> > > > Apple aktualisiert das MacBook

Apple aktualisiert das MacBook

Veröffentlicht am: von

apple_logoBereits letzte Woche tauchten erste Hinweise auf eine Aktualisierung des MacBook auf. Heute hat Apple diese auch in den Store eingepflegt. Das überarbeitete Modell kommt nun mit einem 2,4 GHz Core 2 Duo und der NVIDIA GeForce 320M daher. Apple verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Des Weiteren kommt nun auch die Unterstützung für dynamisches Scrollen hinzu, wie es bereits von der Magic Mouse und den neuen MacBook Pros bekannt ist. Weniger glücklich macht allerdings die neue Preisgestaltung: von 899 Euro ist der Preis auf 999 Euro gestiegen. In den USA hat Apple den Preis bei 999 US-Dollar belassen.

MacBook_Early2010

Technische Daten:

  • 2,4 GHz Intel Core 2 Duo
  • 2 GB DDR3 Arbeitsspeicher
  • 250 GB Festplatte
  • 8x SuperDrive mit Double-Layer-Unterstützung
  • NVIDIA GeForce 320M Grafikprozessor
  • Eingebaute Batterie mit 10 Std. Laufzeit
  • Polycarbonat-Unibody-Gehäuse

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar73556_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2736
Apple hat doch beim Erscheinen von der MBP 09 Serie extra erwähnt, dass das Display 60% mehr Gammut hätte, also erweiterten Farbraum. Sind diese Panel jetzt auch beim normalen Macbook verbaut ?? Würde mich wundern, da ich mir vorstellen könnte, dass Apple das genauso explizit kund getan hätte wie beim MBP.
#8
customavatars/avatar37171_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1058
ohh man schon wieder teurer :( man kann jeden Preis verteidigen, aber für ein Einstiegsmacbook 1000€ ist zu viel...
#9
Registriert seit: 13.11.2004
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1511
Tja, die Zeiten des starken Euro sind leider erstmal vorbei und damit wird jetzt auch wieder 1:1 umgerechnet..
#10
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5699
Bei Apple wird doch schon immer 1:1 umgerechnet. :P
#11
Registriert seit: 13.11.2004
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1511
Eben nicht.. MB gestern: 999 $ / 899 € MB heute: 999 $ / 999 €

Die anderen Produktlinien werden iPad und MB da mit den nächsten Updates sicher folgen.
#12
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30027
Also schnell noch viel kaufen ;)
#13
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
@BeamWalker
60% mehr Gammut? Durchaus möglich. Die Farbwiedergabe auf einem MBP \'09 ist nämlich unter aller Sau. Das heißt aber nicht, dass die Bildschirme irgendwo in der Nähe von Wide-Gamut-Bildschirmen sind... es ist nur ein kläglicher Versuch, sich ganz klein mit Hut bei der bisherigen Grafikerkundschaft für die wirklich schlechten LED-Backlight-Displays der ersten Generation zu rechtfertigen.

\"Jetzt ist alles besser als früher, kauft das neue Produkt.\"

Wer mit einem MacBook XYZ grafisch arbeiten möchte, der braucht einen separaten Bildschirm mit großem Farbraum... oder einen Farbfächer. :D
#14
Registriert seit: 18.05.2010

Matrose
Beiträge: 11
Ein kleines aber feines Update... die 100 Euro Preiserhöhung sind aber saftig / zu hoch. Die "virtuelle Masse" beim Scrollen kann man übrigens als Update auch für ältere MacBooks nachkaufen - war aber auch recht teuer, wenn ich mich recht erinnere. :hmm:
#15
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 5959
Schade dass ich mir meins Anfang des Jahres gekauft habe, würde das jetzt hier für 719€ bekommen wen ich die 12% Studi-Rabatt und den iPod Touch Bonus abziehe. Mit der Back2School Aktion bekommt man ja einen iPod Touch gratis dazu.
#16
Registriert seit: 28.01.2009

Gefreiter
Beiträge: 46
ich denke dass das macbook in den USA vllt auch anders kalkuliert ist, da es viel mehr käufer gibt..aber gut, das ist nicht das thema.

grundsätzlich find ichs klasse, dass argument, apple sei zu teuer und ein luxusgut, ist wiedereinmal außer gefecht gesetzt. einen vollständigen laptop mit dier verarbeitungsqualität und 10h akku-laufzeit (auch wenns real wohl nicht ganz passen wird) sucht man bei anderen herstellern zu diesem preis wohl vergeblich..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Microsoft Surface Pro und Surface Book 2: LTE in diesem, 15 Zoll im nächsten...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_PRO_2017

Microsoft wird seine Surface-Familie in den kommenden Monaten um zumindest zwei Konfigurationen erweitern. Das im Mai vorgestellte Surface Pro der fünften Generation erhält eine zusätzliche Schnittstelle, das erst vor wenigen Tagen präsentierte Surface Book 2 wächst hingegen mit etwas... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]