> > > > Acer: Ultradünne Notebooks sollen ein Fünftel des Verkaufs ausmachen

Acer: Ultradünne Notebooks sollen ein Fünftel des Verkaufs ausmachen

Veröffentlicht am: von

acerAcer, bekannt für ihre Notebookserien, will mit der Timeline-Serie in einen neuen Markt vorstoßen (wir berichteten). Dass man damit sehr erfolgreich ist, beweist, dass alle verfügbaren Geräte in Taiwan bereits ausverkauft sind - 2000 Modelle gab es Anfang Mai. Um die Nachfrage zu decken, sollen nun jeden Monat 5000 Laptops in Taiwan zur Verfügung stehen. Durch den äußerst erfolgreichen Start erhofft sich der General Manager von Acer Taiwan, Scott Lin, dass langfristig gesehen 20 Prozent der verkauften Notebooks aus dem Bereich der ultraflachen Laptops kommen. Produktionsprobleme, wie es vorhergehende Meldungen prohpezeit haben, gäbe es laut Lin jedoch nicht - lediglich die LED-Leuchtmittel unterliegen einer Knappheit, wodurch die Produktion etwas teurer geworden ist.

{gallery}galleries/news/mpater/Acer_Aspire_Timeline{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 21.05.2009

Matrose
Beiträge: 7
@forrestde: 1,6kg für nen 13-Zöller sind ein guter Wert, natürlich immer MIT Akku.

Mir wären die 2,6kg die dein S510 wiegt zu schwer, da bleib ich lieber bei den 1,65kg von meinem P310 ;P
#6
Registriert seit: 06.05.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Naja, das ein Hersteller die Gewichtsangabe immer mit Akku macht, finde ich nicht selbstverständlich. Schließlich kann man mit der Gewichtsangabe ohne Akku den Eindruck erwecken, dass ein Notebook leicht wäre. Welcher Hersteller würde da nicht gerne aus dem vollen schöpfen.
Aber ihr habt recht, ich habe gerade eine kleine Stichprobe bei Asus, MSI und Sony gemacht und in der Tat wird das Gewicht mit Akku angegeben.

@jannor
Der springende Punkt ist doch das Display...
Mit WeightSaver (ausgebautes DVD-LW) wiegt das S510 2,5kg.
#7
customavatars/avatar56237_1.gif
Registriert seit: 19.01.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12461
1,6 Kg wiegt das 13" Timeline, ich find das sehr in Ordnung..das 13" Macbook wiegt runde 2 Kg und ein Thinkpad X200 auch kaum weniger ;)
#8
Registriert seit: 21.05.2009

Matrose
Beiträge: 7
@forrestde: hab grad gesehen, das S510 hat ein nonglare display? das is natürlich nicht schlecht!
zum glück is das display vom p310 aber so hell, dass man damit auch im Freien arbeiten kann.. und wie gesagt, ich bin gerne mobil und leicht unterwegs ;)
#9
customavatars/avatar20600_1.gif
Registriert seit: 11.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Zitat Beans;12080492
das 13" Macbook wiegt runde 2 Kg und ein Thinkpad X200 auch kaum weniger ;)


Öhm... joa.. unwesentlich.

Mit 4-Zellen Akku 660g weniger und mit 9-Zellen noch 370 g weniger. :wink:
#10
Registriert seit: 21.05.2009

Matrose
Beiträge: 7
SherifX, ich glaube Beans meinte, dass das X200 auch kaum weniger als 1,6kg wiegt, was in der Standardversion mit 6-Zellen Akku auch zutrifft (1,5kg). Außerdem hat das X200 nur ein 12\" Display.
#11
customavatars/avatar10135_1.gif
Registriert seit: 27.03.2004
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6776
Dafür ist es aber nen Thinkpad und hat zudem kein nervendes Glossy-Panel. Bin mit meinem x200 jedenfalls rundum zufrieden. ;)

Hatte bzgl 12" Display auch erst bedenken, finde es aber noch sehr angenehm zum arbeiten.

Versteh aber echt nicht, warum die gerade tragbare Laptops (alles über 2kg ist mMn nicht mehr als sonderlich "tragbar" zu bezeichnen) mit so grausigen glossy-Panels ausstatten. Die sind gerade bei starkem Licht nicht mehr nutzbar. Mein x200 kann ich sogar noch bei Sonne im Rücken und voller Helligkeit gut nutzen. Wenn die Sonne nicht aufs Display strahlt gehts natürlich noch besser.

Ansonsten gutes Laptop zu nem guten Preis. Die Hersteller sollten eh langsam mal den Trend Richtung leicht, dünn und lange Akkulaufzeit richten. Diese riesen Desktop-Ersatz-Klopper mit 2h Akkulaufzeit brauch doch echt kein Mensch. :)
#12
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3831
Wenn überhaupt 2h bei solchen Quadcore Dingern. Habe mir das Timeline in 13,3" bestellt für 567,73€ + 19,90€ Versand.. Wenn ich es habe, werde ich berichten!

Das Glossy-Panel ist wirklich grausam, aber wat soll ich machen. Halt nur im Schatten arbeiten :D
#13
customavatars/avatar56237_1.gif
Registriert seit: 19.01.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12461
Zitat SherifX;12080617
Öhm... joa.. unwesentlich.

Mit 4-Zellen Akku 660g weniger und mit 9-Zellen noch 370 g weniger. :wink:


Ich meinte, dass das Thinkpad etwas weniger als das Acer wiegt..;)
Vllt. etwas unklar ausgedrückt..
#14
Registriert seit: 21.05.2009

Matrose
Beiträge: 7
Zitat tzyn;12084403
Dafür ist es aber nen Thinkpad

hehe, gutes Argument :d

Aber Display und Laufzeit sind natürlich erste Sahne!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]