> > > > Neue Labor-Version für FRITZ!Box mit Hotspot-Funktion und 160 MHz

Neue Labor-Version für FRITZ!Box mit Hotspot-Funktion und 160 MHz

Veröffentlicht am: von

avm fritzbox 7490AVM hat eine neue Labor-Version von FritzOS 6.98 für die beiden Modelle Fritz!Box 7490 und 7590 veröffentlicht. Neben Verbesserungen der Stabilität und Beseitigen von Fehlern, werden auch neue Funktionen integriert. 

Neu ist die Unterstützung des 160-MHz-Bandes. Diese Funktion steht allerdings lediglich der 7590 zur Verfügung. Weiterhin wurde auch die Einrichtung eines Mesh-Netzwerkes vereinfacht. Mit der neusten FritzOS-Version soll die Einrichtung auf einer zweiten Fritz!Box mit nur einem Tastendruck möglich sein. Damit kann der Nutzer die Reichweite und Stabilität seines WLAN-Netzes problemlos erweitern und muss keine aufwendige Einrichtung vornehmen.

Ebenfalls zu den Neuerungen zählt eine Hotspot-Funktion. Nach Aktivierung können Nutzer sich einfach in das WLAN-Netz der Fritz!Box einloggen und im Internet surfen. Diese Funktion sei vor allem für öffentliche Plätze wie Bars, Restaurants oder Arztpraxen interessant.  

Bei der Stabilität hat AVM am 2,4-GHz-Netz geschraubt. In der vorherigen Version wurden Webseiten bei Anbindung über das 2,4-GHz-Netz teilweise nur verzögert geladen. Mit der neusten Labor-Version soll dieser Fehler beseitigt sein.  

Alle interessierten Nutzer einer Fritz!Box 7490 oder 7590 können die neuste Labor-Version ab sofort installieren. AVM weist allerdings ausdrücklich daraufhin, dass es sich noch um eine Vorabversion handelt und durchaus noch Fehler vorhanden sein können. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (21)

#12
Registriert seit: 03.06.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Ich kann das Gemoser über die FB gar nicht nachvollziehen.
Das Ding ist nicht für Poweruser gedacht. Punkt. Wer Poweruserfunktionen will kauft etwas anderes und wer daß nicht akzeptieren kann hat eben Pech gehabt.

Die Teile sind dafür gebaut einfach konfigurierbar zu sein und ohne Macken ihren Dienst über Jahre hinweg ohne Änderungen der Konfi zu erledigen.

Ich wohne auf dem Land und leuchte mit einer 4790 ein Haus mit 370 Quadratmetern ohne Probleme aus. NAS und Telefon hängen dran. Fertig.
Zumindest für mich ist das Teil ideal.

Und der Preis stört mich nicht. Andere Leute kaufen für 1400€ ein Telefon weil da ein Apfel drauf ist. Oder sie geben über 10.000€ für einen Computern aus weil da ein Apfel drauf ist.
#13
customavatars/avatar147484_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Scummbar
Leutnant zur See
Beiträge: 1223
@pkoenig das freut mich für dich. In meiner Wohnung schafft es die 6490 nicht durch 2 wände (15cm) vom Büro ins Schlafzimmer. Luftlinie ca. 5 Meter. Und da die Firmware auch keine Einstellungen an der Stärke des Wifi Signals zulässt auch hier wieder ein Minus punkt. Dafür gibt es ja im Zubehör Antennen für die FB welche nochmals 60-85€ kosten. Womit wir dann im Preisbereich eines Ubiquiti Profi Gerätes sind. Welchen ich im Fall der Fälle immer noch auf US Settings setzen kann. Ob das nun hier zulässig ist sei mal dahin gestellt. Aber Technisch ist es möglich.
#14
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2779
Na dann kauf doch das Ubiquiti-"Profi"-Gerät. Wo ist das Problem?
#15
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern
Bootsmann
Beiträge: 709
Die FB hat sicher ihre daseinsberechtigung für den standarthaushalt. Die verbreitung ist den TK-unternehmen zu verdanken, die diese zum schleuderpreis raushauen.
Ich habe selbst eine FB 3490 nur noch als router, nutze aber eine Ubiquiti UAP-AC-PRO als AP da die FB zu instabil ist.
iDomiX hat auf <> ein interessanten vergleich dazu veröffentlicht.
#16
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Eigentlichj wollte ich mir den Kommentar schenken.... .
Aber was soll diese Diskusion?
Die Fritzbox ist nun mal ein relativ - sehr leicht zu konfiguriender Router der seine Arbeit meist über Jahre ohne Macken macht.
Dafür bezahlen Leute gerne "mehr" ->Apfel *Hust*.
Verstehen muss man das nicht. Tue ich beim Apfel z.B. auch nicht.

Weiß aber nicht was man an der FB jetzt groß an Features vermissen kann.
Telnet können 95% der User nicht zuordnen, weitere 2-3% wissen was das ist und usen es trotzdem nicht.
Was ich gerne als Kritikpunkte zu lasse:
USB3 Port mit nen paar MB/s ist einfach nur lächerlich.
#17
Registriert seit: 03.06.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Zitat FabiHabie;26192360
@pkoenig das freut mich für dich. In meiner Wohnung schafft es die 6490 nicht durch 2 wände (15cm) vom Büro ins Schlafzimmer. Luftlinie ca. 5 Meter. Und da die Firmware auch keine Einstellungen an der Stärke des Wifi Signals zulässt auch hier wieder ein Minus punkt. Dafür gibt es ja im Zubehör Antennen für die FB welche nochmals 60-85€ kosten. Womit wir dann im Preisbereich eines Ubiquiti Profi Gerätes sind. Welchen ich im Fall der Fälle immer noch auf US Settings setzen kann. Ob das nun hier zulässig ist sei mal dahin gestellt. Aber Technisch ist es möglich.


