> > > > Apple aktualisiert das MacBook

Apple aktualisiert das MacBook

Veröffentlicht am: von

apple_logoBereits letzte Woche tauchten erste Hinweise auf eine Aktualisierung des MacBook auf. Heute hat Apple diese auch in den Store eingepflegt. Das überarbeitete Modell kommt nun mit einem 2,4 GHz Core 2 Duo und der NVIDIA GeForce 320M daher. Apple verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Des Weiteren kommt nun auch die Unterstützung für dynamisches Scrollen hinzu, wie es bereits von der Magic Mouse und den neuen MacBook Pros bekannt ist. Weniger glücklich macht allerdings die neue Preisgestaltung: von 899 Euro ist der Preis auf 999 Euro gestiegen. In den USA hat Apple den Preis bei 999 US-Dollar belassen.

MacBook_Early2010

Technische Daten:

  • 2,4 GHz Intel Core 2 Duo
  • 2 GB DDR3 Arbeitsspeicher
  • 250 GB Festplatte
  • 8x SuperDrive mit Double-Layer-Unterstützung
  • NVIDIA GeForce 320M Grafikprozessor
  • Eingebaute Batterie mit 10 Std. Laufzeit
  • Polycarbonat-Unibody-Gehäuse

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar73556_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2736
Apple hat doch beim Erscheinen von der MBP 09 Serie extra erwähnt, dass das Display 60% mehr Gammut hätte, also erweiterten Farbraum. Sind diese Panel jetzt auch beim normalen Macbook verbaut ?? Würde mich wundern, da ich mir vorstellen könnte, dass Apple das genauso explizit kund getan hätte wie beim MBP.
#8
customavatars/avatar37171_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1058
ohh man schon wieder teurer :( man kann jeden Preis verteidigen, aber für ein Einstiegsmacbook 1000€ ist zu viel...
#9
Registriert seit: 13.11.2004
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1511
Tja, die Zeiten des starken Euro sind leider erstmal vorbei und damit wird jetzt auch wieder 1:1 umgerechnet..
#10
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Bei Apple wird doch schon immer 1:1 umgerechnet. :P
#11
Registriert seit: 13.11.2004
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1511
Eben nicht.. MB gestern: 999 $ / 899 € MB heute: 999 $ / 999 €

Die anderen Produktlinien werden iPad und MB da mit den nächsten Updates sicher folgen.
#12
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30227
Also schnell noch viel kaufen ;)
#13
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
@BeamWalker
60% mehr Gammut? Durchaus möglich. Die Farbwiedergabe auf einem MBP \'09 ist nämlich unter aller Sau. Das heißt aber nicht, dass die Bildschirme irgendwo in der Nähe von Wide-Gamut-Bildschirmen sind... es ist nur ein kläglicher Versuch, sich ganz klein mit Hut bei der bisherigen Grafikerkundschaft für die wirklich schlechten LED-Backlight-Displays der ersten Generation zu rechtfertigen.

\"Jetzt ist alles besser als früher, kauft das neue Produkt.\"

Wer mit einem MacBook XYZ grafisch arbeiten möchte, der braucht einen separaten Bildschirm mit großem Farbraum... oder einen Farbfächer. :D
#14
Registriert seit: 18.05.2010

Matrose
Beiträge: 11
Ein kleines aber feines Update... die 100 Euro Preiserhöhung sind aber saftig / zu hoch. Die "virtuelle Masse" beim Scrollen kann man übrigens als Update auch für ältere MacBooks nachkaufen - war aber auch recht teuer, wenn ich mich recht erinnere. :hmm:
#15
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 5959
Schade dass ich mir meins Anfang des Jahres gekauft habe, würde das jetzt hier für 719€ bekommen wen ich die 12% Studi-Rabatt und den iPod Touch Bonus abziehe. Mit der Back2School Aktion bekommt man ja einen iPod Touch gratis dazu.
#16
Registriert seit: 28.01.2009

Gefreiter
Beiträge: 46
ich denke dass das macbook in den USA vllt auch anders kalkuliert ist, da es viel mehr käufer gibt..aber gut, das ist nicht das thema.

grundsätzlich find ichs klasse, dass argument, apple sei zu teuer und ein luxusgut, ist wiedereinmal außer gefecht gesetzt. einen vollständigen laptop mit dier verarbeitungsqualität und 10h akku-laufzeit (auch wenns real wohl nicht ganz passen wird) sucht man bei anderen herstellern zu diesem preis wohl vergeblich..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Swift 3 im Test: Intel-Alternative mit AMD Ryzen 5 2500U

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN_TEASER_2

Mit etwas Abstand zum  vielbeachteten Neustart im Desktop-Segment bläst AMD auch bei Notebooks zum Angriff auf Intel. Gelingen soll das mit den APUs der Raven-Ridge-Familie, von denen es zunächst gut eine handvoll Modelle geben soll. Die Hoffnung: Mit der Mischung aus starker Zen-CPU und... [mehr]

Aorus GTX 1080 Gaming Box im Vergleichstest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_GTX1080_GAMINGBOX

Nachdem wir bereits im September die Aorus GTX 1070 Gaming Box ausführlich auf den Prüfstand gestellt hatten, schieben wir nun einen Test des größeren Schwestermodells nach. Die Grafikbox, welche per Thunderbolt 3 mit dem Notebook oder Mini-PC verbunden wird, gibt es inzwischen nämlich... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

SCHENKER KEY 15: Ein guter Allrounder mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_KEY_15_TEST-TEASER

In den letzten Jahren wurden Notebooks nicht nur effizienter und schneller, sondern vor allem auch kompakter. Spätestens seit den Max-Q-Grafikkarten von NVIDIA macht sich dieser Trend auch im Gaming-Bereich bemerkbar und erlaubt damit richtige Allround-Geräte, mit denen es sich... [mehr]

Kommentar: Fantasiepreise für Speicher, Geiz beim Netzteil

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2_15_ZOLL

Die Vorwürfe sind nicht neu, waren zuletzt aber nur noch selten zu hören: Premium-Hersteller und Hersteller, die sich für solche halten, verlangen für Speicher-Upgrades viel Geld und nehmen dem Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, selbst aufzurüsten. Gleichzeitig wird um jeden Cent... [mehr]