> > > > Auch AVM setzt auf Mesh-Netzwerke für das WLAN

Auch AVM setzt auf Mesh-Netzwerke für das WLAN

Veröffentlicht am: von

avm

Bei den WLAN-Netzwerken und der Versorgung einer Wohnung oder eines Hauses ist derzeit ein klarer Trend hin zu Mesh-Netzwerken zu erkennen. Die Anbieter haben dazu die verschiedensten Produkte im Angebot. In einem Mesh-Netzwerk gibt es einen zentralen Eintrittspunkt, an den sich mehrere Satelliten ankoppeln können. Ein solches Mesh-Netzwerk kann schnell und einfach erweitert werden. Heimanwender sollen nicht mehr durch zu komplizierte Einrichtungsassistenten geschickt werden.

Auch bei AVM scheint man diesen Trend erkannt zu haben. Für die PowerLine-Produkte verwendet man schon eine Mesh-Struktur. Gleiches ist nun auch für die WLAN-Netzwerke geplant. FRITZ!WLAN Repeater und WLAN/Powerline-Adapter bieten aufgrund ihrer modularen Ausführung ebenfalls eine bedarfsgerechte Erweiterung des WLANs. Wie in einem solchen Netzwerk üblich, tauschen sich die Geräte in einem Mesh untereinander aus, gleichen Einstellungen ab, optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte und dies laut Angaben der diversen Hersteller komplett selbstständig.

Aufbauend auf den bisherigen Funktionen der Hardware bietet AVM bereits folgende Merkmale:

  • Eine SSID/ein WLAN-Passwort für das gesamte Heimnetz
  • Optimiertes TV- und Videostreaming
  • Gemeinsamer WLAN-Gastzugang für alle FRITZ!-Produkte
  • Einheitliche WLAN-Nachtschaltung
  • Automatische Kanalwahl für jederzeit beste Verbindung
  • Intelligentes Crossband-Repeating in 2.4 Ghz und 5 Ghz
  • Bandsteering zur Nutzung des optimalen WLAN-Bands
  • Zentrales Update aller FRITZ!-Produkte im Heimnetz
  • Sicherheit durch Kennwortübernahme für Repeater und WLAN/PLC-Geräte

In den neusten Labor-Versionen kommen nun folgende Funktionen hinzu:

  • Neue grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz, Komfort und Leistung
  • Beste WLAN-Performance mit Mesh
  • Ein Tastendruck für alle Verbindungen
  • Vereinfachte Powerline-Erweiterung
  • Vereinfachter Laboreinstieg für Repeater und Powerline-WLAN-Repeater

Die neuste Labor-Version von FRITZ!OS steht für die FRITZ!Box 7490, FRITZ!Box 7580 und FRITZ!Box 7590 zur Verfügung. Ebenfalls verfügbar sind sie für den FRITZ!WLAN Repeater 1750E und FRITZ!Powerline 1240E. Der Download der Labor-Version ist direkt bei AVM möglich.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Auch AVM setzt auf Mesh-Netzwerke für das WLAN

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tri-Band und Mesh: Der AVM FRITZ!Repeater 3000 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZREPEATER3000

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Mesh und anderweitigen Lösungen zur Erweiterung des heimischen Netzwerkes beschäftigt. Mit dem FRITZ!Repeater 3000 hat AVM einen neuen Repeater vorgestellt, der in Verbindung mit einer FRITZ!Box eine schnelle und einfache Erweiterung des... [mehr]

  • Synology Mesh Router MR2200ac im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-MESH

    Mesh-WLAN-Systeme sind derzeit für viele Nutzer die ideale Lösung, um eine möglichst gute WLAN-Abdeckung über eine größere Fläche bzw. auch über mehrere Stockwerke zu erreichen, denn es ist keine fest installierte Ethernetinfrastruktur notwendig, um ein Mesh-System aufzubauen. Wir haben uns... [mehr]

  • QNAP TS-228A im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS228A_REVIEWTEASER

    Mit dem TS-228A hat QNAP Anfang des Jahres eine neues Einsteiger-NAS für zwei HDDs vorgestellt, welches das TS-228 abgelöst hat. Das wohnzimmertaugliche Design in Weiß hat QNAP beibehalten, aber einen deutlich schnelleren Quadcore-Prozessor mit 64-Bit-Fähigkeiten verbaut. Wie sich QNAPs... [mehr]

  • QNAP TS-332X im Test: Schnelles 3-Bay-NAS mit 10GbE und SSD-Cache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QSM_TS-332X_TEASER

    QNAPs TS-332X ist ein 3-Bay-NAS, welches bei einem durchaus attraktiven Preis einige interessante Besonderheiten mitbringt. So sind neben den drei Bays für 3,5-Zoll-Festplatten noch drei zusätzliche Slots für M.2-SATA-SSDs vorhanden, und eine 10-GbE-Schnittstelle ist in Form eines... [mehr]

  • Synologys Cloud- und Produktivitätslösungen im Praxiseinsatz

    Logo von SYNOLOGY

    Wer Hardwareluxx täglich liest, wird bereits mitbekommen haben, dass wir unsere IT-Infrastruktur in diesem Jahr grundlegend überarbeitet haben und seit diesem Sommer auf zwei FS3017 von Synology als Servergrundlage setzen. Unsere Webseite und sämtliche notwendigen sonstigen Funktionen werden von... [mehr]

  • QSAN XCubeNAS XN5004T im Test: leistungsstarkes Profi-NAS

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QSAN_XN5004T_TEASER

    Mit dem XCubeNAS XN5004T haben wir heute das Produkt eines in Deutschland weniger bekannten NAS-Herstellers im Test. Die Firma QSAN hat sich auf NAS/SAN-Lösungen für den professionellen Einsatz spezialisiert. Das XCubeNAS XN5004T als 4+1-Bay-NAS ist schon eines der "kleinsten" NAS-Modelle... [mehr]