> > > > Synology veröffentlicht erste Beta-Version von DSM 6.0 (Update)

Synology veröffentlicht erste Beta-Version von DSM 6.0 (Update)

Veröffentlicht am: von

synologyNachdem Synology in der letzten Woche drei neue NAS-Systeme für Privatanwender und Einsteiger vorstellte, stellte man nun auch die erste Beta-Version seines neuen NAS-Betriebssystems zum Download zur Verfügung, welches sich ab sofort kostenlos ausprobieren lässt und eine Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen mit sich bringt.

Die neue Version des Diskstation Manager (DSM) wurde dabei für 64-Bit-Systeme optimiert und soll so auf entsprechenden Systemen die Performance deutlich steigern und in zukünftigen Geräten obendrein mehr als 4 GB Arbeitsspeicher für einen Prozess zur Verfügung stellen können. Laut Synology sollen sich mit DSM 6.0 kleinere Daten über Cloud Sync etwa 8,7 mal schneller synchronisieren lassen als bislang. Zudem bietet ein neuer Algorithmus bei Backups die Möglichkeit, diese nach Relevanz vorzuhalten und so etwas Speicherplatz einzusparen.

Großen Wert in DSM 6.0 legt man zudem auf gemeinsames Arbeiten innerhalb einer Unternehmung. Das neue Spreadsheet bietet simultane Editier-Funktionen für mehrere Nutzer, Versionshistorie sowie Tags und Links zum Dateiaustausch. Die überarbeitete Note Station unterstützt die Offline-Bearbeitung, ein vereinfachtes E-Mail-Clipping und das sofortige Umwandeln von Rohdaten in lesbare Diagramme. Zudem wird DS Note, aber auch DS Audio von der Apple Watch unterstützt, womit Anwender direkt von ihrem Handgelenk aus Notizen einsehen und Musikfiles steuern können. Passend dazu hat man der Video Station ein neues Oberflächen-Design spendiert.

synology dsm6 beta k
In knapp sechs Wochen soll die finale Version von DSM 6.0 erscheinen

Den integrierten Mail-Server sowie die dazugehörige Webmail-Lösung hat Synology für sein kommendes NAS-Betriebssystem ebenfalls überarbeitet. Dieses besitzt nicht nur eine modernere Optik, sondern soll dank Load-Balancing und Inhaltsschutz in Sachen Verfügbarkeit und Sicherheit einiges besser machen als der Vorgänger. Sowohl die browserbasierte Version wie auch der mobile Client von MailPlus können mit virtuellen Labels, Auto-Filtern und Stickern umgehen, was die Verwaltung von E-Mails noch einfacher machen soll.

Viele der neuen Funktionen richten sich überwiegend an Unternehmen, wie zum Beispiel Docker DSM. Damit können mehrere Instanzen bzw. Docker-Container auf einem einzigen NAS ausgeführt werden. Virtual DSM ermöglicht daneben eine zusätzliche Live-Migration virtualisierter DSMs von einem Host zu einem anderen ohne Ausfallzeiten oder Neukonfiguration.

Die erste Beta-Version von Synologys Diskstation Manger 6.0 steht ab sofort zum Download bereit. In knapp zwei Monaten will man eine weitere Beta-Version nachschieben, gefolgt von einem Release-Candidate weitere acht Wochen später. Insgesamt soll die Beta-Phase rund sechs Monate andauern. Unterstützt werden alle Geräte der Diskstation- oder Rackstation-Familie ab der x11-Serie. Unter allen Betatestern vergibt Synology in allen drei Phasen des Beta-Programms jeweils drei DS215j an die drei Beta-Tester, die das wertvollste Feedback gegeben haben.

