> > > > Igeloptik: ASUS spezifiziert die neuen WLAN-Router RT-AC88U und RT-AC5300

Igeloptik: ASUS spezifiziert die neuen WLAN-Router RT-AC88U und RT-AC5300

Veröffentlicht am: von

asusZur diesjährigen IFA präsentierte ASUS zwei neue Router, die im Einsteiger- und High-End-Bereich angesiedelt sein sollen. Im Messechaos könnte die dazugehörigen Ankündigung untergegangen sein und zudem hielt sich ASUS mit technischen Daten noch etwas zurück – dies hat man nun nachgeholt. Die WLAN-Router RT-AC88U und RT-AC5300 werden noch einmal offiziell vorgestellt und sollen ab sofort auch verfügbar sein.

ASUS RT-AC88U

Den Anfang macht der ASUS RT-AC88U, der zwar wie ein Einsteiger-Gerät positioniert sein mag, hinsichtlich der technischen Daten aber aufzuhorchen weiß. Die wichtigsten Daten vornweg: Als WLAN-Router unterstützt der RT-AC88U WLAN nach 802.11a/b/g/n/ac im Dual-Band. Das bisher schnellste spezifizierte WLAN 802.11ac arbeitet dabei natürlich im 5-GHz-Band und soll eine Bandbreite von 1.734 MBit/s erreichen. Beherrschen sowohl Sende- wie auch Empfangsseite 1024QAM (Quadraturamplitudenmodulation, 5 GHz) sollen sogar 2.167 MBit/s möglich sein. Im 802.11n bei 5 GHz sollen es 800 MBit/s sein und im 2,4-GHz-Netz 1.000 MBit/s – auch hier wieder per 1024QAM.

ASUS RT-AC88U
ASUS RT-AC88U

Jeweils vier Antennen für das 2,4- und 5,0-GHz-Netz ermöglichen multiple Streams in Sende- und Empfangsrichtung (4x4 MIMO). Per ebenfalls verfügbaren Beamforming sollen somit möglichst viele Geräte mit der möglichst besten Bandbreite angebunden werden können. Ein Dual-Core-Prozessor nebst 128 MB Arbeits- und 512 MB Flashspeicher kümmern sich um die notwenigen Berechnungen und Steuerungen der verschiedenen Setups. Ein Highlight sind sicherlich die acht Gigabit-Ethernet-Ports, einer davon ist als konfigurierbarer WAN-Port ausgeführt. Mit der Anzahl der Anschlüsse eignet sich der RT-AC88U auch für Umgebungen an denen mehrere Rechner per Ethernet-Netzwerk angeschlossen werden sollen und macht einen Switch eventuell überflüssig. Per Link Aggregation lassen sich zudem zwei Gigabit-Anschlüsse zusammenlegen, was vor allem bei einem kompatiblen NAS sinnvoll sein kann. Jeweils ein USB-2.0- und USB-3.0-Anschluss lässt einen Drucker oder externe Speichermedien im Netzwerk verfügbar machen.

ASUS RT-AC88U
ASUS RT-AC88U

Weitere Details zum WLAN-Router finden sich direkt auf einer Produktseite bei ASUS. Der RT-AC88U soll ab sofort verfügbar sein, einen Preis nennt ASUS aber noch nicht.

ASUS RT-AC5300

Hinsichtlich des WLAN-Ausbaus noch eine Schippe drauf legt ASUS mit dem RT-AC5300. Anstatt jeweils einen 2,4- und 5,0-GHz-Netzwerkes lassen sich mit diesem WLAN-Router sogar zwei 5-GHz-WLANs aufspannen. Damit stellt der Router insgesamt zwei schnelle Netzwerke zur Verfügung und bindet ältere Geräte per 2,4 GHz ebenfalls noch an – den Reichweitenvorteil einmal außen vor gelassen.

ASUS RT-AC5300
ASUS RT-AC5300

Etwas weniger Flexibilität im Vergleich zum RT-AC88U bietet der AC5300 hinsichtlich der Ethernet-Anschlüsse. Derer sind nur vier vorhanden, von denen einer als WAN-Port genutzt werden kann. Bei diesem Modell ebenfalls zur Verfügung stehen jeweils ein USB-2.0- und USB-3.0-Anschluss. Auffälligstes Merkmal des RT-AC5300 sind sicherlich die acht externen Antennen, die an allen vier Seiten des Routers nach oben aufgestellt werden können.

ASUS RT-AC5300
ASUS RT-AC5300

Auch der ASUS RT-AC5300 bietet noch weitere Funktionen, die allesamt bei ASUS aufgeführt sind. Leider ist trotz baldiger Verfügbarkeit hier noch kein Preis bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Drobo 5N im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/DROBO5N_TEASER

Die Firma Drobo ist wahrscheinlich nur wenigen NAS-Interessierten ein Begriff, sie hat aber mit dem Drobo 5N schon seit längerem ein durchaus interessantes 5-Bay-NAS-System im Programm, welches sich in vielen Bereichen deutlich von den Mitbewerbern unterscheidet. So fokussiert sich das Drobo 5N... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Asustor AS6104T im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUSTOR_AS6104T_TEASER

Asustor ist ein weiterer NAS-Hersteller, der dank seines großen Produktportfolios für viele Anwendungsbereiche interessante Lösungen bieten kann. So kommt im aktuellen 4-Bay-Modell AS6104T mit dem Intel Celeron N3050 eine schnelle Dual-Core-CPU zum Einsatz, die bereits auch bei anderen... [mehr]