Dann hast du dir die Lösung deines Problems ja selbst auf dem Präsentierteller serviert: Wenn zur Lösung deines sehr speziellen Problems der Preis eines höherwertigen Gerätes notwendig ist, dann kauf das hochwertige Gerät. Fertig. Problem gelöst.
Deine Argumentation ist: "Ich will alle Features des neuen Galaxy S9 in einem Telefon für maximal 199€!" *mitdemfußaufdembodenaufstampf*
Das ist Unsinn. Werde erwachsen.
#18
Registriert seit: 03.06.2003

Obergefreiter
Beiträge: 73
Zitat pkoenig;26193032
Dann hast du dir die Lösung deines Problems ja selbst auf dem Präsentierteller serviert: Wenn zur Lösung deines sehr speziellen Problems der Preis eines höherwertigen Gerätes notwendig ist, dann kauf das hochwertige Gerät. Fertig. Problem gelöst.
Deine Argumentation ist: "Ich will alle Features des neuen Galaxy S9 in einem Telefon für maximal 199€!" *mitdemfußaufdembodenaufstampf*
Das ist Unsinn. Werde erwachsen.



Richtig, ich verstehe das FB Bashing auch nicht. Wer sich zu eingeschränkt fühlt, dem steht es doch frei bei allen anderen Herstellern zu kaufen!

Ich nutzte selbst seit Jahren die Fritz-Boxen und bin bis auf Kleinigkeiten immer zufrieden gewesen, auch vielleicht deshalb, da die Box alles für mich nötige gut kann. Für mich gehören da Internet, WLAN und Telefon dazu. Ein richtiges NAS wird eine FB halt auch durch den Anschlsus einer Platte definitiv nicht, aber das erwarte (zumindest) ich auch garnicht.

Vorbildlich ist bei AVM der Support, da bekommen auch jahrealte Modelle noch neue Software und/oder werden bei Sicherheitslücken noch gepatcht.
Ein Router eines asiatischen Herstellers wird softwareseitig meistens noch 2 Jahren nicht mehr gepflegt...

Aber all das weiß ich doch als informierter User und kaufe dann halt was anderes, wenn ich mit den bekannten Gegegebenheiten der AVM Produkte nicht zurecht komme!
#19
customavatars/avatar147484_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Scummbar
Leutnant zur See
Beiträge: 1223
@Dominik Der Support von AVM antwortet zwar hält aber trotzdem keine weiteren Lösungen parat welche von der Norm abweichen. Ein Beispiel meine 6490 wurde mit einem defekten Coax kabel angeliefert welche zu einem extrem hohen Packet loss von über 110000 Paketen fürte innerhalb von 24 Stunden. Man bemühte sich zwar mit dem Standart Procedere aber das man hier eine Lösung jenseits von anderen Herstellern bekommt wäre mir zumindest neu.

@pkoenig

Es ist absolut kein sehr spezielles Problem in einem Router die Möglichkeit zur VLAN Tagging zu implementieren. Und wenn man das schon nicht umsetzten möchte dann wenigstens dem Kunden die Wahl zu geben ein anderes OS auf die FB flashen zu können. Das können 34€ China Böller ab Werk. Wenn du dir mal die Mühe gemacht hättest dir die MIMO Verteilung auf der PCB der FB anzusehen wüsstest du wovon ich Rede. Hier werden dem Kunden suggeriert die FB hätte 2 Antennen verbaut. Was hier nicht der Fall ist es ist nur eine kleine Antenne mit 5CM Länge verbaut. Aber wenn das deinen Anforderungen genügt dann ist ja gut. Ausserdem habe ich absolut nicht die Wahl meines Routers trotz Routerzwang Gesetz da es einfach keine Docsis 3.0 / 3.1 Modems gibt in Deutschland. Hier könnte man durchaus ein Kabelkartell vermuten bzw. so Monopolisiert wie der Kabelmarkt ist, würde es mich nicht wundern. Ausserdem ist die FB bei weitem kein günstiger Router (natürlich nicht zu vergleichen mit RZ Ausstattung) sondern spielt im Privatbereich durchaus in der obersten Preisliga

Eine Kombi aus Router, Switch und AP von Ubiquiti kostet aktuell weniger als eine Fritzbox 7590
#20
customavatars/avatar118210_1.gif
Registriert seit: 15.08.2009
RLP
Bootsmann
Beiträge: 730
Mein S5 verbindet sich schon 120m vor dem Haus mit meiner 7490. Ich hab mit dem Teil keine Probleme. Mein [email protected] Rechner steht im Keller und ist über WLAN und 3 Etagen problemlos mit 55 Mbit verbunden. Und die Fritze ist nichtmal optimal positioniert.
#21
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6814
Zitat HWL News Bot;26190958
Damit kann der Nutzer die Reichweite und Stabilität seines WLAN-Netzes problemlos erweitern und muss keine aufwendige Einrichtung vornehmen.

Nicht nur das. Ich habe so quasie 2 Fritzboxen über Wlan Verbunden um im anderen Räumen auch Lan zu verfügung zu haben :).


Einstellen kann man einiges...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]

Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]