 289
Naja, rechtlich ist die Sache sicherlich auch nicht ganz so einfach, denn ich glaube mich zu erinnern, dass man für offensichtlich fehlerhafte Angebote ( hier ist damit gemeint das AMD ja die karte noch nicht mal offiziell eingeführt hat) eine Onlineshop nicht zwingend haftbar gemacht werden kann. Bzw. Dell selbst kann von seiner Vertragserklärung und Bereitschaft zum Verkauf aufgrund einer offensichtlichen Unmöglichkeit der Erfüllung ohne Nachteile zurücktreten und den Rest auf nen Serverfehler schieben ;)

Das sind jedoch nur sicherlich rechtliche Halbwahrheiten denn letztendes entscheidet immer noch die Rechtssprechung/-auslegung im Rahmen eines Richterspruchs was hier passiert ist bzw. ob überhaupt etwas rechtlich interessantes existiert.

Edit: Das ist jedoch rechtlich nur meine eigene Menung/Wissen/Ansicht und erhebt keinen Anspruch auf die tatsächliche aktuelle Rechtssprechung oder Rechtslage. Dafür müssten sich schon gelernte Juristen melden :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]