> > > > MSI präsentiert Wind U160

MSI präsentiert Wind U160

Veröffentlicht am: von

msiEnde 2009 überarbeitete Chipriese Intel seine Atom-Prozessoren (wir berichteten). Jetzt springen immer mehr Hersteller auf den Zug auf und präsentieren ihre neuen Geräte, welche auf die brandneue "Pinetrail"-Plattform setzen. So nun auch MSI. Demnach versucht der taiwanesische Hersteller mit dem MSI Wind U160, welches im Übrigen schon einen Design-Award gewonnen haben soll und mit Gold-Schwarzen-Akzenten aufwarten kann, sein Glück. Im Inneren des 265 x 165 x 25,4 mm großen und rund 1,0 Kilogramm schweren Gehäuses werkelt ein Intel Atom N450 mit einer Geschwindigkeit von 1,66 GHz. Dazu gibt es insgesamt 2048 MB DDR2-Arbeitsspeicher und eine 160-GB-Festplatte. Um die 3D-Beschleunigung kümmert sich dabei der getaufte Intel Graphics Media Accelerator 3150. Insgesamt drei USB-2.0-Schnittstellen, ein D-Sub-Ausgang, 2-in-Kartenleser und eine 1,3-Megapixel-Webcam runden das Gesamtpaket weiter ab. Auch Bluetooth und Wireless-LAN sind wieder mit dabei. Damit dem kleinen 10-Zoll-Gerät, dessen Display eine native Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten besitzt, nicht so schnell die Puste ausgeht, spendierte MSI einen 3-Zellen-Akku. Alternativ ist aber auch ein 6-Zellen-Modell erhältlich.

Das neue MSI Wind U160 soll in Kürze im Fachhandel erhältlich sein. Einen Preis konnte man uns allerdings noch nicht mitteilen.

techpowerup_msi_u160

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3283
was bringt ein design Preis, wenn 0815 technik verwendet wird, die jedes andere Netbook auch hat. Ein technische-inovations-Presi wär mal was.

PS: find das teil hässlich
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5672
Sie sollten es Noctua-Netbook nennen. Das wäre passend. :fresse:
#3
customavatars/avatar79380_1.gif
Registriert seit: 07.12.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2183
Ich finds schick. Noch schicker wäre es allerdings, wenn der Deckel mit Echtleder bezogen wäre.
#4
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2302
Warum Leder? des ding is doch keine Handtasche oder ein Geldbeutel, obwohls von der Größe fast hinkommen würde.

Ich versteh nicht, wieso immer alle so aufs design abfahren, aus dem grund würde ich mir auch nie nen apple kaufen, die sin einfach viel zu teuer, weil die designer bezahlt werden müssen.

Man kann doch auch gute Leistung mit einwenig design für nen guten Preis anbieten...
#5
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Berlin
pretty pretty pretty good
Beiträge: 5842
Und dann diese Auflösung...
Ich find´s ehrlich gesagt eine Frechheit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]