> > > > Samsung bietet Netbook auf AMD-Basis an - das X125

Samsung bietet Netbook auf AMD-Basis an - das X125

Veröffentlicht am: von

samsungDer Netbook-Bereich war lange Intel vorbehalten, denn mit den Atom-Prozessoren und den dazugehörigen Plattformen konnte das Unternehmen dieses Segment dominieren. Doch mittlerweile hat AMD reagiert und bietet mit der Nile-Plattform eine Alternative für Netbooks und vergleichbare mobile Geräte (wir berichteten).

Samsung hat mit dem "X125" jetzt ein entsprechendes 11,6-Zoll-Note- bzw. Netbook vorgestellt, dass auf AMDs Nile-Plattform setzt. Dabei wird die Nortbridge AMD RS880M mit der Southbridge SB820M kombiniert. Als Prozessor findet ein Athlon II Neo K125 Verwendung, ein Single-Core-Modell mit 1,70GHz. In den beiden RAM-Slots verbaut Samsung ein 2 und ein 1 GB Speichermodul, insgesamt stehen also 3 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Das 11,6-Zoll-LED-Display hat 1366 x 768 Bildpunkte und ist an die integrierte Radeon HD 4225 angebunden. Ein optisches Laufwerk hat keinen Platz gefunden, dafür aber eine 320 GB große Festplatte (5400 U/min). Kontakt zur Außenwelt kann das "X125" per Ethernet, WLAN oder Bluetooth 3.0 herstellen. Anschlußseitig bietet es HDMI, D-Sub, Audio und dreimal USB 2.0. Auch ein Kartenleser ist mit an Bord. Das Samsung-Netbook kann mit 4- oder 6-Zellen-Akku erworben werden. Mit dem kleineren Akku kommt es auf ein Gewicht von 1,51 kg, die Höhe liegt bei 24,5 mm. Als Betriebssystem wird Windows 7 Home Premium in der 32-Bit-Version verwendet. Beim Design hat Samsung sich dafür entschieden, den schwarzen Glossy-Innenraum mit einem matt-weißen Äußeren zu kontrastieren.

Das AMD-Netbook "X125" lässt sich in unserem Preisvergleich bisher nicht bei einem deutschen Anbieter finden. Bei Anbietern aus Großbritannien wird es hingegen bereits ab 522 Euro gelistet.

samsung_x125

samsung_x1252

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Hm ein 4 Jahre altes 12" IBM/HP/Dell-Gerät (Nicht viel grösser) zum Teil mit Laufwerk kostet gebraucht in sehr gutem Zustand nur 300Euro und hat dann sogar DualCore dabei und die Auflösung ist mindestens 1280x800 oder grösser; Mit einem neuen Akku 350Euro...Ich finde das Ding ist einfach zu teuer für ein Subnotebook/Netbook mit der Leistung eines Modells aus dem Jahre 2005/2006.
#2
customavatars/avatar43391_1.gif
Registriert seit: 23.07.2006
Düsseldorf/Neuss
Korvettenkapitän
Beiträge: 2519
Also ich finde auch dass 522€ extrem überteuert sind. Ein Thinkpad Edge z. B. mit der gleichen Plattform bekommt man wesentlich günstiger.
#3
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3706
Die Hardware gibt es 1 zu 1 von DELL für 399,-
denke mal der preis wird sich da noch wo anders einpendeln
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: