> > > > Telekom: Glasfaserausbau mit künstlicher Intelligenz

Telekom: Glasfaserausbau mit künstlicher Intelligenz

Veröffentlicht am: von

telekom

Wie die Deutsche Telekom jetzt bekannt gab, wird die Stadt Bornheim aktuell zur ersten Gigabit-Stadt im Rhein-Sieg-Kreis ausgebaut. Durch das FTTH (Fiber to the Home) soll es in Zukunft möglich sein, mit bis zu 1.000 Mbit/s zu Surfen. Die Telekom benötigt insgesamt über 300 Kilometer Glasfaserkabel um die Telekom-Kunden in Bornheim an das Gigabit-Netz anzuschließen. Größtenteils wird die Arbeit allerdings nicht mehr von Telekom-Mitarbeitern übernommen, sondern von I.R.I.S. Hierbei handelt es sich um ein neues System mit künstlicher Intelligenz des Fraunhofer-Instituts, dessen Abkürzung für "Integrated Road Information System" steht.

Wie jede K.I. benötigt auch I.R.I.S. Unmengen an Daten. Aus diesem Grund fährt ein Messfahrzeug mit Kameras, GPS und Laserscannern das Ausbaugebiet ab und sammelt Daten über Oberflächenbeschaffenheit, Bebauung und Umgebung. I.R.I.S erstellt anschließend aus den erfassten Daten die Strukturplanung. Diese wird wiederum von den Telekom-Mitarbeitern optimiert.

I.R.I.S. erstellt ein genaues 3D-Modell von Straße und Umgebung. Die Technik soll zum Beispiel erkennen, ob sich auf einer Trasse Asphalt oder Pflastersteine befinden. Ebenfalls achtet die K.I. darauf, ob sich für die Verlegung der Glasfaserkabel vielleicht auch ein Grünstreifen nutzen lässt. Zudem soll I.R.I.S. Gullys, Risse in der Straße, Laternen, Bordsteine, Schutzwände oder Bäume berücksichtigen. 

Rund 300 km war das Messfahrzeug in Bornheim unterwegs. Und allein die aufgenommenen Bilder ergeben eine Datenmenge von mehr als einem Terabyte. Aus den gewonnenen Daten konnten insgesamt 333.000 potenzielle Trassenabschnitte in Bornheim  berechnet werden. 

Bis Anfang 2020 soll das System allen Niederlassungen der Telekom in Deutschland zur Verfügung stehen. Im Laufe der nächsten Monate soll I.R.I.S laut Aussagen der Telekom immer mehr dazulernen und so in der Lage sein, noch detailliertere Planungen zu erstellen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (16)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Telekom: Glasfaserausbau mit künstlicher Intelligenz

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tri-Band und Mesh: Der AVM FRITZ!Repeater 3000 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZREPEATER3000

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Mesh und anderweitigen Lösungen zur Erweiterung des heimischen Netzwerkes beschäftigt. Mit dem FRITZ!Repeater 3000 hat AVM einen neuen Repeater vorgestellt, der in Verbindung mit einer FRITZ!Box eine schnelle und einfache Erweiterung des... [mehr]

  • Synology Mesh Router MR2200ac im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-MESH

    Mesh-WLAN-Systeme sind derzeit für viele Nutzer die ideale Lösung, um eine möglichst gute WLAN-Abdeckung über eine größere Fläche bzw. auch über mehrere Stockwerke zu erreichen, denn es ist keine fest installierte Ethernetinfrastruktur notwendig, um ein Mesh-System aufzubauen. Wir haben uns... [mehr]

  • QNAP TS-228A im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS228A_REVIEWTEASER

    Mit dem TS-228A hat QNAP Anfang des Jahres eine neues Einsteiger-NAS für zwei HDDs vorgestellt, welches das TS-228 abgelöst hat. Das wohnzimmertaugliche Design in Weiß hat QNAP beibehalten, aber einen deutlich schnelleren Quadcore-Prozessor mit 64-Bit-Fähigkeiten verbaut. Wie sich QNAPs... [mehr]

  • QNAP TS-332X im Test: Schnelles 3-Bay-NAS mit 10GbE und SSD-Cache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QSM_TS-332X_TEASER

    QNAPs TS-332X ist ein 3-Bay-NAS, welches bei einem durchaus attraktiven Preis einige interessante Besonderheiten mitbringt. So sind neben den drei Bays für 3,5-Zoll-Festplatten noch drei zusätzliche Slots für M.2-SATA-SSDs vorhanden, und eine 10-GbE-Schnittstelle ist in Form eines... [mehr]

  • Synologys Cloud- und Produktivitätslösungen im Praxiseinsatz

    Logo von SYNOLOGY

    Wer Hardwareluxx täglich liest, wird bereits mitbekommen haben, dass wir unsere IT-Infrastruktur in diesem Jahr grundlegend überarbeitet haben und seit diesem Sommer auf zwei FS3017 von Synology als Servergrundlage setzen. Unsere Webseite und sämtliche notwendigen sonstigen Funktionen werden von... [mehr]

  • QSAN XCubeNAS XN5004T im Test: leistungsstarkes Profi-NAS

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QSAN_XN5004T_TEASER

    Mit dem XCubeNAS XN5004T haben wir heute das Produkt eines in Deutschland weniger bekannten NAS-Herstellers im Test. Die Firma QSAN hat sich auf NAS/SAN-Lösungen für den professionellen Einsatz spezialisiert. Das XCubeNAS XN5004T als 4+1-Bay-NAS ist schon eines der "kleinsten" NAS-Modelle... [mehr]