Unterstützte Geräte für DSM 6.0:

  • Serie 16: RS18016xs+, RS2416RP+, RS2416+
  • Serie 15: RC18015xs+, DS3615xs, DS2415+, DS2015xs, DS1815+, DS1515+, DS1515, RS815RP+, RS815+, RS815, DS415play, DS415+, DS715, DS215j, DS215+, DS115j, DS115
  • Serie 14: RS3614xs+, RS3614xs, RS3614RPxs, RS2414RP+, RS2414+, RS814RP+, RS814+, RS814, DS414slim, DS414j, DS414, RS214, DS214se, DS214play, DS214+, DS214, DS114
  • Serie 13: DS2413+, RS10613xs+, RS3413xs+, DS1813+, DS1513+, DS413j, DS413, DS713+, DS213j, DS213air, DS213+, DS213
  • Serie 12: DS3612xs, RS3412xs, RS3412RPxs, RS2212RP+, RS2212+, DS1812+, DS1512+, RS812RP+, RS812+, RS812, DS412+, DS712+, RS212, DS212j, DS212+, DS212, DS112j, DS112+, DS112
  • Serie 11: DS3611xs, DS2411+, RS3411xs, RS3411RPxs, RS2211RP+, RS2211+, DS1511+, RS411, DS411slim, DS411j, DS411+II, DS411+, DS411, DS211j, DS211+, DS211, DS111

Update: Synology hat nun die zweite Beta-Version zur Verfügung gestellt. Verbesserungen gab es vor allem im Bereich Sicherheit. So wurden im neuen MailPlus Server nun ein verbesserter Mailware-Schutz eingebaut und auch SpreadSheet-Dokumente können in Beta 2 ab sofort verschlüsselt und mit anderen Nutzern geteilt werden. Zudem soll die Integration von "Let's Encrypt" die Verwaltung von SSL-Zertifikaten vereinfachen.

Update: Inzwischen wurde der Release Candidate veröffentlicht. Ein Release der finalen Version könnte schon zur Cebit 2016 in rund zwei Wochen erfolgen.

Social Links

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 17.07.2007
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1039
Ist wohl ein Fehler unter dem Bild oder? (Muss Monate sein)

In knapp sechs Wochen soll die finale Version von DSM 6.0 erscheinen
#2
customavatars/avatar163332_1.gif
Registriert seit: 16.10.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
Sieht auf den ersten Blick mal ganz Sauber aus.
Vorfällen die Treunnung der Apps vom DSM...
#3
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 5314
Wie sieht es mit dem ZFS Dateisystem aus?
Es gab ja Gerüchte in die Richtung.
#4
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 678
"und in zukünftigen Geräten obendrein mehr als 4 GB Arbeitsspeicher für einen Prozess zur Verfügung stellen können."

kann gut sein dass ich mich irre, aber ist es nicht so das bei 32bit Systemen insgesamt nur 3,5gb Speicher und 1GB pro Prozess genützt werden können?
#5
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3672
Du Irrst.
#6
customavatars/avatar6231_1.gif
Registriert seit: 18.06.2003
Görwihl
Admiral
Beiträge: 17266
Und leider bisher immer noch nichts um die DS als Domaincontroller nutzen zu können :(
#7
customavatars/avatar198273_1.gif
Registriert seit: 04.11.2013
M'Gladbach
Moderator
Beiträge: 3876
Zitat Digi-Quick;23947625
Wie sieht es mit dem ZFS Dateisystem aus?
Es gab ja Gerüchte in die Richtung.


Man hat sich ja für BTRFS entscheiden, somit ist zfs wohl raus...
#8
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 5314
Danke für für die Info.
da BTRFS noch nicht allzu lange auf dem Markt ist und es da noch keine Langzeiterfahrungen gibt ist diese Entscheidung zumindest mutig.
mWn werden bei BTRFS auch noch keine höheren "Raidlevel" unterstützt - nur Striping (0), Mirror (1) oder striped Mirror (10).
Die höheren Raidlevel (5 & 6) sind offenbar noch im Entwicklungs/Beta Stadium (https://btrfs.wiki.kernel.org/index.php/RAID56)
3-Fach Parity wird (noch?) gar nicht unterstützt (Raidz3).
ebeso fehlt mehrfach Mirror (N-Way Mirror) z.B. 3fach Spiegel.
#9
customavatars/avatar75233_1.gif
Registriert seit: 19.10.2007
Rostock!
Flottillenadmiral
Beiträge: 5037
Schon irgendwer in Fehler/Bugs gelaufen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]