> > > > HP kündigt elf Llano-Notebooks an

HP kündigt elf Llano-Notebooks an

Veröffentlicht am: von

hp_neuAMD bietet die neue Llano-APU nicht nur für das Desktop-, sondern auch für das mobile Segment an. Wir konnten dementsprechend heute bereits die diversen neuen Notebookprozessoren für die Sabine-Plattform vorstellen.

Erste im Netz aufgetauchte Tests, z.B. bei AnandTech.com oder HEXUS.net haben aufgezeigt, dass Llanos Mobil-Ableger vor allem dank der hohen Grafikleistung durchaus ernstzunehmende Konkurrenten zu vergleichbaren Intel-Produkten darstellen. Für AMD ein erster Erfolg - doch jetzt ist es wichtig für das Unternehmen, das möglichst schnell möglichst viele Notebook-Fertiger auf den Llano-Zug aufspringen und entsprechende Produkte auf den Markt bringen.

Zumindest HP geht heut schon einmal mit gutem Beispiel voran. Ganze elf Notebooks mit der neuen AMD APU wurden angekündigt. Im Einzelnen werden folgende Produkte sein:

  • für den Consumer-Markt Pavilion dv4, dv6 und dv7 sowie Pavilion g4, g6 und g7
  • für das Business-Segment ProBook 6465b und ProBook 6565b sowie ProBook 4535s, 4435s und 4436s

Die ProBook-Modelle sollen ab 27. Juni verfügbar werden, die ProBook b-Serie wird dann ab 679 Dollar, die ProBook s-Serie ab 519 Dollar angeboten. Die Pavilion-Notebooks werden hingegen erst im Juli auf den Markt kommen, der Einstiegspreis liegt hier je nach Serie zwischen 450 bis 700 Dollar. 

Die Marketingabteilung von AMD gibt folgendes Statement zur Kooperation mit HP ab: "HP and AMD's relationship continues to evolve as we collaboratively make strides to benefit customers through outstanding technology innovation and improved performance. AMD Fusion APUs offer the perfect mix of power, performance and brilliant graphics to enable the next generation of digital experiences, while VISION Technology from AMD simplifies the PC purchasing experience."

Scheinbar konnten auch schon eine ganze Reihe weiterer Komplettsysteme- und Notebookhersteller von den Vorzügen der Llano-APU überzeugt werden, insgesamt sollen bereits über 150 Notebooks und Desktop-Rechner mit Prozessoren der A-Serie eingeplant sein.

hp_llano

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 01.12.2010
Berlin
Kapitänleutnant
Beiträge: 1952
sauber, heute mittag hab ich noch im forum gefragt ob es noch mehr hp laptops mit Llano geben wird und hier wird die antwort geliefert! :D jetzt muss es nur noch ein 14" geben und ich bin glücklich! natürlich sollte auch die leistung stimmen :D
#2
customavatars/avatar31849_1.gif
Registriert seit: 21.12.2005
FFM Umgebung
Oberbootsmann
Beiträge: 901
Bei dem was zur Zeit bei den Notebooks läuft warte ich noch ein bisschen.

Ne kleine CPU + integrierte Grafik (nur Office), ein nicht spiegelndes Display (15"), USB 3.0 und als Sahnehäubchen ein BD-Laufwerk bei ansprechendem Design. Mal schauen wann meine Gebete erhört werden...
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
#4
Registriert seit: 01.12.2010
Berlin
Kapitänleutnant
Beiträge: 1952
ja aber hast du ein modell mit diesen AMD und dieser oder ähnlich starken grafikkarte gesehen?

ich noch nicht :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Swift 3 im Test: Intel-Alternative mit AMD Ryzen 5 2500U

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN_TEASER_2

Mit etwas Abstand zum  vielbeachteten Neustart im Desktop-Segment bläst AMD auch bei Notebooks zum Angriff auf Intel. Gelingen soll das mit den APUs der Raven-Ridge-Familie, von denen es zunächst gut eine handvoll Modelle geben soll. Die Hoffnung: Mit der Mischung aus starker Zen-CPU und... [mehr]

Aorus GTX 1080 Gaming Box im Vergleichstest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_GTX1080_GAMINGBOX

Nachdem wir bereits im September die Aorus GTX 1070 Gaming Box ausführlich auf den Prüfstand gestellt hatten, schieben wir nun einen Test des größeren Schwestermodells nach. Die Grafikbox, welche per Thunderbolt 3 mit dem Notebook oder Mini-PC verbunden wird, gibt es inzwischen nämlich... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Kommentar: Fantasiepreise für Speicher, Geiz beim Netzteil

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2_15_ZOLL

Die Vorwürfe sind nicht neu, waren zuletzt aber nur noch selten zu hören: Premium-Hersteller und Hersteller, die sich für solche halten, verlangen für Speicher-Upgrades viel Geld und nehmen dem Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, selbst aufzurüsten. Gleichzeitig wird um jeden Cent... [mehr]